PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wiedererlangung der Kontinenz



Günter55
14.09.2011, 11:31
Wir möchten auf folgende Veranstaltung hinweisen:


4. Oktober 2011, 19:00 Uhr
Diakoniekrankenhaus Mannheim
Speyerer Str. 91-93

"Wiedererlangung der Kontinenz"

mit folgenden Beiträgen

"Warum eine Anschlussheilbehandlung nach einer Prostatatherapie"
Oberarzt Dr. Jens Leiendecker
MediClin Staufenburg-Klinik in Durbach

"Inkontinenztraining (Beckenbodentraining)"
Frau A. Hildenbrand
Leiterin der Physiotherapie in der MediClin Staufenburg-Klinik in Durbach

"Operative Behandlung der Inkontinenz mit Schlingenbändern und künstlichem Schließmuskel"
PD Dr. med. Reinhold Tschada
Chefarzt der Urologie im Diakoniekrankenhaus Mannheim






Da dies nicht nur thematisch, sondern auch zeitlich eine sehr aufwändige Veranstaltung wird, möchten wir alle Teilnehmer bitten, sich bei der anschließenden Fragerunde kurz zu fassen.

An diesem Abend besteht die Möglichkeit für die Studie "Vorhersage eines klinisch gutartigen Verlaufs durch die DNA-Bildzytometrie mit Mikrokarzinomen der Prostata" (http://forum.prostatakrebs-bps.de/showthread.php?6676-Bitte-um-finanzielle-Unterst%FCtzung-einer-Studie-zur-DNA-Zytometrie) zu spenden.

Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Rhein-Neckar e.V.
Näheres siehe hier (http://www.selbsthilfegruppe-prostatakrebs.de/)

Josef
17.09.2011, 18:18
Selten gibt es hier eine "Antwort"
und so ist es auch diesmal.
Ich weiß aber, dass "euer" Forum auch von vielen Österreichern besucht wird, speziell von Wienern.
Daher:

http://rauchersheriff.at/rauchfrei/index.php?topic=686.msg3327#msg3327
EINLADUNG zum VORTRAG
„Inkontinenz beim Prostatakrebspatienten -
Ursachen und Therapie“

Vortragender:
Univ. Doz. Dr Wilhelm Hübner
Vorstand der Urologischen Abteilung am
Landesklinikum Korneuburg
2100 Korneuburg, Wiener Ring 3-5


Ort:
SELBSTHILFE PROSTATAKREBS
Festsaal
Obere Augartenstraße 26-28
1020 WIEN

Zeit:
Montag, 19. September 2011
18:00 Uhr


Herr Doz. Dr Hübner studierte an der Universität Wien und promovierte 1980. Er war ab 1988 Oberarzt an den urologischen Abteilungen der Krankenhäuser St Pölten, München – Rechts der Isar, und Wien-Hietzing. Dazwischen war er Visiting Associate Professor an der University of California, San Francisco. Seit 1988 leitet Herr Doz. Hübner die Urologische Abteilung am Landesklinikum Korneuburg, welche er zu einem Zentrum für die Therapie der Inkontinenz, besonders nach kurativen Behandlungen des Prostatakarzinoms, entwickelte.
Er ist außerdem Institutsleiter des Karl Landsteiner Instituts zur Erforschung von Funktionsstörungen und Tumoren des Harntrakts.
Herr Dozent Hübner gilt heute als einer der ersten Experten für die Behandlung der Inkontinenz nach RPE über die Grenzen Österreichs hinaus. Er wird in seinem Vortrag die Ursachen der Inkontinenz erklären und verschiedene Optionen zur Behandlung dieses „drängenden Problems“ besprechen.
Der Vorstand ist daher sicher, dass dieser Vortrag von besonders großem Interesse für unsere Mitglieder ist und hofft auf zahlreichen Besuch.

Für den Vorstand: Werner Pokstefl



-----------------------------------------------



Der Vorstand der Selbsthilfe Prostatakrebs hat Herrn Univ.Prof. Dr. Michael Marberger im Juli die Urkunde seiner Ehrenmitgliedschaft unseres Vereines überreicht. Herr Prof. Marberger hat uns versprochen unseren Verein zu unterstützen.Wir freuen uns auf eine enge und gute Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Marberger.

Ekkehard F Büchler
Obmann

Selbsthilfe Prostatakrebs
ZVR-Zahl:56977030 1020 Wien, Obere Augartenstraße 26 – 28, Tel./FAX: 01 – 333 10 10 , 0664-2346489
mail:info@prostatakrebse.at - www.prostatakrebse.at (http://www.prostatakrebse.at/) Büro: Di. 17h -19h, Do. 10h -12h