Seite 26 von 31 ErsteErste ... 162425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 303

Thema: Treffpunkt für die Metastasierten

  1. #251
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.266
    Und täglich grüßt das Murmeltier ...
    Ähnliche Problematik - ähnliche Antwort.
    Na ja Roland,
    nicht jeder, der sich lieber mit seinem Garten beschäftigt, als mit seiner Krankheit, ist schlecht.
    Es gibt hier sicherlich viele Menschen im Forum, die sich der "Krankheitssprache" nicht bewusst sind.
    Wir sollten diese Menschen nicht diskreditieren.

    Ich finde es auch nicht gut, wenn sich jemand nicht richtig ausdrücken kann, denjenigen als B-Ware zu sehen.
    Diese Nachricht geht auch an Ralf, im Zusammenhang mit seinem Basiswissen.
    Ich verstehe es, viele andere auch.
    Wer nicht. . . . . .?

    Gruss
    hartmut

  2. #252
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.301
    Hartmut,

    um eine qualifizierte Antwort zu schreiben, brauche ich schon 15 bis 30 Minuten. Wenn dann der Kommentar kommt, das will ich alles gar nicht wissen und mich damit auch nicht näher beschäftigen, ich wollte nur mal locker mit anderen Betroffenen darüber plaudern, dann ärgert einen das schon.

    Georg

  3. #253
    Registriert seit
    21.06.2012
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von Hartmut S Beitrag anzeigen
    Na ja Roland,
    nicht jeder, der sich lieber mit seinem Garten beschäftigt, als mit seiner Krankheit, ist schlecht.
    ...
    Ich kann nicht erkennen, an welcher Stelle Michi als schlecht bezeichnet oder diskreditiert wurde und als B-Ware hat ihn auch niemand gesehen - weder Ralf noch ich. Wie kommst du zu solchen Aussagen?
    Ralf wollte Michi weiterhelfen und ich habe dies damals ebenfalls zuvor in diesem Beitrag getan https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...092#post113092
    Dann habe ich Michi ein paar Tage später bzgl. der Benennung von Harnleiter in Harnröhre korrigiert und daraufhin eine recht eigentümliche Antwort erhalten https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...275#post113275 welche mich dann wiederum dazu veranlasst hat, ihm mitzuteilen, dass er mit dieser, seiner bekundeten Einstellung nicht unbedingt auf Antworten auf weitere Fragen hoffen dürfe.

    Ähnlich hat es wohl Ralf gesehen, wenn er schreibt: "Du solltest aber auch keine Fragen mehr stellen, wenn du die Krankheit vergessen willst."

    Nochmals, niemand wurde hier herabgewürdigt!

    Danke Georg - du hast es mit deinem Beitrag auf den Punkt gebracht!

    Roland
    Lerne mit Deinen Beschwerden zu leben, versuche gelassen zu bleiben und gehe friedvoll mit Deinen Mitmenschen um - dann hast Du schöne Tage.

  4. #254
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    685
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    Hartmut,

    um eine qualifizierte Antwort zu schreiben, brauche ich schon 15 bis 30 Minuten. Wenn dann der Kommentar kommt, das will ich alles gar nicht wissen und mich damit auch nicht näher beschäftigen, ich wollte nur mal locker mit anderen Betroffenen darüber plaudern, dann ärgert einen das schon.

    Georg
    Das würde mich nach dem, was vom Fragesteller dann als Antwort kam, auch ärgern.
    nicht nachlassen

  5. #255
    Registriert seit
    12.01.2017
    Ort
    Haßloch in der Pfalz
    Beiträge
    188
    Zitat Zitat von Hartmut S Beitrag anzeigen
    Na ja Roland,
    nicht jeder, der sich lieber mit seinem Garten beschäftigt, als mit seiner Krankheit, ist schlecht.
    Es gibt hier sicherlich viele Menschen im Forum, die sich der "Krankheitssprache" nicht bewusst sind.
    Wir sollten diese Menschen nicht diskreditieren.

    Ich finde es auch nicht gut, wenn sich jemand nicht richtig ausdrücken kann, denjenigen als B-Ware zu sehen.
    Diese Nachricht geht auch an Ralf, im Zusammenhang mit seinem Basiswissen.
    Ich verstehe es, viele andere auch.
    Wer nicht. . . . . .?

    Gruss
    hartmut
    Ich unterschreibe jedes deiner Worte!

  6. #256
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.266
    Liebe Christine,
    schön, dass ich mal etwas von dir höre.
    ja, du liest alles.

    Meine Auffassung ist doch aber nicht so blöd . . . . ?!

