Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Stay hydrated

  1. #1
    Harald_1933 Gast

    Stay hydrated

    Vor wenigen Tagen hatte ich an meinem Urlaubsort Gelegenheit, mich mit Reinhard Spertel zu einem Gespräch zu treffen, weil er zufällig am selben Ort und zur selben Zeit auch dort weilte.

    Ja, Reinhard, Du hattest angedeutet, einmal in einer heißen Urlaubsregion mit auch noch hoher Luftfeuchtigkeit in arge Schwierigkeiten geraten zu sein, weil Du wohl das notwenige Trinken außer acht gelassen hattest.

    Als nicht mehr junger Mensch verspürt man oft nicht den nötigen Drang zum Trinken, also hat kein oder eben weniger Durstempfinden.

    In dem von mir bevorzugten Hotel hing an den Wasserflaschen ein Schildchen mit dem Aufdruck:

    Stay hydrated
    with kompliments
    enjoy

    Trotz Hitze machte ich mich z.B. auch auf den Weg zur Railway-Station in Hua Hin: http://www.bangkok.com/huahin/hua-hi...in-station.htm die Du Reinhard ja bestens kennst, weil Du schon mit dem Zug von Bangkok nach Hua Hin gefahren bist, wohl für 1 € in der 3. Klasse ??

    Auf halber Strecke vom Hotel erwischte es mich; dieses plötzliche Schwinden der Sinne. Stehenbleiben, langsam atmen und hoffen auf Hilfe. Die kam per Wasserflasche von einem Fahrrad fahrenden englischen Touristen, der mir mein Unwohlsein wohl ansah.

    Nie wieder ohne Trinkflasche sich auf längere Strecken per Pedes begeben. Eigentlich längst bekannt und dennoch meist vergessen.

    https://www.businessinsider.de/wie-v...antwort-2018-3

    https://www.welt.de/gesundheit/artic...erdursten.html

    Es gibt übrigens, Reinhard, in Hua Hin die "Hua Hin Brewing Company" und den "Beerhouse Club", wo nicht nur Chang frisch gezapft wird: https://www.asia-bars.com/2010/11/hu...-hin-thailand/

    Wo, alter Weltenbummler, treibst Du Dich mittlerweile wieder herum?

    Gruß Harald_1933

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2018
    Ort
    Nordostbayern
    Beiträge
    481
    Hallo Harald,
    bei mir war und ist Dehydrierung ein Problem. Es begann vor ca. 3 Jahren im Sommer, dass ich kaum ansprechbar und verwirrt ins Leere stierte. Trinken half mir in kurzer Zeit wieder auf die Beine. Das wiederholte sich in größeren Abständen, Ursache war ein fehlendes Durstgefühl.

    Schließlich ließ ich mich überreden zum Hausarzt zu gehen, der wußte auch nicht so recht weiter, ich wurde gründlich untersucht. Das Ergebnis war eine Überweisung zum Urologen und der Beginn meiner PK-Karriere.

    Das Durstgefühl fehlt mir immer noch. Hat wohl nichts mit dem PK zu tun.
    Und so habe ich beim Radfahren, im Auto und selbst wenn ich zu Fuß unterwegs bin immer eine Flasche Wasser oder Kräutertee dabei. Und auf dem Nachtkästchen und dem Schreibtisch ...

    Franz

  3. #3
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    615

  4. #4
    Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    690
    Sawadee Harald

    Da mir die Hitze gehörig auf den Geist gegangen ist habe ich es vorgezogen, planmäßig zu Weihnachten wieder nach Hause zu fliegen, da mich in Australien mutmaßlich ähnliche Temperaturen erwartet hätten.

    Tja, die Helden werden eben alt !

    Mit "Schwierigkeiten" hast du mein Problem ja recht moderat umschrieben; ich bin schlichtweg umgekippt, begleitet von Panikattacken kurz davor und ziemlicher Verwirrtheit im Anschluß. Alles Symptome, die letztendlich für einen Mangel an Flüssigkeit und Mineralien sprachen.

    Besonders nachdenklich macht mich dabei der Umstand, dass ich in der Regel allein unterwegs bin und nicht der Erste gewesen wäre, dem später Geld und Reisepass gefehlt hätte.

    Ob es letztendlich wirklich die Ursache war wird sich zeigen; ich habe einfach keinen Durst und vergesse auch zu Hause oft die Aufnahme von Flüssigkeit.

    Mein Vorsatz für 2019 ist es, dies endlich zu ändern.....

    Guten Rutsch !

  5. #5
    Harald_1933 Gast
    Zitat Zitat von spertel
    Mit "Schwierigkeiten" hast du mein Problem ja recht moderat umschrieben; ich bin schlichtweg umgekippt, begleitet von Panikattacken kurz davor und ziemlicher Verwirrtheit im Anschluß. Alles Symptome, die letztendlich für einen Mangel an Flüssigkeit und Mineralien sprachen.
    Um ehrlich zu sein, Reinhard, hatte ich bei unserem Gespräch in Bangkok wohl nicht den Ernst der jetzt von Dir ausführlicher beschriebenen Situation erkannt.

    Es ist Dir bekannt, dass ich auf Reisen in fremde Länder stets bemüht bin, meinem Körper etwas abzuverlangen. Soll heißen, nicht im Liegestuhl in der Sonne zu schmoren, sondern Unbekanntes zu erkunden. Und davon gibt es auch in Hua Hin etliches, was lohnt angesehen zu haben, wie nachfolgende Links aufzeigen:

    http://www.bangkok.com/huahin/khao-t...ay-mongkol.htm

    https://faszination-suedostasien.de/...wuerdigkeiten/

    Den Hügel zum Wat Huay Monghol habe ich erklommen, nachdem ich sicher war, dort neben den vielen Treppenstufen auch Treppengeländer vorzufinden. Es war sehr heiß und schwül. Aber es standen reichlich Wasserflaschen für je 10 Baht zur Verfügung, wobei niemand kontrollierte, ob man bezahlt hatte. Und zu knabbern für die durch Schwitzen resp. Transpirieren verloren gegangenen Mineralien gab es überreichlich vor dieser Touristen-Attraktion zu kaufen.

    Aber Reinhard, der Tempel Wat Tham Khao Tao = http://en.edtguide.com/travel/336765/Wat-Tham-Khao-Tao
    oder auch: https://www.tripadvisor.de/Attractio...=7&ff=86887629

    forderte mich schon besonders arg heraus, um die vielen steilen Stufen ohne Hilfe hinaufzukommen. Hier traf man auch kaum auf Touristen, meist kamen Asiaten zum Beten

    Ich bin glücklich über mein noch bestehendes Leistungsvermögen, obwohl mir gerade das Laufen immer mehr Kraft abverlangt. Also jetzt gleich ab ins Studio an die Geräte zum Trainieren.

    Gruß aus der Vorderpfalz nach Berlin.

    Harald_1933

  6. #6
    Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    690
    Das werde ich in Kürze auch tun; nichts ist schöner als ein trainingsbedingter Muskelkater !

    Allerdings sollten wir an dieser Stelle unsere Plauderei, die für andere kaum interessant sein dürfte beenden, um nicht wegen fehlenden Bezug zum Prostatakrebs gemassregelt zu werden.

    Diese Gelegenheit sollten wir niemanden geben.....

    Gruss

  7. #7
    Harald_1933 Gast
    Hab Dank für den Wink mit dem Zaunpfahl.

    Gruß Harald_1933

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •