PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 7. Deutscher Medizinrechtstag



RA K. Mielke
06.10.2006, 11:51
Liebe Forumsteilnehmer,

am 15. und 16. September fand in Berlin der 7. Deutsche Medizinrechtstag der Stiftung Gesundheit statt. Die Tagung stand unter dem Motto "Neue Strukturen - knappe Kassen - neue Konflikte".

Die Vorträge der insgesamt sehr interessanten Veranstaltung stehen nunmehr unter

http://www.medizinrechts-beratungsnetz.de/aktuelles/mrt2006-vortraege.htm

zum Download bereit.

Viele Grüße,

Kai Mielke

Günter Feick
07.10.2006, 15:18
Hallo Kai,

das ist spannende Lektüre. So beschreibt der Vortrag - Neue Entwicklungen und Finanzierungsmodelle bei der Integrierten Versorgung (http://www.medizinrechts-beratungsnetz.de/PDF/MRT2006/Vortrag_Hildebrandt.pdf) die Elemente der Betriebswirtschaft, welche unbedingt Eingang in unser Gesundheitswesen finden müssen. Das sind die Anreize zu wirtschaftlicherem Umgang mit den Beiträgen der Versicherten durch die Erfolgskontrolle und eine Belohnung guter Leistung. Im jetzigen System wird gute Leistung nicht belohnt und weniger gute Leistung nicht erkannt und deshalb genau so bezahlt wie gute Leistung.

Das vorgestellte, reale Beispiel der medizinischen Versorgung für das Kinzigtal durch eine neue Organisationsform ist ein bemerkenswertes Projekt, um die notwendigen Elemente der Betriebswirtschaft dort zu installieren. Eine gute Entscheidung war hierbei die Einrichtung des Patientenbeirates. Denn es ist unverzichtbar die Finanziers des Gesundheitssystems, die Beitragszahler, in die Prozesse der Planung, Auswertung und Kontrolle einzubeziehen. Welches System in einer demokratischen Gesellschaftsform könnte ohne diese grundsätzlichen Mechanismen funktionieren? Meine Antwort ist - keines konnte es ohne die Beteiligung der Aktionäre.

Die Tatsache der kürzlich erfolgten Einrichtung eines Patientenbeirates in der Hessischen Kassenärztlichen Vereinigung ist auch das Ergebnis dieses Erkenntnisprozess und bietet die Chance Transparenz, Kontrolle und Dynamik im Gesundheitswesen zur Wirkung zu bringen.

Gruß

Günter