    Gruss hartmut

  7. #257
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    685
    Zitat Zitat von rolando Beitrag anzeigen
    Ich kann nicht erkennen, an welcher Stelle Michi als schlecht bezeichnet oder diskreditiert wurde und als B-Ware hat ihn auch niemand gesehen - weder Ralf noch ich. Wie kommst du zu solchen Aussagen?
    Ralf wollte Michi weiterhelfen und ich habe dies damals ebenfalls zuvor in diesem Beitrag getan https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...092#post113092
    Dann habe ich Michi ein paar Tage später bzgl. der Benennung von Harnleiter in Harnröhre korrigiert und daraufhin eine recht eigentümliche Antwort erhalten https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...275#post113275 welche mich dann wiederum dazu veranlasst hat, ihm mitzuteilen, dass er mit dieser, seiner bekundeten Einstellung nicht unbedingt auf Antworten auf weitere Fragen hoffen dürfe.

    Ähnlich hat es wohl Ralf gesehen, wenn er schreibt: "Du solltest aber auch keine Fragen mehr stellen, wenn du die Krankheit vergessen willst."

    Nochmals, niemand wurde hier herabgewürdigt!

    Danke Georg - du hast es mit deinem Beitrag auf den Punkt gebracht!

    Roland
    Erneut volle Zustimmung.
    nicht nachlassen

  8. #258
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    940
    Ein Gedanke:

    Ich zitiere aus Ralfs Text zu 15 Jahre Forum:
    Aktuell sind im Forum mehr als 5.000 Benutzer registriert, von denen 264 als „aktiv“ gezählt werden, also wohl in den letzten zwölf Monaten mindestens einen Beitrag geschrieben haben …“

    Das sind ungefähr 5 Prozent der Benutzer.
    Von diesen 264 Aktiven schreiben nach meiner vorsichtigen Schätzung ca. 40 bis 50 Aktive häufiger, darunter auch der Verfasser dieser Zeilen.

    Ich nenne diese Gruppe mal die „sehr Aktiven“. Das sind knapp ein Prozent der 5000 Foristen.

    Eröffnet einer aus der Gruppe der „sehr Aktiven“ ein Thema, melden sich meist andere aus dieser Gruppe und ergänzen, kritisieren oder stimmen zu.

    Ähnlich verläuft es, wenn ein Neuer im Forum eine Frage stellt. Mitunter wird der Fragende auch vergessen, das Thema kann sich verzweigen ….


    Die Frage sei erlaubt: Kommen unsere Ratschläge und Diskussionen verständlich bei den anderen 99 Prozent der Benutzer an?
    Rückmeldungen erhalten wir zumindest von den 95 Prozent „nicht Aktiven“ keine.

    Überfordern wir möglicherweise die große Mehrheit des Forums, wenn wir medizinische Fachwörter verwenden, oder auf medizinische Studien hinweisen ?
    Das könnte sein und wäre für etliche nicht hilfreich.

    Lösungen gibt es, zum einem das „Basiswissen“, zum anderen kann jeder Forumsnutzer mit einem Mausklick im Internet nachsehen und sich das unbekannte Wort verständlich erklären lassen.

    Franz



  9. #259
    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Beiträge
    166
    Hallo,

    wenn hier jemand seine Krankheit vergessen "will", dann vergisst er DIESE vielleicht nicht! Ich verstehe einen gewissen aggressiven Ton gegenüber Michi1 nicht! Auch wenn hier in der Vergangenheit schon viele Themen genannt wurden und beantwortet wurden - die momentane Situation erschreckt mich. Diese ständigen Bemerkungen, das Thema wurde da und dort schon behandelt, ist nur sehr einfach (primitiv!) und erschreckt mich immer wieder! Nicht jeder ist psychisch in der Lage uralte Schreiben und Berichte aufzurufen.

    Ich nehme meine positive Bewertung des Forums zurück!

    Dirk

    NB: Auch Hinweise auf das BASISWISSEN sind Blödsinn! Wenn man mit einer besonderen Situation konfrontiert ist, möchte man Hilfe und keine seltsamen Bemerkungen!

    Ich bin immer wieder überrascht, wie sich "gesperrte Typen" hier wieder reinfinden!

  10. #260
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    685
    Zitat Zitat von Optimist
    Überfordern wir möglicherweise die große Mehrheit des Forums, wenn wir medizinische Fachwörter verwenden, oder auf medizinische Studien hinweisen ?
    Das könnte sein und wäre für etliche nicht hilfreich.

    Lösungen gibt es, zum einem das „Basiswissen“, zum anderen kann jeder Forumsnutzer mit einem Mausklick im Internet nachsehen und sich das unbekannte Wort verständlich erklären lassen.
    Das "Basiswissen": http://www.prostatakrebse.de/informa...ster%20Rat.pdf

    beinhaltet eigentlich für jedermann, der der deutschen Sprache mächtig ist, das Wesentliche zu allem um und über Prostatakrebs herum.

    Wer es dank der vielen Bildateien noch ergänzen möchte, würde nachfolgend fündig werden:

    https://www.prostata.de/sites/prosta...10_Auflage.pdf
    nicht nachlassen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •