Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Sichere Hilfsmittel bei leichter Inkontinenz nach Op

  1. #11
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.133
    Zitat Rastaman:
    die Urologenschaft scheint sich nicht einig zu sein betr. Notwendigkeit/Dauer von Schließmuskeltraining nach RPE.

    Auf meine Frage wie lange hat er mich damals schockiert mit “das müssen Sie machen für den Rest Ihres Lebens”.
    Das kann ich so nicht nicht bestätigen.
    Ich hatte 3 Monate nach der RPE keinerlei Inkontinenz mehr.
    Das lese ich das erste Mal, dass später noch Übungen gemacht werden müssten.

    Kneift man nicht automatisch „die Backen“ zusammen, wenn man mal dringend muss?
    Das sind doch unbewusste, automatische Übungen!?

    Meine RPE war im April 2013

    Gruss
    hartmut

  2. #12
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.091
    Harry, da ich 2 Jahre total Inkontinent war habe ich viele Einlagen ausprobiert. Die vom Marrktführer mit T konnte ich nicht benutzen. Die sind bei mir immer ausgelaufen oder sie waren zu dick. Das die meisten unten schmaler werden ist so gewollt. Mann sollte sie halt ziemlich weit unten in eine eng anliegende Unterhose klemmen. Dann ist die schmale Seite zwischen den Beinen und stört nicht beim Gehen. Bei starker Inkontinenz hat sich die Seni Man Super beährt. Sie wird unten nicht schmäler. Sie wurde auch in der AHB empfohlen.
    https://seni.de/de_DE/product/seni-man-super-2

  3. #13
    Registriert seit
    29.03.2011
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    25
    Möchte mich nach einiger Zeit mal wieder melden mit einem Ergebnis. Ich hatte ja nach einer Vorlage in Taschenform gesucht. Eine solche Vorlage stellt z.B. die „MoliMed for men active“ dar (ca. 6,50 € für 14 Stück), eine Tasche, nach oben offen, in die „er“ einfach nur hineingelegt wird. Nach wenigen Bewegungen trotz stramm sitzender Hose war er wieder draußen. Nach meinen Feststellungen daher untauglich.


    Dann erfuhr ich von einem neuen Produkt „X-top for men“. Hörte sich gut an, habe sie gleich in einem Probepäckchen mit allen drei verschiedenen Stärken und außerdem eine Normalpackung mit 10 Stück, Stärke 1 bestellt. Über 1 €/Stück ist natürlich schon ein stolzer Preis. Der Unterschied zu der MoliMed liegt darin, dass die Hülle schmaler und länger ist und oben mit einem Klettverschluss mehrfach geschlossen werden kann.


    Meine Feststellungen hierzu: Der Klettverschluss ist eher so zuverlässig wie ein „klebender“ Haftverschluss. Viel hält er nicht aus. Auch diese Tasche rutscht bei Bewegungen, zumeist aber nicht gänzlich ab. „Er“ bleibt also noch in der Tasche. Es besteht zwischen den 3 verschiedenen Saugstärken kaum ein Unterschied, jedenfalls nicht sicht- oder fühlbar. Erst auf die Mikro-Waage gelegt, ergibt sich ein kleiner Unterschied im Gewicht.


    Fazit: Allein auf diese Einlage würde ich mich nicht verlassen wollen. Sie sitzt nicht so fest wie gewünscht; die Nutzung ist umständlicher; der Preis ist hoch.


    Das weitere Suchen habe ich jetzt erst einmal eingestellt. Werde weiterhin Tena Level 1 verwenden, wenn ich etwas Besonderes vorhabe, Level 2; X-top nur solange der Vorrat reicht und zusätzlich mit Tena Level 1.

  4. #14
    Registriert seit
    29.05.2016
    Beiträge
    8
    Hallo Harry, früher hast Du ein Vibrationstrainer erwähnt. Hast Du schon Erfahrungen damit gesammelt?

  5. #15
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.091
    harry, die ich vorgeschlagen habe hast du noch nicht ausprobiert?

  6. #16
    Registriert seit
    29.03.2011
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    25
    Hallo Arnold,

    mit dem Vibrationstrainer halte ich mich im Moment zurück, da er mir Probleme in den Kniegelenken verursacht. Habe ihn allerdings etliche Male benutzt, und habe ein gutes Gefühl, was die Kontinenz angeht, besser jedenfalls als nach den herkömmlichen Übungen beim Physio, nach denen die Inkontinenz für den Rest des Tages sich verschlechterte.

    Ich werde mal versuchen, herauszufinden, ob man auf dem Vibrationstrainer auch in anderen Haltungen, also ohne die Knie so zu belasten, etwas erreichen kann. Dazu hatte ich bislang mir aber die Zeit nicht nehmen können.

    Hallo Michi1,

    habe ich. Hat mir nicht zugesagt. Vom System her gut gedacht, funktionierte bei mir aber nicht so. "Er" bleibt häufig nicht zwischen den Seiten und dann gelangen Tropfen nicht in das saugfähige Material. Unten auch störend. Habe die Einlage dann - solange Vorrat reichte - nachts verwendet, allerdings nie wirklich gebraucht, da ich nachts immer rechtzeitig von der Blase geweckt werde. Inzwischen schlafe ich meistens sogar durch.

    Gruß, Harry

  7. #17
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.133
    Mein Urologe hält von Kontinenztraining wohl gar nichts. Er winkt ab und meint, es käme alles von allein.
    Da gebe ich dir recht.
    Mein Urologe hat mir zwar auch eine Verordnung zur Einzel-Therapie gegeben, aber ansonsten ist er der Meinung deines Urologen.

    Wenn du einmal diese Übungen erlernt hast (das ist sehr wichtig), kannst du es tatsächlich Vergessen in einer Gruppe (meistens schwangere Frauen) mitzuwirken.

    Was viele gut finden, diese Übungen bereits vor der OP zu machen, finde ich nicht gut.
    Sicherlich gibt es Einzelfälle, aber mein Operateur wollte es nicht.

    Ich habe mit der Inkontinenz seit fast 6 Jahren keine Probleme.

    Gruss
    hartmut

  8. #18
    Registriert seit
    29.05.2016
    Beiträge
    8
    Hallo Harry, verrate bitte wie heist Deine
    Vibrationsplatte.
    Danke

  9. #19
    Registriert seit
    29.03.2011
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    25
    Zitat Zitat von Arnold65 Beitrag anzeigen
    Hallo Harry, verrate bitte wie heist Deine
    Vibrationsplatte.
    Danke
    Die heißt "Skandika V1 Twin Engine", in der Bucht für 185 € gekauft (mit "Preisvorschlag", sonst 219 €).
    Direkt bei Skandika steht sie für 499 €: https://skandika.com/fitness/geraete...1-twin-engine/
    Ich finde sie ganz ordentlich. Gibt sicher Besseres, was aber dann auch viel teurer ist. Schade, dass ich sie (wegen der Knie) nicht intensiver verwenden kann.

  10. #20
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.091
    Harri, ich will dir nicht nahetreten aber in die Vorlage von Seni passt fast ein Elephantenrüssel. Ich kann mir nicht vorstellen das da etwas herausrutscht wenn man die richtige Unterwäsche dazu trägt. Mir Erfahrung von 2 vollen Jahren weiß ich bestimmt von was ich rede. Am Schluss habe ich immer noch 3-4 Stück am Tag gebraucht und habe aber damit alle Arbeiten gemacht die im Garten anfallen. Auch wurde die in der Klinik in der ich meine AHB gemacht habe ausgegeben und viele haben sie benutzt ohne sich beschwert zu haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •