Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Thema: Radfahren nach der OP

  1. #21
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    1.967
    Einfach austesten
    und dann, wenn es schief geht?

    Mein liiieber Horst,

    der Uwe hat eine ganz andere Konstellation.
    Keinen Glasson 3+3
    Die RPE war wohl bei Uwe ein bissel umfangreicher.
    Das solltest du dabei schreiben.

    Mir wurden auch 6 Monate Ruhe empfohlen.
    Ich habe mich erst nach 5 Monaten ins Auto gesetzt, und 3 Tage später meine sportlichen Übungen auf dem Boot fortgesetzt.

    Was kann passieren, wenn sich einer nicht an die ärztlichen Anweisungen hält?

    Erst einmal fliegt der Versicherungsschutz weg.
    Es könnten sich Ödeme bilden.
    Wenn es blöd kommt sogar eine Lymphozele.
    Die Gefahr der noch nicht verheilten Naht des Harnleiters, sollte auch nicht unterschätzt werden.

    Ich, als Leidtragender, der nicht die Kenntnis eines Arztes hat, rate zur Vorsicht.

    Lieben Gruss
    auch von Brigitte

  2. #22
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    269
    Eyh - ich hatte 'ne deftige Lymphozele (400 ml = 2 Kölsch) direkt nach RPE! Bin zwar auch erst 4 Wochen danach wieder auf's Rad gestiegen, aber das ging viel besser als gehen/wandern! Eine "ärztliche Empfehlung" führt bei Nichtbeachtung nicht automatisch zum Verlust des Versicherungsschutzes, allenfalls ist dann der Arzt vor Regressansprüchen (halbwegs) sicher!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •