PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SHG-Prostatakrebs-Rhein-Neckar informiert



Harald_1933
29.11.2011, 16:12
Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Rhein-Neckar e. V. Günter Kupke ♦ Mülhauser Str. 25 ♦ 68229 Mannheim Gemeinnütziger Verein Mitglied im BPS, Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e. V. SHG PK RN e. V. · Günter Kupke · Mülhauser Str. 25 · 68229 Mannheim


Vorstand: Günter Kupke, Eberhard Birnbaum, Walter Riedel Internet: http://www.selbsthilfegruppe-prostatakrebs.de Tel.: 0621 128 55 239 ¨ Fax: 03212 10 22 238 ♦ E-Mail: SHG.Pros.RN@web.de Bankverbindung: Konto-Nr. 9 044 310 bei der Sparkasse Heidelberg BLZ 672 500 20 Vereinsregister Mannheim: VR2646 ♦ Gemeinnützigkeit durch FA Mannheim-Neckarstadt: 37006/60643


An alle
Betroffene, Freunde und Interessierte
Mannheim, 27. Nov. 2011 SHGEinladung_20111126a.doc
_
Sehr geehrte Damen und Herren!
Lieber Freund!
Wir möchten wieder alle Betroffenen, Angehörigen und Interessierte zu folgender Veranstaltung einladen:
6. Dezember 2011, 19:00 Uhr „Elastographie, ein Weg zur besseren Diagnostik des Prostatakarzinoms?“
Ein Vortrag von
Dr. Julia Heinzelbecker
„Die PREVAIL-Studie“
Dr. Kiriakis Hiller
Beide Ärztinnen an der Urologie der Universitätsmedizin Mannheim (UMM)
Im Mutterhaus-Saal
des Diakoniekrankenhauses
Speyerer Str. 91-93, 68163 Mannheim
Helfer zur Vorbereitung des Saales sind ab 18:00 Uhr recht herzlich willkommen.
PREVAIL-Studie
Nachdem die Studie zu „MDV3100 nach Chemotherapie“ bisher sehr gute Ergebnisse erzielt hat, wie uns Betroffene aus unseren eigenen Reihen berichteten, haben wir Frau Dr. Hiller von der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) auch für diesen Abend eingeladen, um über die Nachfolge-Studie „MDV3100 vor Chemotherapie“ (PREVAIL-Studie) zu berichten. Hier ergeben sich gerade für Betroffene mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom, die noch keine Chemo-therapie erhalten haben, sehr interessante Möglichkeiten für Ihre Therapie.
MDV3100 wurde für die Behandlung von Prostatakrebszellen entwickelt, die gegen eine Stan-dard-Hormontherapie unempfindlich (resistent) geworden sind. In Laboruntersuchungen mit re-sistenten Krebszellen führte die Verwendung von MDV3100 im Vergleich zu einer Standard-Hormontherapie zu einer stärkeren Blockierung der männlichen Hormone. Des Weiteren konnte MDV3100 Krebszellen abtöten, die gegen andere Hormontherapien resistent waren.

Harald_1933
07.12.2011, 17:19
Obwohl am 6. Dezember traditionell in erster Linie der Heilige Nikolaus begrüßt wird, fanden sich doch wieder zahlreiche Männer und Frauen zum monatlichen Treff der SHG-Prostatakrebs Rhein-Neckar ein. Frau Dr. Julia Heinzelbecker hielt einen flüssigen Vortrag unter dem Titel "Elastografie - ein Weg zur besseren Diagnostik". Obwohl bislang schon recht gute Erfolge erzielt werden konnten, ist diese Möglichkeit einer Hilfestellung für eine verbesserte Diagnostik zur Zeit nur in der Sekundär-Diagnostik anerkannt. Es besteht aber Hoffnung, dass die Elastografie bei einer Neufassung der S3-Leitlinie für Prostatakrebs auch für die Primär-Diagnostik empfohlen wird. Frau Dr. Kiriakis Hiller informierte uns über die Neue Prevail-Studie, die hier (http://www.studien.de/includes/studien_ausgabe/studien_ausgabe.php?STUDIEN_ID=601) nachzulesen ist. Die vorangegangene Studie 570 ist inzwischen abgebrochen worden, wie hier (http://www.studien.de/includes/studien_ausgabe/studien_ausgabe.php?STUDIEN_ID=570)zu erkennen ist.

Auch noch ein Hinweis zum (http://yourprostatecancer.com/de/index.html)Klinikum Mannheim.

P.S.: Diese:
http://yourprostatecancer.com/de/inclusion-exclusion-criteria.html
http://yourprostatecancer.com/de/physicians-about.html
http://forum.prostatakrebs-bps.de/showthread.php?6665-PREVAIL-Prä-Chemotherapie-MDV3100-Prostatakrebs-Studie&p=57737#post57737
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/PREVAIL.123825.0.html


Links hatte ich zum Thema noch im Speicher.