Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Graviola frucht-Waffe gegen den Krebs

  1. #1
    Registriert seit
    18.10.2018
    Beiträge
    4

    Graviola frucht-Waffe gegen den Krebs

    Hallo,


    Ich beschäftige mich mit dem Thema Krebs schon ziemlich lange und deren Alternativen zur Selbstheilung und Selbsthilfe.
    Es gibt so viele Ansichten und Argumente man verliert fast den Überblick.
    Habe schon einiges ausprobiert für mich selber und um meinen liebsten Mitmenschen zu helfen, darüber bin ich auf eine Sache gestoßen die sehr vielversprechen sein soll eine Frucht namens: Graviola oder auch die Stachelannone genannt (Guanabana) im Ursprungsland Kolumbien genannt. Ist eine Südländische Frucht die spezielle Eigenschaften und Charakteren in sich hat die vorbeugen, lindernd und sogar teilweise heilende Krebs-Wirkung hat. Diese Frucht ist 100% Natur, keinerlei Chemie oder Schadstoffe und wird nur mit Wasser konsumiert (nicht auf nüchternen Magen)


    Ich kann die nur sehr empfehlen und habe schon sehr viel gutes von mehreren Bekannten gehört die Sie auch konsumieren. Mir persönlich schmeckt Sie auch gut, ist gesund mit vielen Vitaminen :-) Es gibt einen interessanten Artikel und mehrere Studien zu dieser Frucht zB in diesem unabhängigen Bericht / Link sowie viele andere Universitätsstudien die über Google gefunden werden koennen. https://www.heilungsberichte.de/grav...den-geschmack/


    Ich bin mir nicht sicher ob ich hier bekanntgeben darf wo ich meine Graviola beziehe bzw bestelle aber eine gute und vertrauenswerte Quelle die ich persönlich mit meiner Familie benutzte ist hier, hoffe diese Info ist erlaubt (dient ja nur der Information) www.tropifruit.de/shop/guanabana-1kg-box-10-x-100g - man kann es auch über Amazon beziehen und div andere Seiten.


    Dies ist meine persönliche Meinung und dachte ich wollte dies mal mit allen Teilen. Ich höre gerne Eure Meinungen und Ideen dazu. (Habt Ihr das schon mal probiert etc?)
    Hoffe auf Euer Feedback.
    LG und auf eine gute Gesundheit bzw Heilung und Genesung
    Wer sagt Reichtum ist alles, der hat noch nie ein Kind lächeln gesehen!

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    783
    Zitat Zitat von helmutt Beitrag anzeigen
    Graviola oder auch die Stachelannone genannt (Guanabana) im Ursprungsland Kolumbien genannt. Ist eine Südländische Frucht die spezielle Eigenschaften und Charakteren in sich hat die vorbeugen, lindernd und sogar teilweise heilende Krebs-Wirkung hat. Diese Frucht ist 100% Natur, keinerlei Chemie oder Schadstoffe
    Lieber Helmutt,
    zur Wirkung gegen Krebs gibt es bis jetzt keine aussagekräftigen Untersuchungen.
    Bestätigt wurde aber zwischenzeitlich mehrfach, dass die Graviola ein Nervengift (Annonacin) in den Samen enthält, welches auf Guadeloupe wo viele dieser Früchte verzehrt werden zu einer parkinsonähnlichen Erkrankung führt.
    Da sie als Obstbaum kultiviert wird, kann ich dir bei der "Chemie- und Schadstofffreiheit" nicht zustimmen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stachelannone


    https://www.researchgate.net/publica..._in_Guadeloupe

    Meine Empfehlung: besser nicht verzehren und wenn doch, dann darauf achten, dass keine Samen im Graviolaprodukt enthalten sind.

    Franz

  3. #3
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    783

  4. #4
    Registriert seit
    25.06.2018
    Beiträge
    15
    Oh, das wundert mich aber jetzt echt wirklich???
    Ich hab' eigentlich nur positives über die Graviola Frucht gehört, aber wie es scheint, hab' ich mich mit diesem Thema nicht gründlich auseinandergesetzt, sonst wüsste ich das!
    Danke für deine Info bzw. Aufklärung Franz! Ich war echt kurz davor die Graviola mal zu testen, ob es denn wirklich so hilfreich ist, wie geschrieben wird.
    Hab' mich dann, aus welchen Grund auch für den Chaga Pilz entschieden... Dieser ist so ähnlich wie die Graviola.
    Hat viele Vorteile für die Gesundheit und soll anscheinend auch bei Krebs hilfreich sein.
    Also, zumindest steht es hier geschrieben https://www.chagapilz.org/! Hoffe, einer kann vielleicht auch hierzu paar Worte sagen!?


    Zurzeit trinke ich den Chaga Tee, der schmeckt und ich fühle mich toll.


    LG

  5. #5
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    783
    Der Chagapilz, auch Schiefer Schillerporling oder mit wissenschaftlichen Namen Inonotus obliquus ist eines von diesen Wundermitteln, die gegen eine Unzahl von Krankheiten helfen sollen, die auch Heilung versprechen bei diversen Krebserkrankungen. Hilft sogar gegen radioaktive Strahlung usw. ....

    Die Werbung ist massiv, die Anwenderberichte begeistert, der Preis entsprechend hoch.
    Ähnliche Wundermittel kennen wir zu genüge, damit könnte ich dieses Kapitel für mich abschließen.

    Wären da nicht die Berichte über die historische Anwendung des Chagapilzes als Mittel gegen Krebs in Skandinavien und im alten Russland. Gibt man "Inonotus obliquus" und "Krebs" bei der med. Datenbank „pubmed“ ein
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/

    findet sich zahlreiche, auch neuere Literatur zu diesem Thema. Es wird fleißig geforscht. Verschiedene Inhaltstoffe des Pilzes scheinen für die Entwicklung neuer Krebsmedikamente interessant zu sein.
    Allerdings steht die Forschung hier erst am Anfang.

    Franz



  6. #6
    Registriert seit
    04.07.2019
    Beiträge
    6
    Ok danke für die Info.

  7. #7
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    322
    Hallo Sarah,

    verrate uns doch bitte, um welche Krankheit es sich bei Dir oder einem Angehörigen von Dir handelt. Seit dem 4.7.2019 bist Du im Forum registriert. Bislang habe ich 6 Beiträge von Dir gelesen, in denen Du zu diesem oder jenem einen zustimmenden Kommentar abgegeben hast. Ich würde mich freuen, wenn von Dir selbst mal etwas lesen zu können. Ich bin gespannt.

    Harald
    nicht nachlassen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •