PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Übergewicht erhöht die Wahrscheinlichkeit nach einer Operation an Pr.krebs zu sterben



Georg_
03.11.2016, 19:04
Ich schaffe es auch nicht abzunehmen aber laut dieser Studie (http://www.nature.com/pcan/journal/vaop/ncurrent/full/pcan201647a.html) erhöht Übergewicht signifikant die Wahrscheinlichkeit an Prostatakrebs zu sterben.

Georg

http://up.picr.de/27327729kp.jpg

Muggelino
03.11.2016, 20:22
Das ist wohl so. Siehe auch hier:
https://www.prostata.de/magazin/ernaehrung-und-alternativmedizin/uebergewicht-verschlechtert-die-prognose-bei-prostatakarzinom
oder hier:
https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/aktuelle-themen/news/prostatakrebs-uebergewicht-und-rauchen-als-risikofaktoren.html

Es ist das "gute Leben", was uns umbringt...

Detlef

Muggelino
04.11.2016, 09:15
Und hier gleich noch was neues zum Thema Rauchen:

http://www.n-tv.de/wissen/Mutiertes-Erbgut-in-Tumoren-von-Rauchern-article18994216.html

rolando
04.11.2016, 09:28
Dies ist ein typisches Beispiel für eine Studie, die nur untersucht was man allgemein mit gesundem Sachverstand bereits längst kapiert haben müsste. Übergewichtige und Fettleibige, übrigens auch Raucher, haben bei allen schwerwiegenden Erkrankungen ein erhöhtes Risiko an Ihrer Krankheit früher zu versterben.
Interessant wäre es zu erfahren, wie sich körperlich aktive Übergewichtige/Fettleibige von den bequemen Übergewichtigen/Fettleibigen bzgl. der krankheitsspezifischen Mortalität unterscheiden.

LG
Roland

Muggelino
04.11.2016, 11:28
Ja, Tim Wiese hat jetzt ja auch Übergewicht, sieht aber ganz anders aus als Rainer Calmund :-)

rolando
04.11.2016, 11:47
Bei den Beiden müßte man aber auf jeden Fall auch noch die Gehirnmasse als Parameter einbeziehen :-)