Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: Behandlung einer Phimose

  1. #11
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    451
    Nun wollte ich es auch wissen und habe meinen Aufklärungsbogen von der Strahlentherapie rausgekramt.
    Da steht eine endlose Liste von Nebenwirkungen und Spätfolgen, von Häufig bis Sehr selten.
    Es steht nirgends etwas von einer Phimose.
    Natürlich kann eine Phimose nach einer Strahlentherapie auftreten, aber das heisst ja nicht, dass die Strahlentherapie dafür ursächlich war.
    Zitat aus Wikipedia:
    Eine pathologische Phimose besteht, wenn es infolge einer Fibrose oder einer Vernarbung der Penisvorhaut-Öffnung unmöglich ist, die Vorhaut verletzungsfrei über die Eichel (Glans penis) zurückzuziehen.[2] Nebensymptome, die auf eine pathologische Phimose hinweisen können, sind:

    • Wiederkehrende Entzündungen der Eichel und/oder der Vorhaut. Durch derartige wiederkehrende Entzündungen können besonders Patienten mit einem Diabetes Typ 2 eine Phimose entwickeln.[1]
    • Verminderte Stärke und abweichende Richtung des Harnstrahles, ggf. Aufblähung der Vorhaut[2]
    • Nachhaltiger Harnstau
    • Schmerzen beim Wasserlassen
    • Ein weißlicher Ring von erhärtetem Narbengewebe, der sich an der Spitze der Vorhaut bildet, Narbenphimose genannt, verursacht durch chronische Balanitis xerotica obliterans (BXO), einer Hautkrankheit bislang noch ungeklärten Ursprungs. Der weißliche unelastische Ring erschwert das Zurückziehen der Vorhaut.[8]

    Wiederkehrende Entzündungen der verengten Vorhaut führen zu den genannten narbigen Veränderungen. Weiterhin bewirken brüske Retraktionsversuche Einrisse mit nachfolgender, sekundär narbig fixierter Phimose. Ein Lichen sclerosus et atrophicus, der zuerst zu einer Verklebung und dann zur sklerotischen Schrumpfung und dadurch Verengung der Vorhaut führt, ist teilweise genetisch bedingt.[2]
    Die pathologische Phimose ist behandlungsbedürftig.
    aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Phimose
    Dort kann man auch zu Therapiemöglichkeiten lesen.

    Detlef

  2. #12
    Registriert seit
    20.07.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    4.471
    Noch eine Rückmeldung bzw. auch eine Ergänzung

    Eigentlich hätte der Titel des nun von mir noch eröffneten Threads lauten müssen: "Wie und unter welchen Umständen entsteht eine Phimose?"

    Der folgende schon etwas ältere Thread befasst sich nicht mit einer Vorhautverengung sondern mit dem Gegenteil, nämlich eher mit einem Vorhautüberschuß. Die teilweise humorvoll abgefassten Postings beleuchten das Thema rund um den Penis recht ergiebig:

    https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...Prostatektomie

    Inzwischen gibt es neben der Evidenzbasierten Behandlung speziell der Phimose eine evtl. preiswerte Alternative:

    http://www.phimostop.com/de/phimose-...SAAEgLXffD_BwE

    Good luck for everybody!


    "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen"
    (Aristoteles)

  3. #13
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.346
    Zitat Zitat von Harald_1933 Beitrag anzeigen

    Inzwischen gibt es neben der Evidenzbasierten Behandlung speziell der Phimose eine evtl. preiswerte Alternative:

    http://www.phimostop.com/de/phimose-...SAAEgLXffD_BwE

    Good luck for everybody!
    Die Seite erzählt einigen Mist, z.B. dass eine Beschneidung 1500 Euro kosten würde ...
    ... selbst eine Zirkumzision aus KOSMETISCHEN Gründen, übermäßig mit 6.5fachen Satz abgerechnet, bringt nur 378 Euro Maximum bei Privatpatienten!
    ----------------------------------------------------------
    Meine Kommentare stellen keine verbindliche Auskunft dar,
    sondern spiegeln meine PERSÖNLICHE Meinung und Erfahrung
    wider und können keine direkte Beratung und Behandlung
    vor Ort ersetzen

    Gruss
    fs
    ----------------------------------------------------------

  4. #14
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Stadtgrenze Hamburg
    Beiträge
    799
    Das mag' wohl daran liegen, dass der Anbieter sein Produkt verkaufen möchte...und je höher die Differenz zwischen "operativer" Behandlung und Medikament, desto besser :-)

    Besten Gruß

  5. #15
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    540
    Bei mir hat die OP-Kosten die Krankenkasse übernommen.

  6. #16
    Registriert seit
    26.01.2016
    Ort
    München
    Beiträge
    76
    Wie Rolando schon schreibt ist Hygiene sehr wichtig und sollte so sein wie das tägliche Zähneputzen, dann kann kaum eine Phimose entstehen, aber es gibt halt eben Männer die ihr bestes Stück mit Scheu und Scham anfassen.
    Das mit der Penisverkürzung stimmt schon, mir fehlen 2 cm, ja da wäre eine Bestrahlung besser als eine OP wird aber bei den Nebenwirkungen nicht hingewiesen zumindest habe ich vorher nichts davon gelesen und der Urologe nicht darauf hingewiesen.
    Hauptsache ist aber doch das der Krebs weg ist.

    Gruß Karl

  7. #17
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    540
    carloso, Icch glaube das ein Aussenstehender das überhaupt nicht beurteilen kann. Ich war täglich unter der Dusche, auch lebte ich nicht unbedingt Enthaltsam und auf einmal war sie da und verursachte Schmerzen. Das ist fast bei allen Krankheiten so. Schlaue Bücher glauben immer an was das liegen könnte, aber beweisen kann das wirklich keiner.

  8. #18
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Düsseldorf der Bergische Löwe
    Beiträge
    2.412
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    carloso, Icch glaube das ein Aussenstehender das überhaupt nicht beurteilen kann. Ich war täglich unter der Dusche, auch lebte ich nicht unbedingt Enthaltsam und auf einmal war sie da und verursachte Schmerzen. Das ist fast bei allen Krankheiten so. Schlaue Bücher glauben immer an was das liegen könnte, aber beweisen kann das wirklich keiner.
    ... und trotzdem stellst Du von Harald und mir aufgeführte Ursachen in Frage???

    Bereits kleinste Verletzungen, wie sie bei intensiven Liebesspielen vorkommen, können zu Verletzungen/Vernarbungen und damit zu Verengungen an der Vorhaut führen. Danach kann jeder Versuch der Dehnung, zu erneuten feinen Einrissen führen und letztlich eine Phimose verursachen. Das ganz abgesehen davon, ob gründliche, mindestens tägliche Hygienemaßnahmen durchgeführt wurden. Wobei zweifelsfrei mangelnde Hygiene und Diabetes-2 die Hauptursachen darstellen.

    Vollständige PK-Historie seit 2005 bei
    myProstate.eu
    Menschen sind Engel mit nur einem Flügel.
    Sie müssen sich umarmen um fliegen zu können.



    (Luciano de Crescenzo)

  9. #19
    Registriert seit
    21.06.2012
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    466

    Irrtümliche Ursache

    Zitat Zitat von Heribert Beitrag anzeigen
    ....Das ganz abgesehen davon, ob gründliche, mindestens tägliche Hygienemaßnahmen durchgeführt wurden. Wobei zweifelsfrei mangelnde Hygiene und Diabetes-2 die Hauptursachen darstellen.
    Liebe Leute,
    jetzt bewegt ihr euch langsam jenseits aller Fakten.
    Hauptursache für eine sekundäre/erworbene Phimose sind Vernarbungen infolge von Entzündungen und Verletzungen.
    *Eine erworbene (sekundäre) Phimose entsteht im Laufe des Lebens, vor allem durch Vernarbungen infolge von lokalen Entzündungen und Verletzungen. In vermutlich 80 Prozent der Fälle liegt der sekundären Vorhautverengung die sogenannte Lichen sclerosus (Balanitis xerotica obliterans genannt) zu Grunde. Lichen sclerosus ist eine entzündliche Hauterkrankung, die zur Verhärtung der Haut – in diesem Fall der Vorhaut – führt. Die Ursache für diese Krankheit sind vermutlich Immunzellen, deren Aktivität sich gegen körpereigenes Gewebe richtet (Automimmunreaktion). Warum sich ein Lichen sclerosus entwickelt, ist nicht bekannt. Vermutlich sind viele Faktoren dafür verantwortlich, auch genetische.
    Auch Infektionen und andere Entzündungsprozesse der Vorhaut können zur Narbenbildung und somit zur Phimose führen. Dies sind häufige Gründe für eine Vorhautverengung im Alter.
    Narben treten häufig auch auf, wenn zu früh und zu intensiv versucht wurde, die Vorhaut zurückzuschieben. Diese sogenannten Retraktionsversuche sind verantwortlich für rund 20 Prozent der Fälle von sekundärer Vorhautverengung. Erwachsene sollten daher bei ihren Kindern und auch sich selber sehr vorsichtig beim Manipulieren an der Vorhaut sein! *aus netdoktor.de/krankheiten/phimose/

    Mangelnde Hygiene könnte vielleicht auch einmal Auslöser für eine Entzündung sein und damit in seltenen Fällen zu einer Phimose führen, sie ist aber sicher keine Hauptursache, wie von Heribert oben mitgeteilt.

    Ich hatte die Hygiene in einem ganz anderen Zusammenhang erwähnt. Als Georg fehlende nächtliche Erektionen unter Hormonentzug und die dadurch nicht stattfindende Vorhautdehnung, als mögliche Ursache einer Phimose erkannt haben wollte, hatte ich dazu geschrieben:
    Bei einem einigermaßen auf Hygiene bedachten Mann setze ich voraus, dass er beim Duschen die Vorhaut zurückzieht, um sein Geschlechtsteil ordentlich zu reinigen. Insofern dürfte es wohl bei den wenigsten Männern - auch wenn sie unter Hormonentzug stehen - zu einem monatelangen Unterbleiben einer Vorhautdehnung kommen. Also besteht diesbezüglich auch keine Gefahr in Richtung einer Phimose. Im Übrigen entsteht eine erworbene/sekundäre Phimose durch eine Entzündung oder Verletzung im Bereich der Vorhaut. Das bloße Fehlen des Zurückziehen der Vorhaut hinter die Eichel führt nicht zu einer Verengung im Sinne einer Phimose.
    Was carloso formuliert, ist seine eigene freie Interpretation. Von mir jedenfalls wurde dies so nirgends mitgeteilt.
    Wie Rolando schon schreibt ist Hygiene sehr wichtig und sollte so sein wie das tägliche Zähneputzen, dann kann kaum eine Phimose entstehen, aber es gibt halt eben Männer die ihr bestes Stück mit Scheu und Scham anfassen".

    Noch einmal - damit sämtliche Missverständnisse ausgeräumt sind - mangelnde Hygiene ist nicht hauptursächlich für eine erworbene Vorhautverengung!!!

    Es ist immer wieder erstaunlich, welchen Weg der Umdeutung ein Beitrag nehmen kann.

    Gruß
    Roland
    Lerne mit Deinen Beschwerden zu leben, versuche gelassen zu bleiben und gehe friedvoll mit Deinen Mitmenschen um - dann hast Du schöne Tage.

  10. #20
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    819
    Jetzt weiss ich auch, woher Iglo seine Calamares-Ringe in Bierteig bezieht! ;-)

    R.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •