Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Unterschiede in der Wirksamkeit verschiedener ADT-Wirkstoffe

  1. #21
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    242
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    Stefan,
    Ich freue mich aber für Dich, wenn Du Dich sauwohl fühlst!
    Georg
    . . . noch fühle ich mich " sauwohl "
    ich weiß aber daß es noch anders kommen wird, an eine Chemo darf ich garnicht denken . . .

    wünsche Dir alles Gute und allen anderen auch .

  2. #22
    Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von LowRoad Beitrag anzeigen
    Ich habe Firmagon® wieder aufgeben müssen, da die Nebenwirkungen extrem waren. Trotz diverser Injektionsverfahren hat sich eine stark juckende Hautrötung nicht vermeiden lassen, die erst etwa 1 Woche nach der Injektion abgeklungen ist. Unter der Haut entwickelte sich eine Kartoffel große Verhärtung… Bin dann wieder zu Pamorelin gewechselt. Mit etwas Ergänzung bekomme ich mein Testosteron damit auch unter 0.1ng/ml. Im nächsten iADt Zyklus werde ich eher Pamorelin/Abiraterone eine Chance geben, als mich wieder mit Firmagon zu quälen – das scheint noch besser zu sein (Stampede/Latitude).
    Ich nehme Abiraterone ohne "die Spritze" und mein Testosteronwert liegt ebenfalls unter 0,1ng/ml. Wozu also Firmagon, Pamorelin und Co?

    Horst Günter
    Some days it's hard to find motivation .....
    some days motivation finds you!

  3. #23
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.532
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    Himisha Beltram von Weill Cornell Medicine hat auf der Prosca in Lissabon hinter den Einsatz von Abiraterone und Enzalutamid ein Fragezeichen gesetzt...
    Nein Georg, er fragt sich lediglich, ob der Anteil der nicht AR-getriebenen Tumore unter Abiraterone zunimmt. Das ist mit Sicherheit so, aber ob es einer von zweien oder einer von 100.000 ist, das wissen wir nicht - und wie lange das dauert auch nicht, und was es bedeutet ebenfalls nicht. Was wir aber wissen ist, dass Prostatakrebs Betroffene ihre Lebenszeit durch Abiraterone verlängern. Früh eingesetzt mehr als später, das ist Level-1 Evidenz!
    prepare for the unexpected and expect to be unprepared

  4. #24
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.532
    Zitat Zitat von HGROES Beitrag anzeigen
    Wozu also Firmagon, Pamorelin und Co?
    In frühen Studien zu Abiraterone hat man gesehen, dass die Kombination von Abiraterone mit einem LHRH Analoga vorteilhaft für die Patienten ist, d.h. besser wirkt. Die Theorie dazu geht über die Unterdrückung von LH, da Prostatkrebs auch LH Rezeptoren besitzt, die die Progression antreiben können. Die Kombination von Abiraterone/Prednisone mit einem LHRH Analoga ist heute Standard und sollte so immer angeboten werden!
    prepare for the unexpected and expect to be unprepared

  5. #25
    Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von LowRoad Beitrag anzeigen
    In frühen Studien zu Abiraterone hat man gesehen, dass die Kombination von Abiraterone mit einem LHRH Analoga vorteilhaft für die Patienten ist, d.h. besser wirkt. Die Theorie dazu geht über die Unterdrückung von LH, da Prostatkrebs auch LH Rezeptoren besitzt, die die Progression antreiben können. Die Kombination von Abiraterone/Prednisone mit einem LHRH Analoga ist heute Standard und sollte so immer angeboten werden!
    Danke!

    Horst Günter
    Some days it's hard to find motivation .....
    some days motivation finds you!

  6. #26
    Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    79
    Deshalb nehme ich zusätzlich einen 5-Alpha-Reduktase-Hemmer (Dustateride)
    Some days it's hard to find motivation .....
    some days motivation finds you!

  7. #27
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.361
    Zitat Zitat von HGROES Beitrag anzeigen
    Deshalb nehme ich zusätzlich einen 5-Alpha-Reduktase-Hemmer (Dustateride)
    5AR zusätzliche zu Abiraterone nicht sinnvoll, weil Abi schon vorher den Syntheseweg komplett blockiert ...
    (eine zweite Strassensperre hinter der Ersten hat in der Regel keinen Einfluss mehr auf den Verkehr)

    s.u.

    http://www.springermedizin.at/cms/la...pics/59400.gif
    ----------------------------------------------------------
    Meine Kommentare stellen keine verbindliche Auskunft dar,
    sondern spiegeln meine PERSÖNLICHE Meinung und Erfahrung
    wider und können keine direkte Beratung und Behandlung
    vor Ort ersetzen

