PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrung Klinik Bergisches Land in Wuppertal



wesoj55
04.02.2013, 08:38
Hallo miteinander,

da ich heute meinen letzten Tag in der o.g. Klinik habe, möchte ich, wie bereits erwähnt, euch meine Erfahrungen mitteilen.

Ich hatte leider im Vorfeld sehr wenig Informationen über dieses Haus bekommen.

Ich war vom 08.01.2013 bis zum
05.02.2013 in dieser Klinik zur AHB.

Von mir gibt es in fast allen Bereichen
nur vorbildliches zu bemerken.

Alle Mitarbeiter,
von der Reinigungskraft bis zum Chefarzt sind alle stets sehr freundlich
und stehen bei evtl. Fragen jederzeit zur Verfügung.

Man hat nie das Gefühl,
das man als Patient nicht vollwertig angesehen wird.

Der Speisesaal ist ein Traum.

Essensangebot überdurchschnittlich,
reichlich Auswahl und SUPER PERSONAL.

Ebenso die Anwendungen.

Durchweg sehr nette, hilfsbereite Therapeuten.

Es gibt ein sehr schönes Schwimmbad, welches auch privat genutzt werden kann.

Patientenzimmer ( ich war im Neubau )
sind sehr groß, immer perfekt gereinigt, und mit dem ausgestattet, was man erwartet.
Was evtl. in den Sommermonaten fehlt, ist ein kleiner Kühlschrank im Zimmer.
Ich habe ihn aber im Winter nicht vermisst.

Was ich nicht beurteilen kann, ist das Beckenbodentraining.
Ich war bei der Anreise bereits kontinent und braucht somit dieses Training nicht.

Sozialer Dienst ( Frau Schreier ) sehr erfahren und hilfsbereit.

Was evtl. verbesserungswürdig wäre, ist die Beschilderung im ganzen Haus.

Außerdem benötigt man ein bis zwei Tage um sich überall im Haus zurecht zu finden.


Da ich vor gut einem Jahr bereits in der Klinik Birkental in Bad Wildungen ( Reinhardshausen ) war,
würde ich nach meinem Empfinden behaupten, das man hier in der Klinik genau so gut aufgehoben ist wie in Birkental.

Wie ich gehört habe, gibt es hier einige Mitarbeiter ( Urologen, Chefkoch etc. ) die vormals in Bad Wildungen tätig waren.

Man merkt in Gesprächen mit den Mitarbeitern, das man hier sehr bemüht ist, den Standart der Kliniken in Bad Wildungen zu erreiche, bzw. besser zu werden.

Ich würde jederzeit wieder hierhin kommen !!!!

Hoffe das ich hiermit dem einen oder anderen in seiner Entscheidungshilfe zur Kliniksuche helfen konnte.

Bei evtl. Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße
Jürgen

Heribert
04.02.2013, 09:20
Hallo Jürgen,

für Deinen Bericht von der Klinik Bergisches Land besten Dank.
Was mir und sicher auch den Neubetroffenen in Deinem Bericht zu kurz gekommen ist, wäre eine Aufzählung der physiotherapeutischen Maßnahmen und natürlich eine Beschreibung von Mitbetroffenen, die an der Kontinenztherapie teilgenommen haben und wie erflogreich sie verlaufen ist. Es fehlen also, die spezifischen therapeutischen Leistungen, die für den inkontinenten, impotenten frisch Prostatektomierten von primärer Bedeutung sind.

Wenn Du hierzu noch etwas ergänzendes berichten könntest, wäre toll.

Vielen Dank und herzliche Grüße
Heribert

wesoj55
04.02.2013, 09:49
Sicher,

werde es mal nachholen.

Die Beraten in Richtung Potenz waren aufschlussreich und sachlich erklärt.

Es wurden div. Hilfsmittel ( Tabletten, Pumpe, Skat, Muse )vorgestellt und es besteht jederzeit die Möglichkeit, ein Einzelgespräch zur weiteren Beratung mit den Urologen zu vereinbaren.
Nur wenn man es bereits vorher schon gehört hat, ist es nicht wirklich neu.
Aber für Erstpatienten sicherlich eine Aufklärung.

Es gibt div. Anwendundungen im Bereich Wirbelsäulen - und Atemgymnastik.

Über den Bereich Kontinenzübungen kann ich wie erwähnt nichts persönliches berichten.
Die Aussagen der Mitpatienten sind dahingehend, das man was gelernt hat zufrieden mit den Ergebnissen ist.
( zumindestens meistens, aber das wissen die betroffenen Leidensgenossen sicherlich, das man keine Wunder erwarten darf )
Desweiteren gibt es eine sehr gute Bäderabteilung mit div. Anwendungsmöglichkeiten.
Ebenso einige Massageangebote.
Zwei sehr gute Phychloginnen sind ebenfalls im Haus und bieten neben Einzeltherapien auch Entspannungs- und noch anderweitige Gruppensitzungen an.

So, ich hoffe das ich noch etwas aufklären konnte.

Notfalls fragt mich, bin gerne bereits, noch weiteres zu berichten.

Gruß
Jürgen

RalfDm
04.02.2013, 12:01
Fürs Protokoll (den Forumextrakt):

Zwei sehr gute Phychloginnen sind ebenfalls im Haus
Sind das Psychologinnen oder Physiotherapeutinnen?

Ralf

wesoj55
04.02.2013, 12:23
Hallo Ralf,

die ich meine sind Psychologinnen,

es gibt aber auch einige Physiotherapeuten/innen.

Entschuldigung wegen des Schreibfehlers.

Jürgen