PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Forscher bilden Immunzellen zu Krebskillern aus



Martina Kausch
01.09.2006, 13:58
Eine aktuelle Meldung auf wissenschaft.de:



Genetisch veränderte Immunzellen sollen künftig Tumoren den Garaus machen. Amerikanische Forscher entnahmen 17 Hautkrebspatienten Immunzellen und veränderten sie genetisch so, dass sie Krebszellen erkennen und vernichten können. Die Wissenschaftler injizierten den Patienten anschließend ihre eigenen, neu bewaffneten Immunzellen. Bei zwei der Probanden zwang diese Therapie den Hautkrebs zum Rückzug. Den Wissenschaftlern zufolge könnten aufgerüstete Immunzellen zukünftig auch andere Krebsarten bekämpfen.

Die auch Lymphozyten genannten Immunzellen tragen auf ihrer Oberfläche Schlüsseleiweiße, die spezielle Moleküle an der Oberfläche von Tumorzellen erkennen können. Welche Tumorzellen sie aufspüren und damit vernichten können, wird von der genetischen Ausstattung der Lymphozyten bestimmt.
(...)
Nach Aussagen der Forscher können mit der Methode Immunzellen aufgerüstet werden, um auch andere Krebsarten wie beispielsweise Brust- oder Lungenkrebs zu bekämpfen.
(...)

Den gesamten Artikel können Sie hier lesen: http://www.wissenschaft.de/wissen/news/269261