PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sauerstoffüberdrucktherapie HBO bei Bestrahlungsspätfolgen



cruserine
14.11.2016, 08:22
Hallo an alle hier im Forum,

ich möchte nur auf eine Veranstaltung hinweisen. Am Dienstag 22.8.16 um 18.00 Uhr in Heidelberg, Vangerowstr. 18/1 im Druckkammerzentrum HBO2. Thema: Bestrahlungsspätfolgen und Behandlungsmöglichkeiten mit HBO, von Dr. C. Oest. Anmeldung 06221- 602653, der Vortrag ist kostenlos.

Die Hyperbare Sauerstofftherapie HBO wird eingesetzt bei Bestrahlungsspätfolgen ( Rötungen, offenen Wunden, Blutungen,Schmerzen) bei Prostataca, Darmkrebs, Brustkrebs, Blasenkrebs, ect. Diese Spätfolgen sollen durch die HBO- Therapie gelindert werden. Durch die Einatmung des Sauerstoffs in der Druckkammer wird mehr Sauerstoff in das geschädigte Gewebe gebracht, so dass es besser heilt. Neue Blutkappilaren werden gebildet und neues Bindegewebe und das durch Strahlung geschädigte Gewebe soll besser heilen. Dazu soll es im Ärzteblatt kürzlich eine Publikation gegeben haben.

Ich weiß nicht, ob es hilft. Aber ich habe es gelesen und wollte dies hier nur mitteilen. Vielleicht kann jemand etwas damit anfangen.

Viele Grüße Moni

Harald_1933
14.11.2016, 08:25
Hallo Moni,

bitte überprüfe mal das Datum!

Gruß Harald

Harald_1933
14.11.2016, 09:00
Hallo Moni,

habe dort eben angerufen. Also am 22.11.2016 findet das statt. - hier (http://www.lifepr.de/pressemitteilung/druckkammerzentrum-freiburg-gmbh/Bestrahlungsspaetfolgen-nach-Krebs-Sanfte-Hilfe-mit-Sauerstoffueberdrucktherapie-HBO/boxid/543588) - kann man schon mal etwas dazu erfahren.

Gruß Harald

cruserine
14.11.2016, 09:30
Sorry, habe ein falsches Datum angegeben. Am 22.11.16, nicht am 22.8. Sorry