PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Höfliche Frage rund um Avodart 0,5



paris1
05.06.2014, 20:48
Hallo liebe Forumsleser

warum wird bei Einnahme von Avodart der PSA Wert im Ergebnis doppelt genommen?

Beispiel:

Mein PSA Wert schiebt sich über die Jahre langsam nach oben. (Bin 66 Jahre alt)
Es wurden ca. 30 Biopsien gemacht und auch MRT, aber alles negativ. Nichts zusehen!

Die Größe der Prostata ist um die 65, also sehr groß!

PSA September 2013 war er bei 9,4
PSA März 2014 bei 10,4
PSA Wert jetzt im Juni 2014 nach 3 Monate Avodart bei 6 (den man wohl mal zwei nehmen muss) also 12

Ich nehme auf anraten des Arztes seit März Avodart und meine Prostatagröße ist innerhalb von 3 Monate von ca. 65 auf 40 gesunken.
Das Wasser lassen macht Freude. Ich soll weiter Avodart nehmen um die Prostata noch kleiner zu kriegen.

Was ich nicht verstehe?

Warum wird der PSA Wert bei Einnahme von Avodart verdoppelt?

Die Prostata ist doch massiv kleiner geworden und der PSA Wert ist weiter ganz oben.

Müßte der PSA Wert nicht auch sinken, wenn die Prostata kleiner wird?

Danke für Eure Hilfe

helmut.a.g.
06.06.2014, 08:22
@paris1:

Als Faustregel gilt, dass Prostatavolumen mit dem Faktor 0,067 zu multiplizieren. Daraus ergibt sich der tPSA-Wert welcher dem "gutartigen" (beningnen) PSA-Anteil entspricht. (ohne Advodart)
In Deinem Fall: Bei einem Drüsenvolumen von 65 ml, 65 x 0,067 = 4,355 ng/ml.
Das heisst, 4,4 ng/ml ist OK, alles andere darüber Abklärungsbedürftig.

Gruss Helmut

paris1
11.06.2014, 08:26
@paris1:

Als Faustregel gilt, dass Prostatavolumen mit dem Faktor 0,067 zu multiplizieren. Daraus ergibt sich der tPSA-Wert welcher dem "gutartigen" (beningnen) PSA-Anteil entspricht. (ohne Advodart)
In Deinem Fall: Bei einem Drüsenvolumen von 65 ml, 65 x 0,067 = 4,355 ng/ml.
Das heisst, 4,4 ng/ml ist OK, alles andere darüber Abklärungsbedürftig.

Gruss Helmut

Erst einmal vielen Dank für die Antwort Helmut!

Unklar ist für mich noch:

Was ich nicht verstehe?

Warum wird der PSA Wert bei Einnahme von Avodart verdoppelt?

Die Prostata ist doch massiv kleiner geworden und der PSA Wert ist weiter ganz oben.

Müßte der PSA Wert nicht auch sinken, wenn die Prostata kleiner wird?

Danke für die Antworten!

LudwigS
11.06.2014, 09:41
Warum wird der PSA Wert bei Einnahme von Avodart verdoppelt?

Die Prostata ist doch massiv kleiner geworden und der PSA Wert ist weiter ganz oben.

Müßte der PSA Wert nicht auch sinken, wenn die Prostata kleiner wird?

Danke für die Antworten!

Die Halbierung des PSA unter Proscar/Avodart ist ein Mittelwert.
Die individuelle Reduzierung kann zwischen 30% und 70% liegen.

Das PSA im Blut sind Leckverluste der Prostata.
Und die hängen von der Dichtheit der 20 bis 30 kleinen, Sekret produzierenden und speichernden Drüsen innerhalb der Prostata ab.

Diese Leckverluste variieren je nach Alter und Größe der Prostata und den Füllungsständen der 20-30 sekretorischen Drüsen.

Und die Ejakulatmenge soll ja - was man so liest - etwa 30 % kleiner sein.

Das wäre (m)eine logische Erklärung.

Gruß Ludwig