PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Habe mich entschlossen.



jogi2907
08.10.2014, 12:51
Hallo zusammen.
Habe mich nun entschlossen nach gesprächen mit Familie und Ärzten. Die Prostata entfernen zu lassen ( Da Vinci op ) am 04.11.14 im Prosper-Hospital Recklinghausen.
Ich habe hier im Forum sehr Hilfreiche Themen gelesen die meine Entscheidung zu einer op ob positiv oder negativ ein wenig leichter gemacht haben.
Mfg.
jogi



Ps hat einer erfahrung mit oben genannter Klinik gemacht habe bisher nur gutes gehört.

alexand
08.10.2014, 20:08
Hallo zusammen.
Habe mich nun entschlossen nach gesprächen mit Familie und Ärzten. Die Prostata entfernen zu lassen ( Da Vinci op ) am 04.11.14 im Prosper-Hospital Recklinghausen.
Ich habe hier im Forum sehr Hilfreiche Themen gelesen die meine Entscheidung zu einer op ob positiv oder negativ ein wenig leichter gemacht haben.
Mfg.
jogi



Ps hat einer erfahrung mit oben genannter Klinik gemacht habe bisher nur gutes gehört.

hallo

wie kann man sich in der heutigen Zeit zu einer RPX entscheiden und Nebenwirkungen wie ED und Inkontinenz in Kauf nimmt ?

gruss mario

skipper
08.10.2014, 22:27
Hallo Mario,
dein Kommentar ist weder hilfreich ,noch fundiert oder in irgendeiner Weise geeignet Jogi in seiner Entscheidungsfindung zu unterstützen.
Gruß Skipper

Hvielemi
08.10.2014, 23:23
wie kann man sich in der heutigen Zeit zu einer RPX entscheiden und Nebenwirkungen wie ED und Inkontinenz in Kauf nimmt ?

Aber Hallo Mario,
jetzt übertreibst Du deine HIFU--Euphorie aber gewaltig.
Jogi könnte kontern mit diesem Satz:
" Wie kann man in der heutigen Zeit auf eine RPX verzichten und damit bei zweiseitigem Befall mit HIFU
von vornherein zumindest einseitig auf Heilung verzichten"
Ich hatte nach der RPE weder ED noch Inkontinenz zu beklagen, im Gegenteil, die Erektionen
mitsamt dem Katheter drin waren nicht besonders erquicklich.

Es ist schon klar, dass Du je nach Seite noch zwei bis drei Schüsse frei hast. Klar ist aber
nicht, ob Du mit diesem experimentellen Verfahren am Ende geheilt seiest und ob bei so vielen
Brutzelvorgängen in deiner Prostata noch viel von Erektion und Kontinenz verbleibe.
Um solche Fragen im Rahmen einer Studie herauszufinden, bekommst Du ja die HIFU am USZ.

So sehr ich deinen Entscheid zur HIFU unterstütze, so wenig begrüsse ich es, Mitbetroffene,
die sich anders entschieden haben, mit Häme zu überschütten.

Carpe noctem!
Hvielemi

lumberjack
09.10.2014, 07:39
Hallo Mario,

mit Interesse habe ich deine Beiträge mitverfolgt und bin gespannt auf weitere Berichte von einer hoffentlich weiterhin positiven Auswirkung deiner HIFU-Therapie.
Jedoch solltest du die Entscheidung anderer Patienten gleichermaßen respektieren. Ob Jogi sich einer Übertherapie unterzieht oder unter den Folgen der RPE jemals zu leiden hat, bleibt erst einmal offen.

"wie kann man sich in der heutigen Zeit zu einer RPX entscheiden und Nebenwirkungen wie ED und Inkontinenz in Kauf nimmt ?"

Ich persönlich hätte vor 20 Jahren mehr Angst vor einer RPE als in der heutigen Zeit.


Jack

AndreaC
09.10.2014, 08:26
Auch mein Mann hatte sich zur OP entschlossen trotz Mikrobefund in einer einzigen Stanze und GS 7a, da ihm alle anderen Möglichkeiten mit gerade mal 46 Jahren zu unsicher waren. Die OP hat er mehr als gut verkraftet, fühlt sich wohl, Inkontinenz ist kein Thema bis auf ab und zu mal ein Tröpfchen bei Belastung.
Der histologische Befund bekräftigte ihn auch im Nachhinein in seiner Entscheidung, da zwar GS 7a geblieben ist, aber beide Seiten befallen waren und auch um einiges mehr, wie der bei der Biopsie gefundene Befund erwarten lies.

helmut.a.g.
09.10.2014, 09:30
Klar ist aber nicht, ob Du mit diesem experimentellen Verfahren am Ende geheilt seiest und ob bei so vielen
Brutzelvorgängen in deiner Prostata noch viel von Erektion und Kontinenz verbleibe.

@mario:

Im Frühjahr 2013 favorisierte ich die HIFU für eine eventeuelle lokale Therapieoption bei meinen Low Risk Tumor, für den Fall der Fälle.
Ich wandte mich an einem der HIFU-Pioniere in Deutschland, Dr. med. Thüroff, urologischer Oberarzt am Klinikum München Harlaching, um Vorab zu klären ob ich ein Kandidat dafür sein könne.
Ich erlebte ihn als einen sehr ruhigen und verantwortungsbewussten Arzt. Was die Erhaltung der Errektion und Kontinenz betrifft so erläuterte er mir, sei dies abhängig von der Raumforderung des Tumors in der Drüse. D.h. das klinische T-Stadium ist entscheidend, und wo der Tumor, die Läsionen (mulifokale Situation) angesiedelt ist, sind. Bei einer fokalen HIFU-Behandlung, einseitiger Befall, könnte dies nur garantiert werden, wenn der Tumor günstig lokalisiert ist, und nicht an der Perepherie der Drüse, entlang des neurovaskulären Bündels, oder an der Basis, kranial zum Blasenhals. Auch bei der HIFU müsse ein Sicherheitszone um den Tumor herum gegeben sein. Sollte ein beidseitiger Befall der Drüse vorliegen, so ist die Wahrscheinlichkeit genauso hoch bzgl. der Errektions-, Kontinenzerhaltung wie bei einer RPE.
Bevor Dr. med. Thüroff eine HIFU durchführt verlangt er vom Patienten eine aktuelle, mind. 24- Stanzen Biopsie, durchgeführt mit einem aussagekräftigen bildgebenden Verfahren.

Er wiess explizit darauf hin, dass diese zum ersten eine experimentelle Therapie sei, und zweitens nur für Patienten geeignet ist, wo aus gesundheitlichen Gründen keine OP möglich ist, oder eine RPE kategorisch abgelehnt wird.

Gruss Helmut

lumberjack
09.10.2014, 10:10
@Helmut

Danke für diesen sachlichen und fundierten Beitrag zu diesem Thema.

Jack

Hartmut S
09.10.2014, 10:42
Mario befindet sich nun im Sack, und wir schlagen drauf.
Nun sollte er aber wieder rauskommen.
Ich habe auch schon sehr viel Blödsinn geschrieben, wenn ich nicht gut drauf war.
Unter meinen blauen Flecken leide ich noch heute.
Vielleicht sollten wir mall einen Betriebsrat gründen. *ggg*

Mir geht es nach der RPE gut.
Mag sein, dass ich Glück gehabt habe.
Dann gehöre ich zu den 80 %, die kaum Nebenwirkungen haben.
<o:p></o:p>
Gruss
Hartmut

Hvielemi
09.10.2014, 11:18
Mario befindet sich nun im Sack, und wir schlagen drauf.
Nun sollte er aber wieder rauskommen.

Mir geht es nach der RPE gut

Lieber Hartmut

Schön, von Dir dieses Klare Wort zu hören: "Mir geht es gut".

Der Sack von Mario ist nicht zugeschnürt.
Ich schrieb:

"So sehr ich deinen Entscheid zur HIFU unterstütze, ...",
und das war keine Floskel.

Wie schön wäre es, wenn Dr. Eberlis Studie am USZ und jene
von Prof. Schostak et al. ergäben,
dass HIFU den bisherigen Standard-Therapien an
Wirkung ebenbürtig, an Nebenwirkungen jedoch ärmer sei,
zumindest bei gewissen Fällen.

Den Einen ist eben der Mut gegeben, sich per Studie innovativ
behandeln zu lassen, die Anderen setzen eben mehr auf
Bewährtes. Jogi ist bestimmt informiert über die Tragweite
seines (nicht für Alle nachvollziehbaren) Entschlusses.


Carpe diem
Konrad


PS: Schade, HartMut, dass wir uns hier an der Costa Blanca verpassen,
ich flieg definitiv am Samstag hein, wenn ihr Euch auf den langen
Weg nach Südwesten begebt. Dir und Brigitte gute Fahrt!
Konrad

alexand
09.10.2014, 12:00
hallo

ich bin in einer selbsthilfegruppe in Zürich. für mich hat die krankheit ein gesicht bekommen. kenne viele die alle möglichen therapien über sich ergehen liessen. keinem gehts so wie mehr, auch nicht am anfang nach der therapie.

um neue wege zu beschreiten braucht es mehr mut als alten pfaden zu folgenn.

der krebs ist für mich nicht weg und ich fühle mich nicht als geheilt. aber ich habe zeit gewonnen und das ist für mich wichtig und momentan 1 % nebenwirkungen.

werde mich hier nicht mehr zu worte melden.

tschüss mario

Hartmut S
09.10.2014, 12:39
werde mich hier nicht mehr zu worte melden.
ach...., mario, sehe dass nicht so eng.
in der schule mussten wir lernen, uns anzupassen.
ich denke, heute können wir kritik verstehen, verkraften und bewältigen.

wie alt bist du?
sorry, ich habe dein profil nicht ganz gelesen.
sei wieder lieb! *g*

gruss
hartmut

alexand
09.10.2014, 12:48
hallo hartmut

bin 60 im november.

gruss mario

helmut.a.g.
09.10.2014, 13:11
werde mich hier nicht mehr zu worte melden.

@mario:

Irgendwie passt Deine infantile Trotzreaktion nicht zu Deinem bisherigen Auftritt hier im Forum. Ich glaube das es auch Dir nicht entgangen ist, dass es sich hier um ein Diskussionsforum handelt, in welchen sachlich und kritisch rund um das PCa diskutiert werden kann, und keine Plattform ist um dogmatisch eigene durchgeführte Therapieotionen anzupreisen, welche zwar für Dich eine Gültigkeit bestitzt, für andere aber im Kontext ihrers PCa-Status nicht sein kann.

Du gehörst wahrscheinlich auch zu der Gruppe wo eine HIFU optimal, nach den von Dr. med. Thüroff postulierten Ein-, Ausschlusskriterien ( # 7) angezeigt ist, und durch einen erfahrenen, versierten, Therapeuten auf diesem Gebiet durchgeführt wurde.

Gruss Helmut

jogi2907
09.10.2014, 14:49
Hallo zusammen.
Habe eure Berichte aufmerksam gelesen und eure Kommentare dazu.
Ich habe vor jeder einzelnen Entscheidung die jeder für sich in seiner Situation treffen muss
Höchsten Respekt, aber wie wir wissen geht jeder mit der Krankheit anders um.
Was Mario geschrieben hat verwundert mich doch ein wenig. Laut seinen Kommentar ist
Das die beste Methode den Krebs in Schach zu halten. Aber es gibt so viele Methoden und jeder von uns sucht sich für sein leben die beste raus und hofft die richtige getroffen zu haben.
Und glaubt mir ich habe unzählige Nächte gegrübelt was ich machen soll Die Ärzte haben immer leicht reden, aber ich und meine Familie werden damit leben müssen.
Ich mehr als die anderen und mir ist auch klar was ich mache. Aber hinterher ist man immer
Schlauer als vorher.
Mfg.
jogi

Markus45
10.10.2014, 13:07
Hallo Jogi,

eine Entscheidung zu treffen macht frei. So war es auch bei mir.
Wie ich sehe, hast Du ja noch ein bisschen Zeit bis zur OP. Somit sehen die Ärzte Deinen PK auch nicht als unbedingt schnell zu behandeln an.
Lies einfach noch ein paar Tage hier weiter. Mach dann mal eine Pause und lies wieder weiter....

Falls Du Dich noch umentscheiden solltest, tut das auch niemanden weh.

Bitte ergänze mal Dein Profil, leider geht da nicht viel daraus hervor bezügl. Diagnosen.

Viele Grüße
Markus

jogi2907
10.10.2014, 13:55
Hallo Markus.
Habe es unter dem Motto Leider Krebs eingestellt.
Mfg
jogi