Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 92

Thema: PSA- Anstieg nach LDR-Brachytherapie

  1. #51
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    409
    Zitat Zitat von cruserine Beitrag anzeigen
    Gegen die Prostata die leuchtet spricht aber doch der steigende PSA- Wert? Oder ist das zusammen mit dem CT kein Beweis für ein Rezidiv?
    Georg hatte bereits darauf hingewiesen, dass aufgrund des PSA-Wertes erst ab 4,5 von einem (biochemischen) Rezidiv gesprochen werden kann. Daher kann ein Rezidiv momentan nur aus der Bildgebung gefolgert werden. Der Radiologe sieht ein typisches Lokalrezidiv. Der Urologe hier im Forum widerspricht und Konrad hält den Radiologen für unfähig. Dass die Prostata noch leuchtet ist nicht ungewöhnlich, aber zuviel sollte sie nicht leuchten (PCa-Zellen geben ein sehr viel höheres Signal als gesunde Prostatazellen).
    Eine Zweitmeinung hätte keine Konsequenzen. Eine Biopsie kann man machen, wenn man bereit ist, bei positivem Ergebnis sofort die LDR Brachy zu verwerfen und eine andere, nebenwirkungsreichere Therapie (RPE - ist als Salvage nach Brachy nicht ohne) anzufangen. Dies mit dem Risiko, dass doch schon eine Metastasierung stattgefunden hat und man ganz schnell in der systemischen Therapie landet (und damit die RPE eigentlich nichts gebracht hat). Daher abwarten, was mit dem Knochenbefund wird (und wie sich das PSA entwickelt).

  2. #52
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.429
    Es kann auch immer noch ein PSA-Bump sein.
    Ich würde die Nerven behalten. Evtl. Finasterid für 6 Monate dazu,
    "um die Prostata zu beruhigen".
    ----------------------------------------------------------
    Meine Kommentare stellen keine verbindliche Auskunft dar,
    sondern spiegeln meine PERSÖNLICHE Meinung und Erfahrung
    wider und können keine direkte Beratung und Behandlung
    vor Ort ersetzen

    Gruss
    fs
    ----------------------------------------------------------

  3. #53
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    72
    An einen Bump glaubt so keiner mehr wirklich, da das PSA stetig langsam steigt. Und die Prostata sowie der Knochen bei PSMA-CT geleuchtet hat. Er will nun eine Biopsie machen lassen.
    Mein Mann nimmt bereits seit einem Jahr Tamsulosin und Pollstimol. Dieses Finasterid will er nicht aus Angst vor Impotenz. Aber vielen Dank.

  4. #54
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.429
    Zitat Zitat von cruserine Beitrag anzeigen
    An einen Bump glaubt so keiner mehr wirklich, da das PSA stetig langsam steigt. Und die Prostata sowie der Knochen bei PSMA-CT geleuchtet hat. Er will nun eine Biopsie machen lassen.
    Mein Mann nimmt bereits seit einem Jahr Tamsulosin und Pollstimol. Dieses Finasterid will er nicht aus Angst vor Impotenz. Aber vielen Dank.
    Ein Jahr nach Brachytherapie wird man IMMER noch Prostatakarzinomzellen in der Biopsie finden (denn nach ca. einem Jahr ist erst die Strahlendosis weitgehend VOLLSTÄNDIG von den Seeds abgegeben).
    Eigentlich sind frühesten nach ZWEI Jahren keine PCA-Zellen mehr nachweisbar.
    Schwierig ist, zu entscheiden ob die Karzinomzellen noch aktiv oder regressiv sind ... dass können viele Pathologen nicht gut unterscheinden nach Radiatio ...
    Ich empfehle daher bei dieser speziellen Fragestellung die Histologie an Prof. Bonkhoff zu senden,
    ----------------------------------------------------------
    Meine Kommentare stellen keine verbindliche Auskunft dar,
    sondern spiegeln meine PERSÖNLICHE Meinung und Erfahrung
    wider und können keine direkte Beratung und Behandlung
    vor Ort ersetzen

    Gruss
    fs
    ----------------------------------------------------------

  5. #55
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.871
    Sehr geehrter Urologe,

    kann man statt Finasterid auch Dutasterid nehmen? Oder welche Vorteile hat Finasterid gegenüber Dutasterid?

    Georg

  6. #56
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    443
    Das hätte mich auch sehr interessiert...auch die Tatsache, dass die Mittel verschrieben werden auch bei nicht mehr vorhandenen Prostata. Wie senkt (oder besser gesagt soll möglicherweise senken) Proscar den PSA Wert wenn keine Prostata mehr da ist?

  7. #57
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    Zitat Zitat von cruserine Beitrag anzeigen
    An einen Bump glaubt so keiner mehr wirklich, da das PSA stetig langsam steigt. Und die Prostata sowie der Knochen bei PSMA-CT geleuchtet hat. Er will nun eine Biopsie machen lassen.
    Liebe Monika,
    Du schreibst von einem stetig langsamen PSA-Anstieg, was ohne Berechnung
    der Verdoppelungszeiten wenig aussagekräftig ist.
    Mit dem Eintrag der Werte, die nun über dutzende Beiträge verstreut sind,
    in ein Profil bei Myprostate.eu würden die Werte tabellarisch und grafisch
    ausgewertet nach PSA-VZ und Steilheit der Verlaufskurve.
    Insbesondere Letzteres lässt auf einen Blick auf die Art des Anstieges
    schliessen:
    Ein 'echter', exponentieller Anstieg durch Krebs wird als Gerade dargestellt,
    ein Bump, der ja irgendwann abklingt, duch eine flacher werdende Kurve.

    Die Mühe lohnt sich!
    Ihr werdet eurem Urologen Erkenntnisse vortragen können, von denen
    der nicht mal träumt. Oder hat irgendjemand schon gesehen, dass ein Uro
    die Werte seiner Patienten in halblogarithmischem Papier aufträgt!?
    Wenn die Ärzte das ncht können, können es die Patienten eben.


    Mal abwarten mit der Biopsie, bis der Verlauf ausgewertet ist.
    Dann gucken wir weiter.

    Konrad

  8. #58
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.429
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    Sehr geehrter Urologe,

    kann man statt Finasterid auch Dutasterid nehmen? Oder welche Vorteile hat Finasterid gegenüber Dutasterid?

    Georg
    Ja, kann man. Finasterid hat schnelleres (12 Stunden) Wirkmaximum gegenüber Dutasterid (3 Wochen!),
    dafür aber nur 70% Blockade, gegenüber Duta - 95% Blockade
    ----------------------------------------------------------
    Meine Kommentare stellen keine verbindliche Auskunft dar,
    sondern spiegeln meine PERSÖNLICHE Meinung und Erfahrung
    wider und können keine direkte Beratung und Behandlung
    vor Ort ersetzen

    Gruss
    fs
    ----------------------------------------------------------

  9. #59
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.429
    Zitat Zitat von daniela3 Beitrag anzeigen
    Das hätte mich auch sehr interessiert...auch die Tatsache, dass die Mittel verschrieben werden auch bei nicht mehr vorhandenen Prostata. Wie senkt (oder besser gesagt soll möglicherweise senken) Proscar den PSA Wert wenn keine Prostata mehr da ist?
    Testosteron wird auch in den Haarfollikeln zur DHT umgewandelt (deshalb als Haarwuchsmittel) und in den Prostatakrebszellen, egal wo sie sind ...
    ----------------------------------------------------------
    Meine Kommentare stellen keine verbindliche Auskunft dar,
    sondern spiegeln meine PERSÖNLICHE Meinung und Erfahrung
    wider und können keine direkte Beratung und Behandlung
    vor Ort ersetzen

    Gruss
    fs
    ----------------------------------------------------------

  10. #60
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    72
    Hallo,

    ich habe angefangen, den Bericht meines Mannes im MyProstate einzugeben. Werde ihn nach und nach vervollständigen.
    Unter Name: Segler59 nachzulesen.

    Was kann ich jetzt an dem Verlauf der Kurve ablesen?

    LG Monika

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •