PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlafstörungen durch Hormonbehandlung



shg-pca-husum
03.05.2006, 10:36
Hallo,

im alten Forum gab es einen Thread, in dem dieses Thema ausgiebig erörtert wurde. Gast Elke war nicht unmaßgeblich beteiligt und hat damals ein Empfehlung für ein bestimmtes Medikament gegeben.

Kann sich einer von euch noch erinnern, was das war? Was gibt es noch an erprobten Mitteln und Erfahrungen?

Viele Grüße
Dieter

RalfDm
03.05.2006, 11:18
Hallo Dieter,

hier kommst Du zu dem thread:

http://www.carookee.com/forum/Prostatakrebs-Selbsthilfe/9712310-0-01113

Ralf

shg-pca-husum
03.05.2006, 14:18
Hallo Dieter,

hier kommst Du zu dem thread:

http://www.carookee.com/forum/Prostatakrebs-Selbsthilfe/9712310-0-01113

Ralf
Hallo Ralf,

das klappt leider nicht mit dem Link. Wenn ich richtig verstehe, ist das alte Forum bei carookee nicht mehr vorhanden.

Dieter

Oskar 47
03.05.2006, 19:38
Hallo Dieter,
m.W. war es Melatonin.
Gruß Oskar

RalfDm
03.05.2006, 20:09
das klappt leider nicht mit dem Link.

Hallo Dieter,

was soll ich sagen? Bei mir klappt's, ich habe es eben gerade noch versucht. Das kann aber auch daran liegen, dass ich dort noch als (Mit-)Administrator registriert und damit gegenüber Normsterblichen privilegiert bin. Wenn sonst niemand (außer z. B. Holger) mehr über diesen Link:
http://www.carookee.com/forum/Prostatakrebs-Selbsthilfe/
ins alte Forum kommt, dann war's erstmal, aber Holger arbeitet daran, die alten Beiträge zu archivieren.

Nachtrag: Der thread von damals kann im Forumextrakt nachgelesen werden: Nebenwirkungen - Schlafstörungen. Es war Melatonin.

Ralf

jürgvw
03.05.2006, 20:43
Hallo Schlafgestörte

Zu Melatonin kann ich die eigene Erfahrung beisteuern, dass es - zumindest bei mir - gut wirkt. Eine Kapsel vor dem Schlafengehen reicht durchaus, doch weiss ich nicht, ob das bei schwerwiegenden Schlafproblemen (die meinen halten sich durchaus in Grenzen) genügt. Von Nebenwirkungen habe ich nichts zu spüren bekommen ausser villeicht gelegentlich ein Gefühl der Müdigkeit am Vormittag.

Gruss!

Jürg

Friedhelm
03.05.2006, 21:36
Hallo Dieter,

im Zusammenhang mit Schlafstörungen habe ich mir 3 Namen notiert. Ich kann aber auf Anhieb nicht mehr sagen, welches wo gegen war. Aber das kann man ja herraus bekommen.

Insidon
Nitrazepam
Melatonin

Gruß

Friehdelm

dieterdo
04.05.2006, 11:31
Hallo,

im "FOCUS" ist zu Melatonin folgender Bericht erschienen:
http://focus.msn.de/gesundheit/news/schlafmittel_nid_28286.html

Viele Grüße aus Siegen
dieter

Carola-Elke
04.05.2006, 11:55
Hallo Dieter,

seit einiger Zeit verfolge ich dieses Thema mit Interesse und habe damals einen Link gefunden, in dem sogar eine Antikrebswirkung des Melatonins bestätigt wird:
"Melatonin zeigt vielversprechende Wirkung in der Krebstherapie"
http://www.wissenschaft.de/wissen/news/259500.html (http://www.wissenschaft.de/wissen/news/259500.html)

Außerdem noch ein paar banalere, teils kritische, teils sehr positive Infos zum Melatonin:
http://www.optipage.de/melatonin.html (http://www.optipage.de/melatonin.html)
http://www.vitabasix.com/de/index.php?page=106 (http://www.vitabasix.com/de/index.php?page=106)
http://www.depression-therapie-forschung.de/horm-sero-mela.html (http://www.depression-therapie-forschung.de/horm-sero-mela.html)
http://www.nurindeinemkopf.de/nidk_wo_e.html (http://www.nurindeinemkopf.de/nidk_wo_e.html)
http://www.vitamin-info.at/melatonin.htm (http://www.vitamin-info.at/melatonin.htm)
Hier bitte runterscrollen zum Melatonin:
http://www.ever.ch/Anti%20Aging/AntiAging-Dateien/frame.htm (http://www.ever.ch/Anti Aging/AntiAging-Dateien/frame.htm)


Nicht bloss in den USA, sondern auch in Europa, z.B. in Italien, kann man als Konsument das Melatonin in Drogerien problemlos einkaufen.
Da Melatonin ein körpereigenes Hormon ist, das im Alter vom Organismus selbst zunehmend weniger produziert wird, kann bei Schlafstörungen eine zusätzliche Einnahme zur Nacht kaum schaden und lohnt, es auszuprobieren, bevor man dauerhaft zu chemischen starken Schlafmitteln greift, die mit Sicherheit ein Abhängigkeitspotential besitzen.

Viele Grüsse,

Carola-Elke

shg-pca-husum
05.05.2006, 07:44
Dank Holgers Archivierungs- und (RAR)-Packkünsten lassen sich ja nun auch die alten Beiträge durchforsten. Nun weiß ich wieder den vermissten Link, veröffentlicht von "Gast Elke":

http://www.mdr.de/hauptsache-gesund/2284159-hintergrund-2280084.html

Übrigens: Carola-Elke klingt viel viel netter - und: Carola-Elke bedeutet für das Forum weit mehr als nur Gast.

Viele Grüße
Dieter