    Gruss
    fs
    ----------------------------------------------------------

  8. #28
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.532
    Zitat Zitat von HGROES Beitrag anzeigen
    Deshalb nehme ich zusätzlich einen 5-Alpha-Reduktase-Hemmer (Dustateride)
    Das ist eine völlig andere Idee, die ich auch schon mal angesprochen hatte:

    Abiraterone + High-Dose Dutasteride
    Vor Jahren schon hatte Dr. Myers darauf hingewiesen, dass es ein paar Patienten gibt, die gut auf die Ergänztung mit einem 5ARI, wie beispielsweise Dutateride (Avodart®) ansprechen. Es scheint in fortgeschrittenen Stadien offensichtlich einen Umweg zur intertumoralen Synthese von Dihydrotestosteron (DHT) zu geben, die nicht Testosteron als Ausgangsmaterial benötigt[1]. Dieser alternative Syntheseweg könnte evt. mit einem 5ARI geblockt werden. Die Studiendaten sind dazu aber nicht eindeutig:

    Philip W. Kantoff (Dana-Farber Cancer Institute) untersuchte 40 Patienten, die neben Abiraterone 3.5mg Dutasteride/Tag erhielten:

    Conclusions:
    The addition of dutasteride to therapy with AA is feasible and may enhance the efficacy of AA, though further investigation is warranted. The selection for tumor cells expressing progesterone-activated mutant ARs is a mechanism of resistance to AA”

    Ein 2014 Genitourinary Cancers Symposium Abstract von Rana R. McKay kommt dagegen zu der Erkenntnis, dass sich die Ergebnisse durch die Ergänzung von 3.5mg Dutasteride pro Tag nicht verbessern ließen.

    Vielleicht bekommen wir ja mal eine prospektive Vergleichsstudie, die evt. auch erst bei Abiraterone Versagen eine Dutasteride Ergänzung durchführen. Bis dahin könnte es ein Versuch mit niedrigem Risikoprofil, für Patienten mit Abiraterone Versagen, sein.
    Die LHRH Analoga Ergänzung sollte trotzdem weiter erfolgen!
    prepare for the unexpected and expect to be unprepared

  9. #29
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Erde
    Beiträge
    179
    Nach zweieinhalb Jahren Xtandi stieg mein PSA von < 0,03 allmählich auf 0,4 an. Ich habe Xtandi abgesetzt und ließ bei PSA 3,5 ein PSMA-PET/CT machen. Ergebnis: 2 neue Läsionen leuchteten im Mediastinum im Vergleich zur Voruntersuchung 2014 auf. Im restlichen Körper nach wie vor kein Nachweis von PCa-Metastasen.

    Seit 4 Wochen bin ich nun auf Abirateron (Zytiga) 1000mg Monotherapie (ohne LHRH, das hält mein Uro-Professor in meinem Fall für überflüssig) + 2 x 0,5mg Prednison + Avodart 0,5. PSA-Abfall seitdem von 5,0 auf 0,34. Testo 0,16, Tendenz fallend. Die Nebenwirkungen sind im Vergleich zu Enzalutamid wesentlich besser zu tolerieren, die Fatigue hält sich in Grenzen, auch die Impulsivität, Vorhaben umzusetzen und nicht im Sessel sitzenzubleiben sowie die Gedächtnisleistung sind wesentlich besser. Ich hoffe, die Tendenz setzt sich fort. Allerdings habe ich mir mit den 4 Pillen eine schmerzhafte Gastritis zugezogen und habe seit gestern die Dosis auf 250mg (eine Tablette) reduziert, gleichzeitig mit dem oft zitierten Frühstück von 300 Kcal und 7% Fett, (in meinem Fall Haferschleim mit Fettzusatz), das die Schmerzen bereits abklingen lässt.


    Hierzu werde ich einen gesonderten Thread zum Erfahrungsaustausch über Erfahrungen und Rezepte für Zytiga zu Mahlzeiten eröffnen oder den alten Thread fortsetzen, falls Interesse besteht. Antworten gerne auch als PN.

    Andreas

  10. #30
    Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    79
    Sehr schön lieber Andreas,

    seit 5 Monaten nehme ich eine reduzierte Dosis (250 mg) zum "Abendbrot". Testosteron immer < 0,1 ng/ml und PSA kontinuierlich Richtung Süden (von 22.8 -> 9,2, bei mir ist die Prostata noch an Bord).

    Horst Günter
    Some days it's hard to find motivation .....
    some days motivation finds you!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •