PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wenn der Doktor einen schlechten Tag hat



Harald_1933
29.05.2012, 18:16
Ein falscher Schnitt kann Leben zerstören. Auch das reformierte Patientenrechtegesetz, das ab 2013 gelten soll, dürfte für Betroffene keine wirkliche Erleichterung bringen. Hier (http://www.welt.de/print/wams/finanzen/article106381998/Wenn-der-Doktor-einen-schlechten-Tag-hat.html) nachzulesen.

Und wenn's dann wirklich mal arg schief gelaufen ist, sollte man das (http://www.welt.de/print/wams/finanzen/article106382004/Aerztepfusch-So-kommen-Sie-zu-Ihrem-Recht.html) gelesen haben.

Immerhin für Nichterkennen von Prostatakrebs bekam ein Betroffener in Zweibrücken im Jahre 2007 35.000 € für Behandlungsfehler zugestanden. Und in Frankfurt a.M. im Jahre 2006 für zu spätes Erkennen von PCa, Inkontinenz und Impotenz nach OP (Organisationsfehler, Laborberichte nicht zur Kenntnis genommen) 120.000€

"Man muss die Dinge so tief sehen, dass sie einfach werden"
(Konrad Adenauer)