Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 61

Thema: Gleason 3+4=7a

  1. #11
    Registriert seit
    25.01.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    65
    Vielleicht ist das ja was für Dich:

    Das RINECKER PROTON THERAPY CENTER München (RPTC) hat in Europa als einziges Center von weltweit 60 Protonen-Bestrahlungsanlagen die Spitze der technischen Entwicklung realisiert. Es hat mittlerweile mehr als 3.000 Patienten bestrahlt, 1.000 hiervon mit Prostatakarzinomen. Anders als allen anderen Bestrahlungsmethoden gelingt es der Protonenbestrahlung in ihrer entwickelten Scanning-Form, die Streustrahlung ins Gesunde, die bei Röntgen das mehrfache der eigentlichen Tumorstrahlung umfasst, auf anatomieabhängig 1/3 bis sogar 1/5 zu reduzieren. Die Bestrahlung belastet nicht mehr. Mit dieser Technik und dieser Erfahrung können wir jetzt internationalen wissenschaftlichen Entwicklungen folgend eine optimale Prostatabestrahlung anbieten:

  2. #12
    Registriert seit
    21.06.2012
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    Ich könnte noch eine Studie zitieren, die festgestellt hat, dass auch bei Hochrisikopatienten es keinen Unterschied macht wenn man sich erst sechs Monate nach der Diagnose zu irgendeiner Therapie entschließt. Ein Hochrisikopatient bist Du nicht. Warte einfach erstmal ab bis Du Dich an den Gedanken gewöhnt hast Prostatakrebs zu haben. Es bleibt Dir sowieso nichts anderes übrig.

    Manchmal denke ich, die Hauptnebenwirkung des Prostatakrebses ist, dass man viel zu viel darüber nachdenkt ohne dass dies etwas an der Situation ändert. Den Krebs selbst bemerkt man über viele Jahre nicht.
    Lieber Georg,
    deine oben zitierten Zeilen passen zu Überlegungen in Zusammenhang mit einem typischen low-risk PCa.
    Egbert sitzt mit seinem 7a-Befund - so wie es Martin treffend formuliert hat - zwischen den Stühlen. Nach meiner Meinung ist in seiner Situation nicht warten angesagt, sondern gezielte Information und weitere Diagnostik. Danach kann man sich gegebenenfalls "an den Gedanken Prostatakrebs zu haben" gewöhnen, wobei ich nicht glaube, dass es bei Egbert zur Active Surveillance als Therapieoption kommt.

    Bitte stell nochmals den Link zu der von dir angemerkten Studie über Hochrisikopatienten ein. Die hast du bestimmt bereits früher an anderer Stelle zitiert - leider habe ich diesbezüglich Gedächtnislücken.

    Roland
    Lerne mit Deinen Beschwerden zu leben, versuche gelassen zu bleiben und gehe friedvoll mit Deinen Mitmenschen um - dann hast Du schöne Tage.

  3. #13
    Registriert seit
    21.06.2012
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    730
    @Timbolimbo:
    Hier einfach nur einen Textabschnitt aus dem Internet-Auftritt des RINECKER PROTON THERAPY CENTER München (RPTC) hineinzukopieren (Beweis hier) ist äußerst schwach und zeigt einmal mehr die Problematik einer sachlichen Diskussion über diese Therapie mit den Protonenbefürwortern.

    Roland

  4. #14
    Registriert seit
    25.01.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    65
    @Roland
    Sachliche Diskussionen zu Alternativen zur RPE sind hier i.d.R. ohnehin nicht möglich.
    somit wollte ich einfach kurz eine Alternative als Denkanstoß aufzeigen.

  5. #15
    Registriert seit
    29.08.2017
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    5
    Junge, Junge . . .
    so viele Antworten in so kurzer Zeit. Vielen Dank dafür . .
    Ich werde mein Profil irgendwann vervollständigen.
    sobald ich die Abkürzungen und weitere Details verstanden habe.
    Das wird wohl noch einige Zeit dauern . .

    Gruß
    Egbert

  6. #16
    Registriert seit
    25.01.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    65
    @Egbert

    Du kannst gerne den Link unter meinem Betrag anklicken, um meinen Bericht zu lesen.
    Meine Strahlentherapie war im Januar/ Februar 2017.

    Alles Gute

  7. #17
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Landschaft Angeln
    Beiträge
    3.192
    Zitat Zitat von Timbolimbo Beitrag anzeigen
    Sachliche Diskussionen zu Alternativen zur RPE sind hier i.d.R. ohnehin nicht möglich.
    Das klingt doch sehr nach einer Verschwörungstheorie.

    Ralf

  8. #18
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von RalfDm Beitrag anzeigen
    Das klingt doch sehr nach einer Verschwörungstheorie.
    Ja und Nein. Roland hat versucht, die Protonentherapie wegen der Form des Auftritts eines Anbieters zu diskreditieren. Damit wird die inhaltliche Auseinandersetzung umgangen.
    Da die Protonentherapie nur eine Art der Strahlentherapie ist, sollte ihre Wirksamkeit der jeder anderen Strahlentherapie entsprechen, vorausgesetzt, die biologisch wirksame Dosis ist gleich und richtig berechnet. Das ist etwas Physik und etwas Laborarbeit, man kann totes und lebendes Gewebe der Strahlung testweise aussetzen und die Wirkung messen. Man könnte also schließen, dass das Niedermachen der Protonentherapie aufgrund einer absoluten Präferenz für RPE erfolgt.
    Das Forum ist keineswegs einseitig auf RPE fixiert oder auf die S3-Leitlinie; das sieht man schon am "ersten Rat".
    Dass hier bei jeder Gelegenheit für die Protonentherapie geworben wird ist nicht sehr geschickt und kann nerven.
    @Timbolimbo: vielleicht solltest du einmal deine Entscheidung inhaltlich begründen. In deinem Bericht finde ich nur: "Protonentherapie im RPTC München, dass sah vielversprechend aus." und "..mit einer sehr kompetenten Ärztin ( aus China ), die bei uns das anfänglich gute Gefühl bestätigte, das ich hier richtig bin." Das dürfte keine Hilfe sein für Egbert oder andere.

  9. #19
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    292
    Es ist sehr bedauerlich, daß threads von frisch Ca-Betroffenen mit Glaubenskriegen pro/kontra bestimmte Therapien zugemüllt werden.
    Leider ist Medizin gleich welcher Thematik nun mal eher Glaubens- als Wissensache. Aber deshalb muß darüber kein Krieg geführt werden. In einem Forum sollte jeder sein Meinung kundtun dürfen, aber die Auseinandersetzung, ob diese Meinung richtig sei oder fragwürdig oder gar falsch gehört in die PN!

  10. #20
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von W. Werner Beitrag anzeigen
    Es ist sehr bedauerlich, daß threads von frisch Ca-Betroffenen mit Glaubenskriegen pro/kontra bestimmte Therapien zugemüllt werden.
    Stimme dir zu, aber äh... was ist "PN"?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •