Viel hilft viel gilt wohl doch nicht immer. Es ist hier im Forum ja schon öfter die Möglichkeit erwähnt worden, Abiraterone mit niedrigerer Dosierung einzusetzen.

Jetzt ist eine neue Studie veröffentlicht worden. Danach wirken 250 mg Abiraterone in Verbindung mit einem fettarmen Frühstück sogar besser als die vom Hersteller empfohlenen 1000 mg. Also nur ein Viertel der Standarddosis! Beides in Verbindung mit 5 mg Prednisone.

Die Studie hatte sich zum Ziel gesetzt zu zeigen, dass die 250 mg Abiraterone in Verbindung mit einem fettarmen Frühstück genauso gut wirken wie die Standarddosis. Dabei zeigte sich sogar ein besseres Ergebnis für die niedrigere Dosierung. Angesichts der geringen Teilnehmerzahlen (36:36) in der Studie kann dies natürlich nicht als endgültig erwiesen gelten.

Wenn die Forscher dies zu einem früheren Zeitpunkt untersucht hätten, wären den Krankenkassen erheblich weniger Kosten entstanden. Vielleicht sollten diese Studien fördern, die prüfen, ob auch eine geringere Dosis angewendet werden kann.

Georg