PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erste Ratschläge - Text von Ralf



RuStra
03.05.2006, 11:45
Damit auch in diesem Spezial-Forum
das Forums-Leben beginnt,
erlaube ich mir, auf unseren Allzeit-Text für Neu-Diagnostizierte hinzuweisen und ihn jedem Neuen ans Herz zu legen, Gruss, Rudolf

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

http://www.prostatakrebse.de/

da unter "Texte"

dann den Text suchen: Ralf-Rainer Damm: "Bei mir wurde Prostatakrebs festgestellt – was nun? (Erste Ratschläge für die Zeit nach Diagnose)"


Bei mir wurde Prostatakrebs festgestellt – was nun?
Geschrieben von einem Betroffenen für Betroffene – Verfasser: Ralf-Rainer Damm
Dieser Text soll ständig erweitert, ergänzt und auch, wo notwendig, korrigiert werden.
Aktueller Stand: 2. Mai 2006

RalfDm
03.05.2006, 12:02
Hallo Rudolf,

danke, dass Du auf meinen Text hinweist. Man kommt aber auch einfacher zu ihm: http://www.prostatakrebse.de, "Erster Rat" (eigener Button) oder gleich http://www.prostatakrebse.de/informationen/pdf/Erster Rat.pdf (http://www.prostatakrebse.de/informationen/pdf/Erste_Ratschlaege.pdf).

Ralf

W.Rellok
23.09.2012, 15:46
​​Hallo Ralf,

als interessierter Beobachter habe ich mich allmählich in die Materie "Prostatakrebs" hier im Forum eingelesen. Dabei sind Deine Texte beispielhaft. Danke!

Bei meinen Internisten-Kollegen werde ich im Vorstand das Forum mit all seinen Facetten und Möglichkeiten bewerben. Ich bin mir sicher, daß es gewisse Schwierigkeiten geben wird. In fest gefügte Strukturen etwas Neues einzuführen, ist so eine Sache. Ich werde berichten.

Hilfreich wäre der Blick in folgende Schrift, die aber leider im Buchhandel vergriffen ist.

Original oder Übersetzung des Buches "A Primer On Prostate Cancer" von Dr. med. Stephen B. Strum und Donna Pogliano

Wäre es möglich, irgendwie doch noch an ein Exemplar zu kommen?

Darf ich die Bitte an alle Forumsteilnehmer richten ?

Im Voraus herzlichen Dank!

Winfried

knut.krueger
23.09.2012, 16:07
Hallo,
die englische Ausgabe gibt es bei Amazon ab Lager.
Gruß Knut.

RalfDm
23.09.2012, 17:31
Hallo Winfried,

meines Wissens verfügt die Geschäftsstelle des BPS in Gehrden (http://www.prostatakrebs-bps.de/index.php?option=com_content&task=view&id=260&Itemid=253) noch über einige Exemplare der deutschen Ausgabe ("Ein Ratgeber zum Prostatakrebs") zum Schnäppchenpreis. Ruf doch mal dort an, aber besser erst in der übernächsten Woche, weil in der kommenden Woche dort nur eine Notbesetzung sein wird wegen des DGU-Kongresses in Leipzig (http://www.dgu-kongress.de/index.php?id=351), auf dem auch der BPS einen Stand betreiben wird.

Ralf

Harald_1933
24.09.2012, 12:21
Zum DGU-Kongress in Leipzig noch diese Ergänzungen von der Homepage des BPS:

http://www.prostatakrebs-bps.de/index.php?option=com_content&task=view&id=821&Itemid=260

http://www.prostatakrebs-bps.de/index.php?option=com_content&task=view&id=823&Itemid=260

Gruß Harald

Reinardo
25.09.2012, 09:34
Hallo:-

Zu A Primer on Prostate Cancer: Wie sehr die DGU an an einer besseren theoretischen Fachausbildung der Urologen interessiert ist, das zeigt sich am Verkaufserfolg der deutschen Ausgabe dieses hervorragenden Primer on Prostate Cancer. Dieses muehsam und mit viel (naivem) Enthusiasmus vom BPS unter seiner damaligen Fuehrung ins Deutsche uebersetzte Buch hat sich nach meiner Beobachtung schlechter verkauft als schales Bier und ist bei der Fachgesellschaft gaenzlich ohne Resonanz geblieben. Da war man froh, jedem in den SHGs Vortragenden das Buch noch gratis als Dankeschoen uebergeben zu duerfen und - nun endlich - die letzten Paar Exemplare verramschen zu koennen. Ich kaufe laufend Buecher auf Flohmaerkten in Deutschland und Spanien und kann hinsichtlich der Preisgestaltung beitragen, dass der regulaere Ramschpreis 1 Euro pro Buch betraegt.
Was nun die Schrift "Erster Rat" von Ralf-Rainer Damm betrifft, habe ich vor Jahren in anderen Foren eine sehr positive Kritik geschrieben, damit diese gute, aufklaerende Schrift nicht vergessen wird. Aber es gab gar keine Resonanz.
Diese Beobachtungen und Erfahrungen haben mich zum Skeptiker werden lassen, ob diese vielen gut gemeinten Bemuehungen zur Aufklaerung von neu Betroffenen ueberhaupt Sinn und Erfolg haben. Wer mit der Diagnose "Prostatakrebs" konfrontiert ist, wird immer glauben und tun, was die Aerzte und Autoritaeten ihm raten, von wenigen starken Charakteren abgesehen. Der Bundesverband BPS in seiner derzeitigen Konstellation ist auch gar nicht in der Lage, hieran etwas zu aendern. So halte ich die guten Absichten von RuStra, Winfried und R.R.Damm fuer ehrenwert zwar, aber hinsichtlich erhoffter Erfolge fuer aussichtslos. Vain efforts.

Gruss, Reinardo

W.Rellok
25.09.2012, 10:16
Lieber Reinardo,

da kennst du den Winfried schlecht!


So halte ich die guten Absichten von RuStra, Winfried und R.R.Damm fuer ehrenwert zwar, aber hinsichtlich erhoffter Erfolge fuer aussichtslos. Vain efforts.



Heulen könnte ich nachträglich über meine Unwissenheit während meiner aktiven Zeit als Medizner. Ich war auf mein schönes Fachgebiet Innere Medizin fokusiert. Ich war stolz, auf den jeweiligen Kongressen das Neueste vorzufinden und in der Praxis anzuwenden. Und meine Patienten waren kongruent.


So, das hat sich geändert. Durch Internet ist die Arbeit der Selbsthilfegruppen eine Herausforderung für den tätigen Arzt. Dieser ist in seiner Berufsgruppe ebenfalls durch das Internet auf einer neuen Plattform tätig. Der Skeptiker wird mit Recht das Gesamtkonzept der bisherigen Bemühungen zur Aufklärung kritisch sehen. Aber all die Mühe, die bisher auf sehr eindrucksvolle Weise Früchte trägt, muß in neues Konzept gebracht werden.

Ich mach mir keine Illusionen darüber, mit welch skeptischen Blicken ich bei meinen Vorstandskollegen mit meinem Anliegen auflaufen werde. Davon lasse ich mich nicht abhalten. Ich werde ihnen entgegenhalten: "Das wirkliche Dilemma besteht darin, dass die Mediziner nicht erkennen können, ob ein so gefundener Tumor gefährlich ist oder ob er dem Betroffenen zeitlebens nie Probleme bereiten wird." Marc B. Garnick

Winfried