PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stark erhöhter PSA-Wert



befei62
27.11.2006, 20:52
Hallo zusammen, bei meinem Freund wurde heute (für uns beide völlig überraschend) anlässlich eines Rundum-Gesundheitschecks ein PSA-Wert von 4,06 festgestellt. Das ist für einen 45-Jährigen laut Arzt bzw. PSA-Tabelle äußerst alarmierend. Entsprechend geschockt waren wir beide von diesem Ergebnis. Die Werte sollen nun schleunigst nochmal geprüft werden.

Mein Lebenspartner ist im Moment total von der Rolle und redet nur noch davon, dass jetzt alles vorbei ist. Jedenfalls will er auf gar keinen Fall ins Krankenhaus. Für mich stellt sich natürlich die Frage, wie ich am besten darauf reagiere und vor allem: Wie kann ich ihn dazu bringen, dass er sich behandeln lässt?

Bin für jede Anregung äußerst dankbar!

Liebe Grüße

befei62

Urologe
27.11.2006, 21:09
... siehe Antwort bei "PSA > 80" ...

Gruss
fs

PeterP
02.12.2006, 23:34
Hallo befei62,
anstatt jetzt groß herumzuspinnen sollte Dein Lebenspartner lieber seinem Herrgott danken, daß die Sache eher zufällig in einem solchen Frühstadium entdeckt wurde, sofern es sich überhaupt um etwas "Ernsthaftes" handelt.
Ein hoher PSA-Wert kann auch durch eine gutartige Entzündung der Prostata, Prostatitis, durch mechanische Beanspruchung wie z.B. Radfahren oder sogar Geschlechtsverkehr vor der Untersuchung erzeugt werden.
Also Ruhe bewahren und der Ursache erst einmal mit weiteren Untersuchungen - am besten in einem guten urologischen Zentrum - auf den Grund gehen.
Viel Glück
PeterP