Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Verdacht auf Speiseröhrenkrebs

  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    NRW: Hamm/ Westfalen
    Beiträge
    193

    Verdacht auf Speiseröhrenkrebs

    Hallo zusammen, nachdem ich bereits länger über starke Schmerzen im Brustbereich klage, eine Chemo von 01/18 bis 05/18 lief, bekam ich heute nach der zweiten Magenspiegelung die vorläufige Diagnose Speiseröhrenkrebs. Morgen steht noch ein CT an und von heute fehlt der histologische Befund noch. Wird für Donnerstag erwartet. Ein CT im Mai bzw. September 2018 zeigte keinerlei Auffälligkeiten, obwohl da schon meine Beschwerden vorhanden waren. Wenn auch nicht so schlimm.

    Bin zur Zeit doch ganz schön durch den Wind und warte sehnsüchtig auf weiter Ergebnisse.

    Gibt es hier Kollegen, denen ähnliches widerfahren ist ?

    LG
    Jürgen
    Liebe Grüße
    Jürgen

  2. #2
    SeppS58 Gast
    Hallo Jürgen,

    jetzt kommt's dicke für Dich - kann Dir leider nur mein Mitgefühl geben.

    Aber vielleicht ist der Speiseröhrenkrebs ja gut operabel. Ich wünsche es Dir.

  3. #3
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    NRW: Hamm/ Westfalen
    Beiträge
    193
    Danke Sepp
    Liebe Grüße
    Jürgen

  4. #4
    Harald_1933 Gast
    Hallo Jürgen,

    lies bitte:

    https://www.krebsgesellschaft.de/onk...gsverlauf.html

    https://www.krebsgesellschaft.de/onk.../therapie.html

    Ich wünsche Dir, dass der Verlauf der Erkrankung sich weniger aggressiv darstellt.

    Gruß Harald_1933

  5. #5
    Registriert seit
    25.11.2012
    Ort
    Ibbenbüren, Nähe Osnabrück
    Beiträge
    614
    Hallo Jürgen,

    das kann niemand brauchen. Schon gar nicht einer, der bereits mit Krebs "gesegnet" ist.

    Alles Gute

    WernerE

  6. #6
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    NRW: Hamm/ Westfalen
    Beiträge
    193
    Danke für eure Worte.

    Habe heute nochmals ein CT machen lassen, auf jeden Fall auffällige Veränderung der Speiseröhre und Vergrößerung der Lymphknotenmetastasen.
    Hoffe das der histologische Befund schnell kommt und man dann weitere Therapiemöglichkeiten besprechen bzw. einleiten kann.
    Liebe Grüße
    Jürgen

  7. #7
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    NRW: Hamm/ Westfalen
    Beiträge
    193
    Hallo zusammen,

    leider habe ich seit ein paar Tagen nun Gewissheit, das ich Speiseröhrenkrebs habe.

    Am 12.12. habe ich den ersten Termin beim Onkologen und hoffe, mit ihn zusammen einen guten Weg für mich zu finden.

    Es ist irgendwie alles anders als beim PK. Da hast du deinen Urologen als Ansprechpartner, bist nicht so sehr unter Zeitdruck und der geht mit dir den hoffentlich passenden Weg.

    Hier ist es irgendwie anders, du begibst dich voller Hoffnung in die Hände des Onkologen, bist aber, zumindestens im Vorfeld, doch sehr verunsichert, ob er der richtige für dich ist und auch die passende Erfahrung hat. Und dir wird ständig gesagt, das es sich um einen sehr aggressiven Krebs handelt, der sehr schnell wächst. Echt Sch...e.

    Da ich ja wegen dem PK an einer Studie teilnehme, sehr wahrscheinlich aber nun eine erneute Chemo machen muss, hat sich die Studienteilnahme evtl. erledigt.
    In diesem Fall wurde mir im UK Münster gesagt, das ich dann evtl. auf Zytiga umschwenken soll.

    Wie sind denn eure Erfahrungen mit Zykiga bei hormonsensitives Prostatakarzinom. Natürlich mache ich zeitgleich eine ADT mit Trenantone ?
    Liebe Grüße
    Jürgen

  8. #8
    Registriert seit
    25.11.2012
    Ort
    Ibbenbüren, Nähe Osnabrück
    Beiträge
    614
    Hallo Jürgen,

    du hast doch bestens auf die Spritze in 01/2018 angeschlagen. PSA >0,03. Die frühe Chemo machst du aus freien Stücken. Das solltest Du m. E. nun erst mal in den Hintergrund stellen. Die Spritze reicht offensichtlich. Dein größeres Problem, so sehe ich das wenigstens, ist der Speiseröhrenkrebs. Auf die Bekämpfung würde ich mich nun voll konzentrieren.

    Alles Gute

    WernerE

  9. #9
    Registriert seit
    23.08.2011
    Ort
    NRW: Hamm/ Westfalen
    Beiträge
    193
    Hallo Werner,

    sicherlich hast du Recht.

    Aber trotz der neuen Baustelle ( die natürlich im Vordergrund steht ) will ich beim PK natürlich auch immer am Ball bleiben, wäre fatal, wenn mir da etwas anbrennt.
    Liebe Grüße
    Jürgen

  10. #10
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.211
    Lieber Jürgen,

    ich hole Deinen Tread mal zurück ins Rampenlicht, weil mir Deine Neuerkrankung ein wenig Sorge bereitet.
    Aber nur ein wenig!
    Denn . . . . .
    das was sie dir diagnostiziert haben ist einen Scheißsache,
    zumal wir ja mit dem Prostatakrebs andere Baustellen haben.
    aber . . . .
    mein Schwager hatte Speiseröhrenkrebs in einem hohen Stadium.
    Wie aggressiv sein Krebs war, weiss ich nun nicht.
    Das Stadium war aber sehr hoch.
    Er wurde vor 15 Jahren geheilt!
    Verstarb nun 20 Jahre später durch Darmkrebs.

    Ich weiss nicht lieber Jürgen, ob dir mein Posting hilft?
    Ich gehöre ja nicht zu den „Guten“ im Forum.

    Egal, ich wollte Dir nur einen kleinen Lichtblick geben.
    Als Camping-Fan und Hundeliebhaber, habe ich mir erlaubt, bei dir etwas zu schreiben.

    Gruss
    hartmut

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •