Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Zeit zur Op

  1. #1
    Registriert seit
    31.03.2018
    Ort
    55124 Mainz
    Beiträge
    8

    Zeit zur Op

    Hallo liebe Leute, ich bin 63 Jahre aus Mainz, PSA 12, hatte am 20.06.2018 Biopsie in der Uniklinik Mainz gemacht, insgesam16 Biopsie-Zylinder gewonnen, das Ergebnis wie folgt:

    Prostatakarzinom, intermediate risk, cT2a, 8 Biopsien ohne Karzinom, die restlichen 8 Biopsien sah so aus:
    1- Gleason-Score: 3+3=6 der Stanze , 2- Gleason Score : 3(80%) +4(20%)=7 in 60% der Stanze , 3-Gleason Score: 3(50%)-4(50%)=7 in 50% der Stanze
    4- Gleason-Score : 3(70%)+4(30%)=7 in 70% der Stanze , 5-Gleason-Score: 3(80%)+4( 20%)= 7 in 30% der Stanze
    6- Gleason- Score: 3(70%)+4(30%)= 7 in 50% der Stanze , 7- Gleason-Score: 3(80%)+4(20%)= 7 in 50% der Stanze
    8- Gleason-Score: 3 + 3 =6 in 30% der Stanze , Gerade Group nach Epstein 2.

    Die Knochenszintigraphi ohne Problem, Niere bds okay , Prostatavolume: ca. 19 ccm

    Meine Fragen: wie sieht dieser Befund aus? Der Urologe meint, eine Op mit Roboter (da Vinci )? Ist Klinik Mainz dafür gut geeignet?
    Ich kann leider zeitlich Anfang Uni, also etwa in 2 Monate zur Op, ist es problematisch?

    Vielen Dank vorher für euren Rat.

  2. #2
    Registriert seit
    25.11.2012
    Ort
    Ibbenbüren, Nähe Osnabrück
    Beiträge
    603
    Hallo Solaris,

    bei dem Befund halte ich die OP für die richtige Wahl. Du hast Glück, dass Gleason 3 überwiegt. Auch die Da Vinci-Methode kann zumindest ich nur befürworten. Ob Mainz geeignet ist, vermag ich nicht zu sagen. Du solltest die "Fallzahlen" verschiedener Kliniken, die diese Methode anwenden, vergleichen. Je mehr Operationen, desto besser. 2 Monate bis zur OP ist schon ok. So schnell wächst Prostatakrebs nicht. Außerdem müssen die Einblutungen der Biopsie verschwunden sein, um dem Operateur eine gute Sicht zu gewährleisten. Ich denke, dass das Biopsiedatum von Dir falsch ist. Du meintest sicherlich den 20.03.2018.

    Fange nach Möglichkeit jetzt schon mit dem Kontinenztraining an.

    Und fülle Dein "Profil" aus.

    Viele Grüße

    WernerE

  3. #3
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    25
    Der Rat von WernerE ist perfekt. Kliniken suchen kann man im z.B. im TK-Klinikführer (https://www.tk.de/tk/klinikfuehrer/114928). Die Klinik sollte ein zertifiziertes Prostatazentrum sein, steht dann auf der Klinik-Homepage. Anleitung zum Kontinenztraining gibt es im Blauen Ratgeber (https://www.krebshilfe.de/fileadmin/...r/017_0116.pdf) und ganz lesenswert ist natürlich der Erste Rat (http://www.prostatakrebse.de/informa...ster%20Rat.pdf). Bei mir lagen zwischen Biopsie und OP 3 Monate und ein wunderschöner Urlaub.
    Liebe Grüße, Hermann

    Herr, gib mir die Kraft, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.

    https://de.myprostate.eu/?req=user&id=896

  4. #4
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    Hallo Solaris,
    immer wieder weise ich Neuankömmlinge hier im Forum auf das Wachstum
    von Prostatakrebs hin:
    In deinem Stadium kann man davon ausgehen, dass sich das Tumorvolumen
    und damit auch das PSA alle etwa 7 bis 14 Monate verdoppelt.
    Das bedeutet, dass der Durchmesser in dieser Zeit um ein Viertel zunimmt,
    in den zwei Monaten Wartezeit also nicht mal einen Zehnter.

    Mit einigen PSA-Werten aus der Vergangenheit könnte man das erhärten,
    aber die hast Du wohl nicht, sonst wärest Du wohl früher drangewesen...

    Carpe diem!
    Konrad

  5. #5
    Registriert seit
    31.03.2018
    Ort
    55124 Mainz
    Beiträge
    8
    Vielen Dank für die nützliche Ratschläge. Mein Biopsie wurde am 20.02.2018 durchgeführt. Ich hatte im Jahr 2014 auch eine Biopsie gemacht bei PSA von 5,3, damals ohne Karzinom. Die PSA-Wert 2015 bei 5,1, 2016 bei 7,3 und 2017 bei 9,3.

  6. #6
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    OK, lieber S.
    ohne gross zu rechnen sieht man, dass dein Krebs nicht gerade schnell wächst,
    er also in der Wartezeit bis zur RPE noch viel weniger wächst, als der von mir
    angesetzte Zehntel des Durchmessers.
    Meine Beiträge schreibe ich als CRPCa-betroffener Laie.

    [1] Mein PSA-Verlauf graphisch auf myprostate.eu
    [2] Meine PK-Historie auf Myprostate.eu
    [3] PSA-Verlaufsanalyse 2003-2013 nach Glättli (Was ist PSA-Alert?)
    [4] PSMA-PET/CT vom 04.07.2012: Paraaortale Lymphmetastase
    [5] PSMA-PET von 08.2016 vor PSMA-RLT, danach 03.2017, sowie 05.2017

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •