PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schmerzen bei Erektion



wn5wn5
20.11.2006, 14:54
Hallo,
vor etwa einem halben Jahr wurde ich nicht-nervschonend operiert. Bei meinen Experimenten mit einer Pumpe wie auch mit SKAT (Alprostadil)bekomme ich eine Erektion, allerdings eine schmerzhafte. Ich weiß, dass der Effekt bei Alprostadil bekannt ist, man empfiehlt dann ein anderes Präparat zu versuchen (Androskat?). Nur: wenn die Erklärung meines Urologen stimmt, kommt der Schmerz einfach dadurch zustande, dass meine Harnröhre um die Länge der Prostata "zu kurz" ist, und eine Erektion zieht halt heftig dran. Erscheint mir logisch, genauso, wie dass der Schmerz dann auch bei der Pumpe auftritt (und bei Androskat?), aber ich lese in den Erfahrungsberichten nichts darüber.
Kennen andere den Effekt? Und noch wichtiger: Tipps, was man machen kann?
Dank im voraus.
Peter

Michael
20.11.2006, 15:15
Bei meinen Experimenten mit einer Pumpe wie auch mit SKAT (Alprostadil)bekomme ich eine Erektion, allerdings eine schmerzhafte.

evtl. die Dosis reduzieren.
Ich mußte sogar nach der ersten Viridalinjektion vor 2 Jahren nachts in die Klinische Urologie wegen einer schmerzhaften, permanenten Erektion, die nicht abklingen wollte. Zu allem "Glück" war der dienstabende Pfleger an der Aufnahme noch ein Patient von mir( so ist es in der Provinz, war mir echt peinlich).
Nach einer Stunden wurde der Oberarzt erst von zuhause gerufen, da der diensthabende Uro damit keine Erfahrung hatte. Nach einigem "Blutauswringen" bei lokaler Betäubung war die Sache doch noch lustig überstanden. Das war das erste ganz tolle Erektionserlebnis nach meiner OP. Die nächsten Male nahm ich immer die halbe Dosis, aber die Erektion war immer leicht schmerzhaft und lang anhaltend, aber auch schön.
Eine Spritze Viridal habe ich noch in Reserve, traue mich aber nicht, sie zu benutzen, da jetzt auch die Libido auch noch ganz weg ist.
Ich wünsche Dir noch recht viele schöne Erlebnisse
Michael

Jürgen M.
20.11.2006, 17:32
hallo peter,

ich hatte das gleiche problem- eine lange andauernde schmerzhafte erektion mit dem effekt dass dabei jegliche lust auf der strecke blieb. ich habe es dann mit muse probiert, also dem gleichen wirkstoff, bloss mit anderer anwendung. ergebnis war eine leichte erektion und leichte schmerzen. ich habe dann mit der pumpe etwas nachgeholfen. dann hat es einigermassen funktioniert und ich wende die methode noch heute an. das mit der spritze liegt mir einfach nicht. es ist halt (leider) nichts mehr so wie früher und du brauchst dazu eine verständnisvolle partnerin.
kannst ja mal ausprobieren und mitteilen wie es dir erging.

schöne grüsse
jürgen

ganther
20.11.2006, 23:26
Hallo Michael, hallo Peter,

auch ich habe mit der Skat-Methode meine Erfahrungen gemacht! Mein Urologe hatte mir seinerzeit Caverject verordnet und ich hatte bei der einsetzenden Erektion auch Schmerzen verspürt. Mit Androskat hatte ich dieses Problem nicht, aber ich mußte nachts, 4 od. 5Uhr, auch die urologische Ambulanz aufsuchen, da die Erektion fast die 5-Stunden Zeitmarke erreichte! Ich konnte bei der Aktion locker bleiben und die Erektion ging dann auch nach Setzen der Spritze erwartungsgemäß zurück. Das Wesentliche dabei ist, daß ich nun die 2ml Androskat-Spritze in 5 Teile unterteile. Diese Fünftel-Menge bewirkt aber immer noch eine ca. 4-stündige Erektion!
Alles Gute Euch Beiden,
Otto

GüntherS
21.11.2006, 08:17
Schmerzen bei der Anwendung von SKAT sind nicht gerade selten. Besonders Männer nach einer Prostatektomie klagen häufig darüber. Wir haben deshalb bei unseren FAQs auch eine Seite "Was kann man gegen Schmerzen bei SKAT tun? (http://www.impotenz-selbsthilfe.de/faq/skat-schmerzen.html)"

Noch ein Tipp: Wir kennen 2 Apotheken, die die Mischung aus Papaverin und Phentolamin selbst herstellen, eine davon verschickt die Mischung auch. Das ist wesentlich billiger als Androskat.

wn5wn5
21.11.2006, 10:07
Hallo Günther,
»Wir kennen 2 Apotheken, die die Mischung aus Papaverin und Phentolamin selbst herstellen
Wie kann ich denn an die Adressen dieser Apotheken kommen?
Zu den Antworten allgemein: Ihr sprecht jetzt alle doch wieder nur von Schmerzen im Zusammenhang mit irgendwelcher "Chemie". (Du, Günther, hast ja sogar die Überschrift deines Beitrages entsprechend und zutreffenderweise geändert). Heißt dass im Umkehrschluss, dass die Antwort auf meine, vielleicht nicht klar genug formulierte Frage "Habt ihr auch nur mit der Pumpe schon Schmerzen?" "Nein" lautet? Bin ich da doch ein Einzelfall?
Gruß
Peter

Michael
21.11.2006, 10:13
. Heißt dass im Umkehrschluss, dass die Antwort auf meine, vielleicht nicht klar genug formulierte Frage "Habt ihr auch nur mit der Pumpe schon Schmerzen?" "Nein" lautet?

Bei der Pumpe habe ich natürlich keine Schmerzen, benutze sie aber nur als ein Trainingsgerät 1 bis 2 mal die Woche.
Gruß Michael

GüntherS
21.11.2006, 21:42
Wie kann ich denn an die Adressen dieser Apotheken kommen?
Hallo Peter,
schicke eine entsprechende Mail an unsere E-Mail-Adresse, die du auf unseren Internetseiten findest (die wiederum stehen in meinem Profil).

wn5wn5
22.11.2006, 09:05
Bei der Pumpe habe ich natürlich keine Schmerzen, benutze sie aber nur als ein Trainingsgerät 1 bis 2 mal die Woche.
Gruß Michael


Aha, "natürlich". Dann ist das bei mir also doch ein Stück weit unnatürlich... :-;

ottmar
20.11.2008, 17:15
Hallo Michael, hallo Peter,

auch ich habe mit der Skat-Methode meine Erfahrungen gemacht! Mein Urologe hatte mir seinerzeit Caverject verordnet und ich hatte bei der einsetzenden Erektion auch Schmerzen verspürt. Mit Androskat hatte ich dieses Problem nicht, aber ich mußte nachts, 4 od. 5Uhr, auch die urologische Ambulanz aufsuchen, da die Erektion fast die 5-Stunden Zeitmarke erreichte! Ich konnte bei der Aktion locker bleiben und die Erektion ging dann auch nach Setzen der Spritze erwartungsgemäß zurück. Das Wesentliche dabei ist, daß ich nun die 2ml Androskat-Spritze in 5 Teile unterteile. Diese Fünftel-Menge bewirkt aber immer noch eine ca. 4-stündige Erektion!
Alles Gute Euch Beiden,
Otto
Hallo, sei gegrüßt, ich hab mal eine Frage, weil ich erst seit kurzem "dazu gehöre", wie teilst du eine Ampulle in 5 Teile, weil ich gelesen hab, man darf angebrochene Ampullen nicht mehr verwenden. Ziehst du ie 2 ml kplt. auf, und spritzt sie auf 5 x, oder gibts da bessere Lösungen? Außerdem hab ich bei einem anderen Nutzer gelesen, es gibt eine Apotheke, die es selbst mischt, und es verschickt, hast du auch eine solche "Bezugsquelle?

Vielen Dank.....ottmar

ganther
10.04.2014, 21:05
Hallo ottmar,

mehr zufällig lese ich Deine, meines Wissens unbeantwortete Anfrage v. 2008. Kurze Anwort, soweit dies überhaupt noch relevant ist:Ich zog die 2ml auf und von den 20 Teilstrichen injizierte ich 4 Teilstriche, wobei lediglich jeweils die Einstichnadel gewechselt wurden.

Gruß

Otto