PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Operation Aufstand



Harald_1933
03.05.2015, 10:39
Der Gemeinsame Bundesausschuss entscheidet für 70 Millionen Bürger, welche Medikamente und Therapien die Krankenkasse bezahlt. Allerdings tagt er oft im Geheimen – noch

Bitte - hier (http://www.welt.de/print/wams/wirtschaft/article140431696/Operation-Aufstand.html) - weiterlesen

"Satiriker schiessen mit Pfeilen, um keine Worthülsen zu hinterlassen"
(Franz Christoph Schiermeyer)

Gruß Harald

Hartmut S
03.05.2015, 16:00
Gut, dass hin und wieder mal etwas auf dem Prüfstand kommt.
Diesen Satzt verstehe ich allerding nicht:
"Er fasst Beschlüsse, rechtsverbindlich und letztinstanzlich, die für . . . . "

Harald_1933
03.05.2015, 17:27
Er fasst Beschlüsse, rechtsverbindlich und letztinstanzlich

Hallo Hartmut,

das Wort letztinstanzlich bedeutet auf gut Deutsch, dass das gilt, ohne dass dagegen Widerspruch erhoben werden kann. Deswegen will man ja diese im Hintergrund wirkende Truppe mit Ihren weitreichenden Kompetenzen zurückstutzen und vor allem öffentlich machen.

"Der Staub der toten Worte haftet an dir. Bade deine Seele in Schweigen"
(Rabindranath Tagore)

P.S.: Hartmut nicht auf Dich gemünzt.

Gruß Harald

Hartmut S
05.05.2015, 11:45
das Wort letztinstanzlich bedeutet auf gut Deutsch, dass das gilt, ohne dass dagegen Widerspruch erhoben werden kann.
Klagen darf ich aber trotzdem dagegen, oder?:)

Gruss Hartmut

silver dollar
05.05.2015, 14:35
Moin,
der Rechtsweg ist grundsätzlich offen, Du kannst im Einzelfall klagen wenn Dir was nicht therapiert oder erstattet wird und du glaubst dass der G BA falsch liegt. Nur der Ordnung halber G BA Beschlüsse unterliegen fast immer der Zustimmung des BMG