Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 95 von 95

Thema: Neuvorstellung: RPE oder RT bei Lymphknotenbefall ?

  1. #91
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.210
    Moin Tritus,

    das der PSA nach Bestrahlung, nach 3 Monaten in den Sinkflug gegangen ist, ist erfreulich.

    Was ist aus deinem großen Ei geworden?
    Hat sich das Ödem zurück gebildet?

    Gruss
    hartmut

  2. #92
    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Raum Zürich
    Beiträge
    502
    Hallo Hartmut,

    Ja, es ist ein schönes Gefühl, dass die Bestrahlung offensichtlich ein Volltreffer war und ev. weitere Behandlungen mal nach hinten verschoben werden.

    Mit den Nachwirkungen der OP (und auch der Bestrahlung) kann ich auch sehr zufrieden sein. Ja, die zu einem grossen Tennisball aufgeblasenen Hodensäcke ein paar Tage nach OP haben mich anfangs
    schon erschreckt und mich auch beim Gehen und Sitzen behindert. Nach weiteren 2 Wochen war aber alles wieder normal.

    Das einzige was noch bleibt nach der OP (nach den erwarteten Konsequenzen der nicht-nervenerhaltenden OP) ist immer noch dieser ca. 10 x 10 cm grosse Hautbereich auf dem
    rechten Oberschenkel, der nach wie vor taub ist. Aber eigentlich ist dies kaum störend. Man kann auch nichts dagegen tun.

    Alles Gute für Dich nun für Deine weiteren Schritte. Hoffe, Du hast jetzt wieder klare Sicht aus beiden Augen.

    Tritus

  3. #93
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.210
    Hallo Tritus,

    Deine OP war am 30.05.18
    Die Sache mit dem Oberschenkel wird sich in Kürze erledigt haben.
    Ich hatte in den letzten Jahren aber auch schon gelesen, dass es mal etwas länger dauern könnte, bis dieses Taubheitsgefühl wieder ganz weg ist.
    Alles Dauert seine Zeit.
    Na ja, Hauptsache der „Sinn der Sache“ hat sich gelohnt.

    Bei mir ist der Hoden groß geblieben. (Macht nichts, die Frauen mögen es?!)
    Ich werde daran wohl nichts machen lassen. Mich stört es nicht, und Schmerzen habe ich auch keine.

    Mein 2. neues Auge bekomme ich erst Dienstag.
    Was hatte ich in der Vergangenheit für eine Panik.
    Nun kann ich den neuen Termin gar nicht mehr abwarten.

    Gute Nacht
    und Gruss
    hartmut

  4. #94
    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Raum Zürich
    Beiträge
    502
    Update:
    9 Monate sind nun vergangen seit Ende der adjuvanten Bestrahlung. Der PSA Wert ist 0.03 ng/mL. Kleiner Wermutstropfen; das "kleiner als" Zeichen im Vergleich zu den zwei vorangegangenen Messungen ist weggefallen (hab extra nachgefragt, könnte ja auch dem besten Labor passieren, dass so ein Sonderzeichen einfach mal wegfällt).

    Nun denn, bin zufrieden. Hätte schlimmer kommen können. Habe jetzt erst mal weitere 3 Monate therapiefreie Zeit und kann unbeschwert den Herbst geniessen. Die nächste Kontrolle wird mal etwas über die Dynamik des Anstiegs aussagen, und weitere 3 Monate später … ach was soll's. Dann sehen wir weiter.

    Tritus

  5. #95
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.210
    Guten Morgen lieber Tritus,

    das hört sich doch gar nicht so schlecht an.
    Genies deine therapiefreie Zeit

    Wir waren in der letzten Zeit viel unterwegs, wollten aber nicht versäumen, dir weiterhin alles Gute zu wünschen.
    Bei mir ist auch alles soweit ok. Sehe nur noch selten mal einen Arzt.

    Gruss
    hartmut

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •