Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 84

Thema: 18 Jahre PSA-Messungen und noch Freude am Leben

  1. #1
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    4.443

    18 Jahre PSA-Messungen und noch Freude am Leben

    Im März 2000 befand der mich gründlich untersuchende Hausarzt trotz 6.4 ng/ml PSA-Wert und auch ermitteltem CEA-Wert (Carcinoembryonales Antigen) mit 19.9, es sei alles im grünen Bereich. Welch fatale Fehleinschätzung

    Aber schon im Jahre 2001 empfahl mir Prof. Singer vom Klinikum Mannheim nach einer Rektoskopie die sofortige Kontaktaufnahme zu einem Urologen, weil er suspekte Areale im Bereich der Prostata gesehen hätte.

    Am 24.9.2001 entnahm Prof.Dr.med.P.Alken im Klinikum Mannheim eine Blutprobe, die einen PSA-Wert von 11.52 ng/ml ergab. Die weiteren von ihm vorgenommenen Untersuchungen führten dazu, dass er einen bösartigen Prostatatumor in seinem schriftlichen Bericht nicht ausschloss und zur weiteren Abklärung eine Biopsie erforderlich wäre.

    Die ohne Narkose am 26.10.2001 von einem Oberarzt im Klinikum Ludwigshafen vorgenommene ultraschallgesteuerte Oktantenbiopsie ergab in 3 von 4 Stanzen der rechten Seite ein Prostatakarzinom G 2 a mit einem Gleason–Score 7 (3 + 4). Prostatavolumen 30 cm³. Kapsel eben noch erhalten. (palpatorisch nicht vergrößert) T 2a NO + MO.

    Hyperthermie, Galvanotherapie, AS, DHB sowie diverse NEMs waren danach zunächst meine Wegbegleiter.

    Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer möglicherweise kurativen Therapie war dann aber die am 18.5.2007 abgeschlossene Bestrahlung. Heute, nunmehr 10 Jahre danach, blicke ich zurück auf einen alles in allem zufriedenstellenden Lebensablauf und stelle fest, es hätte schlimmer kommen können.

    Meine Prostata habe ich noch. Kein Libidoverlust und Orgasmus ist möglich.

    Durch ständige Aktivitäten und durch mehrmaliges Gerätetraining pro Woche sowie längere Wanderungen hoffe ich, ein sich möglicherweise noch entwickelndes Rezidiv in Schach halten zu können. Ich genieße im Alter von nunmehr fast 84 Jahren zusammen mit meiner Frau jeden einzelnen Tag.

    Unter: http://de.myprostate.eu/?req=user&id=112&page=report lässt sich das alles rückverfolgen.

    "Zur Summe meines Lebens gehört im übrigen, dass es Ausweglosigkeit nicht gibt"
    (Willy Brandt)

    Und ich selbst meine: "Es gibt immer einen Grund für das Leben und gegen den Tod"

    Gruß Harald


    "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen"
    (Aristoteles)

  2. #2
    Registriert seit
    06.12.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    99
    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute weiterhin, 18 Jahre sind eine großartige Zeit! Bei Deinem PSA-Verlauf würde ich mir um die nächsten Jahre keine großen Sorgen machen und den Lebensabend genießen!

    Kein Libidoverlust und Orgasmus ist möglich
    Macht man das mit 84 noch, ja? Das macht Hoffnung, sollte ich mal so alt werden.

    Viele Grüße
    Arne

  3. #3
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    4.443
    Zitat Zitat von Arne80
    Macht man das mit 84 noch, ja? Das macht Hoffnung, sollte ich mal so alt werden.
    Hallo Arne,

    Du bist erst wenige Monate als Forumsbenutzer auch aktiv und hast schon ein beachtliches Feuerwerk an bevorzugt eigenen Gedankengängen hinterlassen. Und weil Du so sinnige Smileys eingefügt hast, versuche ich es mal mit einer humorigen Antwort:

    Eine Gruppe von Studenten/Studentinnen wurde befragt, ob sie 3 Werke von Shakespeare benennen könnten. Eine junge Frau meinte ja, nämlich 10 cm - 15 cm und 20 cm. Der Interviewer erstaunt: "Wie soll ich das verstehen" "Na "Viel Lärm um Nichts" - "Für jeden Etwas" und "Ein Sommernachtstraum" Da ruft von hinten ein Student: "Und was ist mit 30 cm" Die junge Frau: "Das ist nicht Shakespeare, das ist Grillparzer "Wehe dem der lügt",

    Also Arne, mit dem Grillparzer kann ich da schon eine Weile nicht mehr mithalten, aber zum gelegentlichen Vergnügen reicht es allemal.

    Aber es gibt wahrlich auch im Alter noch reichlich andere Erlebnisse, die man vortrefflich genießen kann. Man sollte es nur wollen und nicht nach dem abgedroschenen Spruch: "Oh Herr, Du nahmst mir das Können, nun nimm mir bitte auch das Wollen" Trübsal blasen.

    „Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.“
    (Hermann Hesse)

    Herzliche Grüße

    Harald


    "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen"
    (Aristoteles)

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    1.570
    Nun habe ich mich ertappt.
    Ich bin neidisch und missgünstig.
    Ich bin ein schlechter Mensch.

    Funktioniert es wirklich noch nach AHT und Bestrahlung der Prosti im hohen Alter?
    Ich kann es mir nicht vorstellen, dass ich mit 80 Jahren noch Freude am Sex habe.
    Ich würde da wohl nur noch wie ein Krebs auf dem Rücken liegen, und Brigitte frage, ob sie das Gebiss beiseite gelegt hat.

    Herzlichen Glückwunsch zur relativ guten Gesundheit nach 18 Jahren!

    Gruss
    hartmut

  5. #5
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    4.443
    "Altwerden ist wunderbar!"

    Zitat Zitat von Michaela Roßner
    Senioren sollen auf keinen Fall zu sehr "betüddelt" werden: "Fördern durch Fordern" lautet die Maxime der bekannten Gerontologin Ursula Lehr. Am Freitagabend spricht sie in der Alten Aula Heidelberg zum 10. Jubiläum des Netzwerks Alternsforschung.
    - hier - bitte weiterlesen

    Gruß Harald


    "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen"
    (Aristoteles)

  6. #6
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.495
    Mein lieber Harald,
    ich freue mich immer wieder, wenn ich sehe, wie gut es Dir zu gehen scheint. Du bist einer der wenigen tapferen Kämpfer, der sich nicht in der vor 15 Jahren populären Sichtweise einer Behandlung des Prostatakrebses alleine durch eine Hormontherapie nach Leibowitz festgebissen hat. Du hast rechtzeitig den Ausstieg aus der Alternativszene gefunden. Mit Erfolg, wie man sieht. Glückwunsch zu diesem Werdegang.

    10 Jahre nach RT kannst Du Dein Leben so gestalten, wie es Dir zusagt, mit vielen Reisen und immer wieder tollen Erfahrungen. Möge das Schicksal Dich noch lange durch die Welt tragen!

    Und da hier Humor zugelassen ist, und Du diesem bekanntlich auch sehr zugeneigt bist, ein für mich passender Joke:


    "Drei Ingenieure sind sich einig, dass Gott ein Ingenieur war nur über das Fach können sie sich nicht einigen.

    • Der Maschinenbauer behauptet, Gott müsse einer wie er gewesen sein. Man denke nur an die Konstruktion der Gelenke, Verbindungen des Skeletts usw.
    • Der Elektroingenieur besteht darauf, dass Gott ein Elektrotechniker war. Man brauche schließlich nur an die feinen Gehirnströme zu denken, die den menschlichen Körper erst funktionieren lassen.
    • Der Dritte vertritt die Meinung, dass Gott ein Bauingenieur war: Nur ein Bauingenieur kann auf den Gedanken kommen, die Abwasserleitung mitten durch ein Vergnügungszentrum zu legen.“
    prepare for the unexpected and expect to be unprepared

  7. #7
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    4.443
    Lieber Andi,

    vielen Dank für Deine wie immer klaren Worte und den ermutigenden Hinweis auf das Schicksal.

    Zunächst hoffe ich erst einmal - diese - Baustelle unbeschadet zu überstehen.

    Bei mir kommt guter Humor in der von Dir auserwählten Variante immer gut an.:

    "Kommt ein 80 Jahre alter Opa ins Krankenhaus und soll an der Prostata operiert werden. Als die Krankenschwester kommt, um dem alten Herren die Genitialen zu rasieren, bemerkt sie so nebenbei: "Meine Güte, ist ja ein ganz schönes Kaliber, was Sie da haben!" "Ja" - sagt der Opa, "früher hab ich mir da einen vollen 10 Liter Eimer Wasser drangehängt". "Und" - sagt die Schwester - "das geht heut aber nicht mehr,was?" "Nein" - meint der Opa - "das machen die Knie heut nicht mehr mit!"

    Herzliche Grüße

    Harald


    "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen"
    (Aristoteles)

  8. #8
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    1.570
    Hallo Harald,

    Ich schließe mich einmal Andys Posting an.
    Wünsche dir weiterhin alles Gute!

    Toll finde ich, dass Andy es auch noch kann.
    (ich meinte jetzt, Witze erzählen, nicht den Sex).

    Ich bin nur ein wenig durch dich verschnupft.
    In einem Prostata-Forum, wo ca. 80 % Probleme mit Sex haben, finde ich es unangebracht hier mit dem „Sex“ zu prahlen.
    Du scheinst nun besser zu sein, als viele andere, und besser als ich . . . .?!
    Brigitte wird bereits neidisch!

    Gruss
    hartmut

  9. #9
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    3.727
    Zitat Zitat von Harald
    ... aber zum gelegentlichen Vergnügen reicht es allemal.
    So soll es noch lange bleiben, lieber Harald.

    Konrad

  10. #10
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    4.443
    Zitat Zitat von Hvielemi
    So soll es noch lange bleiben, lieber Harald.
    Lieber Konrad,

    vielen Dank für diese Zukunftsmusik. Zum Begleitorchester gehören auch sinnliche Träume, die einem ab und dann in Erinnerung rufen, wann und wo und mit wem man Intimes erlebt hat. Auch das gehört zu einem erfüllten Leben.

    "Wirklich glücklich ist, wer jeden Tag sagen kann: Heute habe ich gelebt"
    (Horaz)

    Gruß Harald


    "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen"
    (Aristoteles)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •