Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Graviola

  1. #1
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    220

    Graviola

    Hallo Forum!

    Hat jemand Erfahrung mit einer regelmäßigen täglichen Einnahme von Graviola Extrakt (2.000 mg)
    hinsichtlich der PSA-Senkung nach OP?


    Liebe Grüße

    Lothar

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    bei Köln/Bonn und rund ums Mittelmeer
    Beiträge
    1.097
    Hallo Lothar,

    ja, vor Jahren haben wir mit hohen Dosen von Graviola 99% gearbeitet. Wir, das waren Rudolf ( Rustra ) Malte Rathmann und ich.
    Beide erste sind verstorben. Von einer merklichen Verbesserung ( Angiogenesehemmer ) konnten alle nicht profitieren. Ein PSA Abfall nicht erkennbar.

    Jedoch sei noch bemerkt, dass wir alle schon Fortgeschritten waren.

    Ob eine X menge an Graviola bei Leichtbetroffenen eine längere Zeit von AS Zeit bedeuten könnte würde ich bejahen wollen. Alles was das Immunsystem unterstützt bei 0 NW kann nutzen.
    Da offenbar der Krebs als größter Feind unser Immunsystem ansieht und sich so einiges einfallen läßt, dieses lahmzulegen, kann die Stärkung des Immunsystems nur positiv sein.
    Und schmecken tut es ja auch. Die angegebenen 2 gr. sind zu wenig. Wir hatten 8 gr. ( Malte ) 10 gr. Rudolf , 12 gr. Hans-J. eingesetzt.

    Gruss
    Hans-J.

  3. #3
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    220
    Hallo Hans-J.,
    vielen Dank!
    Wie hoch war Deine Dosierung?
    Mir gehts mit anderen NEM nur um eine PSA-Verlaufsdämpfung.

    Liebe Grüße

    Lothar

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    bei Köln/Bonn und rund ums Mittelmeer
    Beiträge
    1.097
    flotte Antwort Lothar

    ich hatte 12 gr. und ich gebe es zu, noch weiter erhöht auf 15 gr. Das waren 3 volle Teelöffel, eingerührt in Tee/Joghurt/Kaffee eine schöne Geschmacksverstärkung.
    Lass es dir aus China kommen. 1 kg ca. 90 Euro 99% nach ISO
    Meine Erfahrung: Langfristig einzunehmen. Kein schneller Effekt aber die Wirkungswege können sehr positiv sein. Du hast es sicherlich gelesen.

    Gruss
    Hans-J.

  5. #5
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    220
    Hallo Hans-J.,
    hallo Forum!

    Nachstehend einige Web-Links zum Thema.
    Viele Suchergebnisse sind kommerzieller Natur.
    Die Links stellen einen ersten Versuch dar, sich über die Heilfrucht zu informieren.
    Sie stellen in keiner Weise ein Hinweis auf eine mögliche medizinisch fundierte Antikrebswirkung dar!

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Stachelannone

    https://www.medizin-transparent.at/graviola-krebs

    http://www.naturinstitut.info/graviola.html

    http://www.dr-michalzik.de/blog/graviola/

    https://bessergesundleben.de/graviol...s-suedamerika/

    https://www.heilungsberichte.de/grav...den-geschmack/

    http://www.zeitung.de/gesundheit/alt...uter/graviola/

    https://www.medizin-transparent.at/graviola-krebs

    Hier noch eine kostenlose englischsprachige Android-App:

    „The Cancer Killing Tree“


    Liebe Grüße

    Lothar

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •