PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PSA Wert 19,3 gibt es das



herbie-59
27.06.2012, 10:24
kann es sein das man einen PSA Wert von 19,3 hat? ich hatte schon 2x eine biopsie der befund war jedesmal gutartig jetzt wollen sie mir den tumor ausschaben durch die harnröhre ist das O. K. und hat man nach der O.P:
schmerzen? wer kann mir antworten oder helfen bin nach einer O.P.100%schwerbehindert durch einen hirninfakt deswegen die Panik vor der Vollnarkose!!!
MFG:
herbie-59

silver dollar
27.06.2012, 15:28
Moin Herbie,
a)ja PSA 19,3 kann man haben
b)es wäre wünschenswert mehr über die Vergangenheit einschl der Gewebeprobenergebnisse zu haben
c)es wäre wünschenswert eien PSA Verlauf zu haben
d)es ist etwas verwunderlich, dass Du über Tumor schreibst, wenn ich Deine dürren Informationen richtig interpretiere, dann handelt es sich
um eine gutartige Prostatavergrösserung, die wird wenn es Probleme macht mit dem Verfahren TUR P, Du nennst es Auschabung behandelt.
Das geschieht unter Betäubung im Regelfall mittels elektr. Schlinge oder Laser.
e)es wäre abzuzprüfen ob der PSA 19,3 - und da sind wir wieder beim Verlauf - zutreffend ist und wenn ja sollte eine Korrelation mit dem Prostatavolumen erfolgen
einfach um abzuschätzen ob es eine gutartige Thematik ist, oder ob mehr dahinter stecken könnte
Zur TUR P - Ausschabung -
es wir dzur Abheilung ein Katheder gelegt, üblicherweise geht das ganze stationär für ca. 3 - 5 Tage da wird falls notwendig mit Medikamenten gegen
Schmerz geholfen, nach Katherentnahme ist an sich mit keinen kurzfristigen schmerzhaften Nebenwirkungen zu rechnen
f)hinsichtlich der Thematik Zeugungsfähigkeit / Spermaweg Richtung Blase / Schliessmuskel etc. solltest Du Dich mal mit Deinem behandelnden Urologen unterhalten

herbie-59
27.06.2012, 16:27
Herzlichen dank für deine antwort beruhigt mich etwas
erde mich melden wie es verlaufen ist

alex9999
15.11.2012, 10:57
Hallo Herbie,

ich habe ähnlichen Fall. Nur mein Urologe meint, diese Ausschabung wird nichts bringen solange man nicht sicher ist, dass es kein Krebs ist. Wenn es doch ein Krebs ist, kann die Ausschabung alles verschlechtern.

Gruß Alexander

tom aus lu
15.11.2012, 11:10
Hallo Herbie,

ich habe ähnlichen Fall. Nur mein Urologe meint, diese Ausschabung wird nichts bringen solange man nicht sicher ist, dass es kein Krebs ist. Wenn es doch ein Krebs ist, kann die Ausschabung alles verschlechtern.

Gruß Alexander

Ich glaube du solltest mal einen anderen Urologen konsultieren. Deine Geschichte und diese Aussage sind schon etwas seltsam.

Wie soll zu 100% ein Karzinom ausgeschlossen werden? Theoretisch könnte hinter jedem Prostataproblem ein Tumor sich verbergen. Auch eine negative Biopsie kann einen Tumor nicht ausschließen. Nach dieser Theorie dürfte zu keinem Zeitpunkt eine TURP durchgeführt werden.

Tom

premme
16.11.2012, 09:41
Hallo Herbie,

ich habe ähnlichen Fall. Nur mein Urologe meint, diese Ausschabung wird nichts bringen solange man nicht sicher ist, dass es kein Krebs ist. Wenn es doch ein Krebs ist, kann die Ausschabung alles verschlechtern.

Gruß Alexander


Hallo,

Wie in meinem Erfahrungsbericht zu lesen ist, wurde bei mir, schwankender PSA-Wert, und zweimal Biopsie, ohne Befund, bei der
TURP der PK festgestellt.
Lies mal.
Gruß
Reinhard