PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : suche Anwalt und Beratung nach schlechter PK Operation



leonardo
27.09.2006, 10:05
Hallo Forumsmitglieder
Bei mir wurde in Jahr 2003 ein PK festgestellt. PSA in mehreren
Untersuchungen 4.9, bei einer Stanze pT2apN0 Gleason 3+4=7
Ich war 51 Jahre. Auf Gund des Alteres und des Anfangsstadium meines PK entschloss ich mich zu einer radikalen Prosta OP mit Bauchschnitt. "In acht Wochen haben sie alles überstanden" sagte mein Arzt. Über den Nerven-erhalt könne er erst interoperativ entscheiden nach Karzinomlage. Operation verlief problemlos, das Personal im Saarland ist sehr nett. Dann Reha in Bad Wildungen, verschiedene Beckenboden-Gymnastik Kurse- Yantreve- es half alles nichts- keine Kontinenz.
Bei mehreren Untersuchungen wurde verkürzte Kontinezzone festgestellt-
also wenig Chance wieder dicht zu werden. Eine Zuidexunterspritzung in Mai 06 verschlimmerte den Zustand noch erheblich. Offensichtlich wurden bei der OP alle Fehler gemacht die möglich sind. Es wird mir nichts anderes als ein künstlichen Schließmuskel übrig bleiben mit allen beruflichen Folgen. Wer kann mir einen guten Anwalt,der in diese Sache schon einmal erfolgreich tätig war, und einen guten Operateur nennen.

Hans-W.
27.09.2006, 10:17
Hallo Leonardo,
ich würde mich an Prof. Stöckle, Klinik f. Urologie in der Uni Homburg wenden 06841-1624702 falls dies nicht die Klinik ist wo du operiert wurdest. In diesen Fällen wird mindestens ein Gutachten unumgänglich sein. Deine Vermutungen müssen Hieb und Stichfest nachgewiesen werden. Ich kenne einen sehr guten Anwalt in Trier, will hier aber keine Werbung machen, bitte bei Interesse nochmals per email melden.
Gruß,
Hans-W.

PaulEn
27.09.2006, 12:14
Hallo Leonardo,
zur Frage nach einem erfahrenem Operateur für künstlichen Schließmuskel sende ich Dir eine E-Mail.
Gruß Paul