Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Knut Krüger ist verstorben

  1. #1
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Landschaft Angeln
    Beiträge
    2.841

    Knut Krüger ist verstorben

    Heute Morgen erreichte mich die Nachricht, dass unser langjähriges Forumsmitgled Knut Krueger im 79. Lebensjahr verstorben ist. Knut war ein Verfechter der Protonentherapie, die er an sich selbst in Loma Linda, Kalifornien, machen ließ. Dafür und für seinen Bericht dazu werden wir ihn in Erinnerung behalten, ebenso für seine oft kritischen Beiträge.
    Ins Forum loggte Knut sich zuletzt im März dieses Jahres ein.

    Ralf

  2. #2
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.489
    So weit ich mich erinnere berichtete Knut in seinem letzten Beitrag, dass er Hautkrebs bekommen hätte und deshalb nach Heidelberg umgezogen sei. Er müsse täglich zur Behandlung dort in die Klinik. Um seinen Prostatakrebs bräuchte er sich nicht mehr zu kümmern.

  3. #3
    Registriert seit
    08.06.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    390
    Ich bin traurig über die Todesnachricht von Knut Krüger.

    Winfried

  4. #4
    Harald_1933 Gast
    Zwar nicht ganz unvorbereitet, aber dennoch zutiefst erschuettert, haben meine Frau und ich gestern abend, hiesige Zeit, fernab von daheim, naemlich in Bangkoks Shangrilas Horizon Klub Lounge vom Ableben Knuts durch dieses Forum erfahren. Erinnerungen ueber gemeinsam Erlebtes werden wach. Erstes Kennenlernen im Restaurant Davinci in Heidelberg, Fahrt nach Luetjensee zu Dr. Bliemeister fuer eine FNAB, naechtliche Besichtigung der Alhambra, mehrtaegiger Aufenthalt auf Knuts riesiger Finca in Andalusien zur Avocado- und Granatapfelernte.

    Knut lnformierte mich im Maerz, dass ein zu spaet erkanntes Melanom bereits etliche Metastasen in der Leber ausgeloest habe und er Weihnachten wohl nicht mehr erleben wuerde. Wie wahr leider. Er haette seine Villa in Neckarbischofsheim verkauft und in Heidelberg eine Villa gekauft, um auf schnellstem resp. kuerzestem Wege mehrmals taeglich das Klinikum erreichen zu koennen. Man moege auf Rueckfragen zu den in einer Studie vorgesehenen Behandlungen zur Aktivierung der Immunabwehr verzichten. Er wuerde sich zu gegebener Zeit bei Erfolg selbst wieder melden.

    Unser aufrichtiges Beileid gilt Knuts geliebter Frau Karola sowie seinen Soehnen und Enkelkindern. Wir werden Knut ein ehrendes Andenken bewahren.

    Paul Neuer, langjaehriger Forumsaktivist mit 3 x DHB, 46 x Chemo und 19 Bluttransfusionen berichtete mir gestern fast zeitgleich per E-Mail, das in der RNZ geschrieben stuende, die Beerdigung Knuts wuerde am 18. Dezember auf dem Friedhof in Neckarbischofhseim stattfinden. Er wuerde versuchen, dort hinzufahren. Leider sind wir da noch in Hua Hin.

    Letzter Gruss Harald_1933

  5. #5
    Harald_1933 Gast
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    So weit ich mich erinnere berichtete Knut in seinem letzten Beitrag, dass er Hautkrebs bekommen hätte und deshalb nach Heidelberg umgezogen sei. Er müsse täglich zur Behandlung dort in die Klinik. Um seinen Prostatakrebs bräuchte er sich nicht mehr zu kümmern.
    Moin Georg,

    Diesen von Dir erwaehnten Beitrag von Knut habe ich nicht aufrufen koennen, obwohl ich mich auch daran erinnere. Vielleicht ist dieser Beitrag in einem anderen Thread zu finden.

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    bei Köln/Bonn und rund ums Mittelmeer
    Beiträge
    1.280
    Diese Nachricht trifft mich auch. Knut hat mir in meiner Anfangsphase die wesentlichen Grundzüge zur DNA Zytometrie vermittelt. Damit den Grundstein gelegt die entartete DNA und Chromosomen beim PCa heute hoch im Focus einzuordnen.

    Knut segelte auch, so wünsche ich ihm und seiner Familie ruhiges Fahrwasser.

    Hans-J.

  7. #7
    Harald_1933 Gast
    Zitat Zitat von Hans-J. Beitrag anzeigen
    Diese Nachricht trifft mich auch. Knut hat mir in meiner Anfangsphase die wesentlichen Grundzüge zur DNA Zytometrie vermittelt. Damit den Grundstein gelegt die entartete DNA und Chromosomen beim PCa heute hoch im Focus einzuordnen.

    Knut segelte auch, so wünsche ich ihm und seiner Familie ruhiges Fahrwasser.

    Hans-J.
    Lieber Hans-Juergen,

    fein, dass Du an das Thema DNA-Zytometrie erinnerst. Der Besuch damals in Luetjensee in Anwesenheit von Professor Boecking betraf dieses Thema.

    Aber heute traf ich den zufaellig in Bangkok weilenden Reinhard Spertel, der mich zunaechst im Iconsiam vermutete, dann aber doch das Shangri-La aufsuchte, um mich an der Reception zu treffen. Wir konnten ueber vergangene Zeiten plaudern und einige alkoholfreie Drinks zu uns nehmen. Alkohol gibt es in der Horizon Club Lounge erst ab 17.30 Uhr.
    Ich habe mich sehr gefreut, Spertel heute in Bangkok zu treffen.

    Herzliche Gruesse Harald_1933

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •