Seite 25 von 28 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 272

Thema: Treffpunkt für die Metastasierten

  1. #241
    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Raum Zürich
    Beiträge
    404
    Georg,

    Ja, Du hast recht, obwohl ich dann diesen Punkt

    "Die Leitlinie schreibt unter Punkt 6.16:

    Die hormonablative Therapie [also Hormontherapie, ADT] ist beim PSA-Rezidiv oder bei PSA-Progression keine Standardtherapie.

    Hintergrundinformation:
    Sie sollte nur eingesetzt werden bei:

    - einer PSA-Verdopplungszeit < 3 Monate;
    - symptomatischer lokaler Progression;
    - nachgewiesener Fernmetastasierung"

    schon im Haupttext viel verständlicher schreiben würde z.B.

    Die hormonablative Therapie [also Hormontherapie, ADT] soll(te) beim PSA-Rezidiv oder bei PSA-Progression nur eingesetzt werden bei:
    - einer PSA-Verdopplungszeit < 3 Monate;
    - symptomatischer lokaler Progression;
    - nachgewiesener Fernmetastasierung


    In den Hintergrundinformationen sind nur Studien aufgeführt, welche in den Jahren 2001 - 2004 publiziert wurden. Die Leitlinie sagt selber, dass diese Empfehlung nur ganz schwache Evidenz hat. Patienten mit OP und Salvage RT wurden gar nicht eingeschlossen.

    Eine frühe ADT hatte bei high-Risk Fällen (nur OP, keine Salvage RT) bessere Ergebnisse. Ich denke, wenn man nach OP und Salvage RT ein biochemisches Rezidiv kriegt, ist man spätestens dann ein high-Risk Fall. Man kann sich schon vorstellen, dass eine möglichst frühe ADT (oder andere wirksame Behandlung) Vorteile hat, da man möglichst viele Krebszellen daran hindert sich zu teilen, und ev. bösartiger zu werden.

    So schlimm kann es allerdings auch nicht sein, denn eine intermittierende ADT hat gemäss Studien kaum einen Einfluss auf die OS.
    Aber die Nebenwirkungen einer frühen oder dauernden ADT hat man fast auf sicher.


    Tritus

  2. #242
    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Beiträge
    103
    Hallo,

    kleine Information - RU61 hat sich aus myprostate.eu verabschiedet.

    Dirk

  3. #243
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.092
    Ralph, vielleicht hast du schon gemerkt das mir mit dem Arztdeutsch nicht geholfen ist. Dann kann ich ja gleich den Arzt fragen. Ich möchte zwar ein wenig wissen aber nicht alles so hochwissenschaftlich. Damit belaste ich mich auch nicht noch mehr. Ich will die Krankheit so gut wie möglich vergessen und möchte Leben.

  4. #244
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    650
    Hallo Georg,
    deine links zu Crook und Calais da Silva lassen sich zumindest bei mir nicht öffnen. Wenn ich die links nach Google kopiere, komme ich weiter und kann mir die Arbeiten ansehen.

    Franz

  5. #245
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.643
    Ja, Franz, Du hast Recht, das ist schiefgegangen. Ich kann die Links leider nicht mehr ändern, nach einer Stunde ist der Beitrag "zu".

  6. #246
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    650
    Danke für deine Rückmeldung, aber mit dem Umweg über google kein Problem.
    Franz

  7. #247
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Landschaft Angeln
    Beiträge
    2.851
    Hallo Michi,
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    Ralph, vielleicht hast du schon gemerkt das mir mit dem Arztdeutsch nicht geholfen ist. Dann kann ich ja gleich den Arzt fragen. Ich möchte zwar ein wenig wissen aber nicht alles so hochwissenschaftlich. Damit belaste ich mich auch nicht noch mehr. Ich will die Krankheit so gut wie möglich vergessen und möchte Leben.
    verstehen muss ich wohl nicht, was daran "Arztdeutsch" und "hochwissenschaftlich" sein soll, aber ich nehme Deine Einstellung zur Kenntnis. Du solltest aber auch keine Fragen mehr stellen, wenn Du die Krankheit vergessen willst.

    Ralf

    P.S.: Ich bemühe mich, das Basiswissen in allgemeinverständlichem Deutsch abzufassen. Medizinische Ausdrücke sind eigentlich immer in normale Sprache übersetzt. Hat sonst noch jemand trotzdem Probleme mit dem Verstehen? Vielleicht lässt sich am Text ja noch etwas verbessern.

  8. #248
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.092
    Ich warte ja immer auf Antworten von den Usern die so etwas selber mitgemacht habe. Keine Theorie, das Internet ist voll davon.

  9. #249
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.643
    Michi,

    Du hast gefragt: "Ist ein Anstieg des PSA 3 Jahre nach Bestrahlung ein Rezitiv ?" Wenn ich Dich recht verstehe, sollten diese Frage nur User beantworten, die einen Anstieg des PSA 3 Jahre nach Bestrahlung erlebt haben. Bitte ergänze das in Zukunft, das ging aus der Frage nicht direkt hervor.

    Georg

  10. #250
    Registriert seit
    21.06.2012
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von RalfDm Beitrag anzeigen
    ... Du solltest aber auch keine Fragen mehr stellen, wenn Du die Krankheit vergessen willst.
    P.S.: Ich bemühe mich, das Basiswissen in allgemeinverständlichem Deutsch abzufassen. Medizinische Ausdrücke sind eigentlich immer in normale Sprache übersetzt. Hat sonst noch jemand trotzdem Probleme mit dem Verstehen? Vielleicht lässt sich am Text ja noch etwas verbessern.
    Und täglich grüßt das Murmeltier ...
    Ähnliche Problematik - ähnliche Antwort.
    https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...274#post113274 und die daraufhin folgenden Beiträge.
    Roland
    Lerne mit Deinen Beschwerden zu leben, versuche gelassen zu bleiben und gehe friedvoll mit Deinen Mitmenschen um - dann hast Du schöne Tage.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •