PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PSA-Wert nach RPE



Sunflower_06
30.08.2006, 13:16
Hallo,

ich habe eine Frage zum PSA-Wert nach einer RPE: Ist es so, daß man wenn man 0,8 nach 2 Wochen nach der OP hat (vorher 41), man evtl. Krebzellen in sich hat? Hätte sonst der Wert auf 0,1 oder 0,2 gehen müssen? Habe gehört, daß der Wert in der darauffolgenden Zeit immer weiter senken soll.

Vielen Dank für Euren Ratschlag.

Sunflower

wowinke
30.08.2006, 13:46
Hallo
wenn man von einer Halbwertszeit( die zeit bis sich der Wert halbiert hat wenn nichts mehr nach kommt) für PSA von 2-3 Tage ausgeht würde der Wert in etwa passen und damit nicht aufzeigen dass noch Reste da sind.

von 41 auf 20,5 3 Tage
20,5 auf 10,25 3 Tage
5 auf 2,5 3 TAge
2,5 auf 1,25 3 TAge
1,25 auf 0,6 3 Tage



Gruß
Wolfgang

LudwigS
30.08.2006, 14:28
würde der Wert in etwa passen und damit nicht aufzeigen dass noch Reste da sind.
Gruß
Wolfgang
Das ist die eine Seite der theoretischen Betrachtung, Wolfgang, die andere Seite sind der hohe PSA von 41 und der hohe Gleasonscore von 8 in der Biopsie.
Das sind Daten, die zu keinem Anfangskrebs gehören.
Sehr wahrscheinlich (80%) liegt hier eine bereits systemische Erkrankung vor, die man mit einer OP allein nicht in den Griff bekommt.
Das wissen auch die behandelnden Ärzte und haben daher zusätzliche Therapien ins Auge gefasst.

Gruss Ludwig

wowinke
31.08.2006, 09:32
Hallo Ludwig,
Danke für die Ergänzungen, Da hast Du natürlich recht.

Gruß
Wolfgang