PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Modifizierter, neuer Leitfaden auch für den BPS tauglich?



Hans-J.
09.02.2013, 18:02
Hallo Ralf&Forum,

wäre der nachfolgende Link eine Möglichkeit für Neubetroffene oder evtl. durch Verkürzung oder Aufteilung überschaubarer und nahe am Zeitgeschehen zu sein.
Zumindest einer Überlegung wert.

http://www.urologenportal.de/fileadmin/MDB/PDF/KFU_PCa_120223_FIN_barierrefrei.pdf

Grüsse
Hans-J.

RalfDm
09.02.2013, 18:25
Hallo Hans-J.,

ich verstehe nicht ganz, worauf Du hinaus willst. Dein Link verweist auf die Früherkennungsbroschüre der DGU et al. (auch Vertreter des BPS waren an ihrer Entstehung beteiligt). Für Neubetroffene hat sich das Thema "Früherkennung" erledigt. Ich deute Deinen Beitrag mal so, dass Dir 87 Seiten als Lesestoff für jemanden, der überlegt, ob er mal an einer Früherkennungsmaßnahme teilnehmen soll, etwas lang erscheinen. Diese Meinung teile ich durchaus. Der BPS hat aber keine Urheberrechte an dem Text, kann also nicht willkürlich Kürzungen oder auszugsweise Veröffentlichungen von Textauszügen vornehmen.

Was der BPS hingegen hat, ist eine eigene – kürzere – Broschüre zur Prostatakrebs-Früherkennung. Sie ist älter (etwa zwei Jahre), kürzer und – wie ich meine – knackiger als die DGU-Broschüre. Sie wurde von Patienten geschrieben, die wussten, wie Männer ticken könnten, bei denen noch gar kein Krebs festgestellt worden ist.

Beide Broschüren können bei der Geschäftsstelle Gehrden des BPS angefordert wrden, siehe hier (http://www.prostatakrebs-bps.de/index.php?option=com_content&task=view&id=781&Itemid=217).

Ralf