PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterstützung für Online-Studie zur Therapeut-Patient-Beziehung



LuisaS_Studie
09.03.2017, 09:53
Liebe Forumsmitglieder,

für meine Online-Studie im Rahmen meiner Master-Arbeit der Psychologie suche ich noch Teilnehmer und freu mich ganz herzlich über eine rege Teilnahme und danke ganz herzlich! :)



Worum geht’s?


Eine gute therapeutische Beziehung ist ein grundlegender Faktor für eine erfolgreiche Psychotherapie. Doch welche Aspekte tragen zu einer wirksamen Beziehung zwischen PatientIn und TherapeutIn bei? Genau dieser Frage möchte ich im Rahmen meiner Master-Arbeit der Psychologie an der Universität Bielefeld nachgehen und die therapeutische Beziehung unter Aspekten von Bindungserfahrungen beleuchten. Als einen möglichen Einflussfaktor möchte ich auch untersuchen, inwiefern das Geschlecht auf Therapeuten- und Patientenseite Auswirkungen auf die therapeutische Beziehung hat. Daher ist es für die Aussagekraft der Studie besonders wichtig, dass sowohl Männer als auch Frauen, die sich in Psychotherapie befinden, teilnehmen und ihre jeweilige Einschätzung einbringen.



Wer wird gesucht?


Für die Befragung suche ich Personen, die sich zurzeit in ambulanter psychotherapeutischer Behandlung befinden oder eine solche in den letzten 5 Jahren durchlaufen haben und sich bereit erklären, mir einige Fragen zu ihrer wahrgenommenen Therapeut-Patient-Beziehung zu beantworten.



Was können Sie tun?


Folgen Sie dem Online-Link http://ww3.unipark.de/uc/PA_MA_14/b224/ und nehmen Sie sich ca. 15 Minuten für die Beantwortung der Online-Befragung Zeit. Die Befragung ist freiwillig und selbstverständlich vollkommen anonym, d.h. es werden keinerlei Daten erfasst, die einen Rückschluss auf Ihre Person erlauben. Die Studie läuft voraussichtlich bis Ende März 2017.



Was ist Ihr Beitrag?


Mit Ihrer Teilnahme an der Studie können Sie ganz maßgeblich dazu beitragen, uns in dem Anliegen zu unterstützen, Einflussfaktoren auf die therapeutische Beziehung besser zu verstehen, um somit bestehende Therapieansätze kritisch zu hinterfragen und optimieren zu können.

Bei offenen Fragen zu der Untersuchung, können Sie mich gerne unter folgender Mail-Adresse kontaktieren therapie-allianz@gmx.de oder über das Forum kontaktieren.

Vielen Dank und viele Grüße, Luisa

RalfDm
09.03.2017, 10:29
Damit keine Unklarheiten aufkommen: Die Forumsbetreiber unterstützen diese Studie.

Ralf

Hermes_53
09.03.2017, 14:36
Hallo Luisa, anonym, naja.

Dank der Tatsache, dass die Umfrage über einen Standard http server stattfindet, kann die Uni Bielefeld jeder Zeit nachschauen, von wem welche Antwort kommt. Wir surfen schließlich nicht anonym durch das Internet.

Außer der Uni Bielefeld braucht es nur 3.klassige Hacker, um die gleiche Information zu bekommen.

Ach, tschulljung, ich vergaß:
Sehn wir uns nicht in dieser Welt, sehn wir uns in Bielefeld (https://www.youtube.com/watch?v=LqY5Gf4pdNU).
Die Bielefeldverschwörung (https://de.wikipedia.org/wiki/Bielefeldverschw%C3%B6rung)

Gruß, Wolfgang

LuisaS_Studie
29.03.2017, 10:39
<style type="text/css">p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px 'Helvetica Neue'; -webkit-text-stroke: #000000}p.p2 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px 'Helvetica Neue'; -webkit-text-stroke: #000000; min-height: 14.0px}span.s1 {font-kerning: none}</style> Herzlichen Dank an alle, die bereits teilgenommen haben!! :)


Nun noch ein letzter Aufruf! Die Studie läuft noch 3 Tage und ich freue mich sehr, über weitere fleißige Teilnehmer! Vielen vielen Dank!

LuisaS_Studie
29.03.2017, 10:41
Hallo Wolfgang,

trotz Bielefeldverschwörung bin ich froh, dass einige meinem Aufruf nachgekommen sind :)

Gruß, Luisa