Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Neuvorstellung und Anfrage

  1. #11
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    1.722

    Ausgedehnte Operation und Bestrahlung der Lymphknoten im Beckenbereic

    Hallo Nestor,

    ich hatte hier für sandu1 eine Zusammenfassung erstellt, die auch dir sicherlich in deiner Entscheidung helfen könnte.

    Radioaktive Marker (Technetium) wurden nicht eingesetzt.
    Auf eine Hormontherapie hatte ich vorerst verzichtet.

    Gruss
    hartmut

  2. #12
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    1.722
    moin,

    sandu1 nicht gefunden?
    ist ja auch erst 10 tage her.
    vielleicht hilft ein link:
    https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...230#post103230

    gruss
    hartmut

  3. #13
    Registriert seit
    20.07.2011
    Beiträge
    4.761
    Zitat Zitat von Hartmut S Beitrag anzeigen
    moin,

    sandu1 nicht gefunden?
    ist ja auch erst 10 tage her.
    vielleicht hilft ein link:
    https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...230#post103230

    gruss
    hartmut
    Moin Hartmut,

    Sandu1 hat sich - hier - bedankt. Er war zuletzt am 1.12.2017 im Forum und hatte im November 2017 einen PSA-Wert von 1.15 ng/ml. Und in - diesem Beitrag von Dir hattest Du das "hier" nicht verlinkt.

    Gruß Harald


    -

  4. #14
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    1.722
    Moin Harald,

    es ging um Nestor.
    Offensichtlich konnte er mit dem Namen Sandu1 nichts anfangen.
    Die Suchfunktion funktioniert ja nur bei Anmeldung.
    Trotzdem Danke!
    Evtl. meldet sich Nestor ja mal.

    Gruss
    hartmut

  5. #15
    Registriert seit
    20.07.2011
    Beiträge
    4.761
    Zitat Zitat von Hartmut S Beitrag anzeigen
    Moin Harald,

    es ging um Nestor.
    Offensichtlich konnte er mit dem Namen Sandu1 nichts anfangen.
    Die Suchfunktion funktioniert ja nur bei Anmeldung.
    Trotzdem Danke!
    Evtl. meldet sich Nestor ja mal.

    Gruss
    hartmut
    Moin Hartmut,

    das hatte ich schon verstanden. Nestor war zuletzt am 13.12.2017 im Forum. Er wird nachdem Dein Beitrag nun zu erkennen ist, das wohl gelegentlich auch lesen.

    Gruß Harald


    -

  6. #16
    Registriert seit
    27.11.2017
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von MartinWK Beitrag anzeigen
    "Nanoknife" ist das zur Zeit einzige zugelassene Geräte für IRREVERSIBLE Eletroporat ...
    Hallo MartinWK,
    Danke für deine Infos.
    Meine Metastasen waren für die Elektroden nicht zugänglich. Habe mich inzwischen einer Salvage-Lymphadenektomie unterzogen und kämpfe noch mit den Folgen.
    Gruß Nestor

  7. #17
    Registriert seit
    27.11.2017
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von Hartmut S Beitrag anzeigen
    Moin Harald,

    es ging um Nestor.
    Offensichtlich konnte er mit dem Namen Sandu1 nichts anfangen.
    Die Suchfunktion funktioniert ja nur bei Anmeldung.
    Trotzdem Danke!
    Evtl. meldet sich Nestor ja mal.

    Gruss
    hartmut

    Hallo Harald, hallo hartmut,
    Danke nachträglich. Ich habe den Beitrag gefunden.
    War die letzten Wochen mit meiner OP(Salvage-Lymphadenektomie) beschäftigt.
    Gruß Nestor

  8. #18
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    1.722
    Moin Νέστωρ,

    ich erlaube mir einmal, für Harald mit zu antworten. Er ist mal wieder auf Reisen, und verzichtet auf sein Eiderfederbett.

    Wir bedanken uns für Deine Rückmeldung!

    Ich wünsche dir alles Gute!

    Gruss
    hartmut

  9. #19
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    94
    Dieses Jahr hat man aber neue Geräte gekauft, mit denen man jetzt auch Lymphknotenmetastasen beseitigen will. Du wärst aber weltweit einer der ersten Prostatapatienten bei denen das so gemacht wird.

    Gruß

    Georg[/QUOTE]
    Genau darum geht es mir auch.

    Radikale Prostataentfernung 2005, Gleason 4+5! vollständige Inkontinenz, Verletzung des Darms während der OP, Bildung einer Fistel zwischen Darm und Blase.
    Nach mehrmaligem Legen und Zurücklegen eines Stomas Entschluss zu einem Urostoma mit künstlicher Blase. Aus diesem Grund (auch wegen der Fistel) war keine Logen-Bestrahlung möglich.

    PSA stieg nach der OP von 0,2 auf 0,8 in 2 Jahren.

    Seit Anfang 2008 nehme ich Casodex 150 und war bis 2016 immer unter der Nachweisgrenze. Jetzt steigt das PSA langsam wieder, aktuell auf 1,1.
    Voraussetzung ist jetzt erst mal abzuklären, wo der Herd sitzt und welche Möglichkeiten ich noch habe.

    PS. Bei Gleason hätte man ich 2005 vermutlich nicht operiert. Zum Glück ergab die Biopsie nur 4+3. Im Nachhinein kann ich nur sagen, auch bei Gleason 9 war eine OP für mich die richtige Entscheidung.
    Gruß Wolf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •