PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deutsche Krebshilfe - Mediathek



hans.z
08.10.2011, 11:13
Deutsche Krebshilfe hat jetzt eine Mediathek

KÖLN (eb). Die Deutsche Krebshilfe hat ihr Online-Angebot um eine Mediathek mit Filmen zum Thema Krebs erweitert.

Es handelt sich um fast 200 Beiträge aus dem TV-Magazin "in vivo", das die Deutsche Krebshilfe seit 2006 produziert, sowie um Ausschnitte aus Infofilmen.
Ein Video-Player ermöglicht das Abspielen ohne lange Ladezeiten.

Die Beiträge sind nach Tumorerkrankungen und übergeordneten Gebieten wie "Krebs bei Kindern", "Leben mit Krebs" und "Krebstherapien" sortiert. Eine Suchfunktion erleichtert das Navigieren.

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/krebs/article/672993/deutsche-krebshilfe-jetzt-mediathek.html?sh=6&h=-1259618615



Hier der Link zur Mediathek der Deutschen Krebshilfe:

www.krebshilfe.tv (http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/krebs/article/672993/deutsche-krebshilfe-jetzt-mediathek.html?sh=6&h=-1259618615www.krebshilfe.tv)



Beispiel Prostatakrebs:

http://www.krebshilfe.de/mediathek_prostatakrebs.html

RuStra
08.10.2011, 12:05
Deutsche Krebshilfe hat jetzt eine Mediathek

Beispiel Prostatakrebs:

http://www.krebshilfe.de/mediathek_prostatakrebs.html


Danke für den Tipp!

Ich habe mir gleich das erste Gespräch mit Prof. Rübben angeschaut. Er spricht davon, dass sie gerade mit der Krebshilfe dabei sind, eine Leitlinie zu entwickeln. Aus dieser Bemerkung schliesse ich, dass das Video schon etwas älter ist.

Tja, und dann kommen diese Sätze:


Herr Meier, Sie haben ein Karzinom, wenn wir das operieren, sind Sie auch sicher gesund. Das ist abgekapselt in der Prostata. Dann sollte man es operieren. Dann ist auch die Operation die beste Methode. Wenn das Prostatakarzinom die Prostatakapsel überschritten hat, dann ist die Strahlentherapie günstiger.

Das ist genau die Unterscheidung, mit der wir überhaupt nicht einverstanden sein dürfen. Mitnichten ist die OP die "beste Methode", wenn das PCa abgekapselt ist, der Beweis liegt nicht vor. Es ist nur die beste Methode, den Mann zu beruhigen, wenn er denn an den Herrn Dr. glaubt, mögliche Nebenwirkungen mal beiseite schiebt und insofern alles gut ist.

Wir haben hier am Beispiel dieses Videos genau das Problem wieder am Wickel, das im Nachbar-Diskussionsfaden Ralf-Rainer und Wolfgang diskutieren - ich werde mich an jener Stelle melden ... - es ist das politische Problem, wie sich der BPS öffentlich in die Debatte einmischt.