Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Enzulatamid oder Abiteron?

  1. #1
    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    17

    Enzulatamid oder Abiteron?

    Nachdem nach dem PET folgender Befund: Molekular-bildgebend Nachweis von multiplen (mindestens 7) bis 5 mm messenden, PSMA-aviden, abdominellen Lymphknotenfiliea para- und retroaortal sowie interaortokaval und links iliakal. CT-morphologisch leicht vergrößerter (durchschnittlich 13mm) Lymphknoten präkrual ohne vermehrte Tracer-Aufnahme, gab es 2 Behandlungsalternativen:
    https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...ghlight=ray106
    Da ich aufgrund einer Zweitmeinung keine lokale Strahlentherapie machen will, wurde mir empfohlen, wenn der PSA über 2,0 ist, Enzulatamid oder Abiteron zu nehmen.
    Welches ist besser?

  2. #2
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.293
    Es gibt eine vom Hersteller von Abirateron geförderte Studie, die feststellt, dass die Kombination Abirateron gefolgt von Enzalutamid länger wirkt als umgekehrt. Ich würde es aber vor allem davon abhängig machen, wie gut Du die Medikamente verträgst.

    Zitat Zitat von ray106
    Aber zu PRLT gibt auch keine Studien
    Hat der Urologe gesagt? Wie wäre es mit diesen Studien und Artikeln:

    PSMA-Liganden für die molekulare Bildgebung und Radionuklidtherapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms

    German Multicenter Study Investigating 177Lu-PSMA-617 Radioligand Therapy in Advanced Prostate Cancer Patients.

    Therapeutic response and side effects of repeated radioligand therapy with 177Lu-PSMA-DKFZ-617

    Why Targeting of PSMA Is a Valuable Addition to the Management of Castration-Resistant Prostate Cancer

    PSMA-Targeted radionuclide therapy of metastatic castration-resistant prostate cancer with 177Lu-labeled PSMA-617.

    Die sichtbaren Metastasen sind gewachsen als Du Hormontherapie gemacht hast, sie bestehen daher wohl aus kastrationsresistenten Zellen. Diese kannst Du mit einer Lu177 Therapie wirksam verkleinern oder beseitigen. Tabletten sind in der Regel weniger wirksam.

    Georg

  3. #3
    Registriert seit
    26.10.2017
    Beiträge
    2
    Hallo ray106,

    ich habe eben diese Seite gefunden http://viomedo.de/prostatakrebs/ther...-prostatakrebs . Dort gibt es einen sehr ausführlichen Artikel zur Hormontherapie. Vielleicht hilft Dir das weiter...
    Herbst_Sonne

    „Lachen ist Leben und umgekehrt.“
    Oscar Wilde

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Tornesch Schleswig Holstein
    Beiträge
    594
    Moin, nachdem es nu der 2. Verweis von Dir auf Viomedo ist:
    Viomedo's customers include the top pharmas, biotechs and CROs

    Gruss aus Tornesch
    Guenther
    SHG Prostatakrebs Pinneberg
    Dies ist die Ansicht eines Betroffenen und keine fachärztliche Auskunft
    Serve To Lead

  5. #5
    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    17
    Danke, ich nehme seit 1Woche Abirateron

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •