PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Casodex - Kassen/Beihilfe



Sunflower_06
09.11.2006, 11:14
Hallo,

eine Frage: Hat jemand Erfahrungen gesammelt mit der Einreichung bei der Kasse oder Beihilfe von Casodex? Es wird ja krankheitsbedingt eingenommen nach einer RPE.

Bei meinem Vater wurde es abgelehnt. Lohnt es sich dagegen evtl. zu klagen?

Grüße

Sun

Hans-Helmut
09.11.2006, 11:40
Hallo Sunflower,

bei mir zahlt die Behilfestelle 70% und meine private Kasse 30 %der Casodexkosten seit Februar 2006

Gruss Hans-Helmut

Roland M
09.11.2006, 12:05
Hallo,
wie mir bekannt ist zahlt die Kasse alles was medizinisch Notwendig ist und so auch Casodex.Es liegt am Arzt der will nicht sein Budget belasten.
Gruss Roland M

Urologe
09.11.2006, 12:31
Hallo,

eine Frage: Hat jemand Erfahrungen gesammelt mit der Einreichung bei der Kasse oder Beihilfe von Casodex? Es wird ja krankheitsbedingt eingenommen nach einer RPE.

Bei meinem Vater wurde es abgelehnt. Lohnt es sich dagegen evtl. zu klagen?

Grüße

Sun

Hallo,

Klagen Sie auf JEDEN FALL, schon die Drohung damit hilft in den meisten Fällen (Vorab an den Geschäfstführer per EInschreiben mit Rückschein - so vermeiden Sie, dass ein Niemand den Brief annimmt). Meist erübrigt sich danach der echte Klageweg.

Gruss
fs