Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: PSMA PET CT ergab heute mehrere Metastasen

  1. #11
    Registriert seit
    20.02.2018
    Ort
    Nordostbayern
    Beiträge
    600
    Hallo Georg,

    ich nehme meine Kritik an deinem Hinweis auf die Studie mit Bedauern zurück.
    Dein Hinweis auf "einen Arzt der erwähnt hat ..." war für mich eine sehr unverbindliche Aussage, die mich zur Kritik provoziert hat.

    Das Abstract liest sich vielversprechend. Bin gespannt auf die vollständige Veröffentlichung, die ich mir sehr genau ansehen werde.
    Was mir keine Ruhe läßt, sind mögliche Strahlenschäden, die durch die Lu177 - Therapie auftreten könnten.

    Es wäre interessant ob bei der Gruppe mit den 18 Patienten die bisher 55 Monate überlebten, Strahlenschäden nachgewiesen wurden.

    Franz

  2. #12
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.548
    Franz,

    ich denke jede Bestrahlung hat wieder andere Strahlenschäden. Bei der Lu177 Therapie kommt es zu einer Belastung der Speicheldrüsen, wohl auch der Tränendrüsen. Man hatte auch eine Belastung der Nieren erwartet, dies hat sich bisher jedoch noch nicht gezeigt. Wenn man den Berichten von Konrad folgt, so zeigt sich eine stärkere Belastung der Speicheldrüsen durch Actinium, weniger durch Lu177. Ich befürchte, dass sich diese Schädigungen kumulieren, auch wenn sich die Speicheldrüsen nach einem Zyklus erstmal wieder erholen. Die stärkste Schädigung führt zu Mundtrockenheit. Sicher sehr unangenehm aber nicht lebensbedrohlich.

    Ob die interne Bestrahlung der Tumorzellen und anderer PSMA exprimierender Zellen ungewollte Schädigungen verursacht ist bisher nicht bekannt. Mehr wird man in 20 Jahren wissen, aber die Ergebnisse sind dann nicht mehr für uns relevant.

    Georg

  3. #13
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Stadtgrenze Hamburg
    Beiträge
    1.034
    Ich für meinen Teil würde gern in 20 Jahren etwas über Langzeiterfahrungen lesen...oder aus eigener Historie berichten.
    Wir werden sehen..... :-)

    Uwe

  4. #14
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.548
    In einem Video, dass ich gesehen habe, berichtete Dr. van der Poel aus seiner Praxis. Er sagte, er habe früher versucht, die Patienten zu beruhigen, indem er ihnen sagte: mit diesem Tumor leben sie auf jeden Fall noch 10 Jahre. Die Patienten reagierten aber entsetzt. Er meinte, wie lange denken die denn, dass sie normalerweise leben?

  5. #15
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Stadtgrenze Hamburg
    Beiträge
    1.034
    Passt schon...man muss sich ja Ziele setzen....6 Jahre habe ich seit Entdeckung hinter mir....das sollten schon noch ein paar mehr werden....

  6. #16
    Rudi61 Gast
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    In einem Video, dass ich gesehen habe, berichtete Dr. van der Poel aus seiner Praxis. Er sagte, er habe früher versucht, die Patienten zu beruhigen, indem er ihnen sagte: mit diesem Tumor leben sie auf jeden Fall noch 10 Jahre. Die Patienten reagierten aber entsetzt. Er meinte, wie lange denken die denn, dass sie normalerweise leben?
    10 Jahre das wäre wirklich Top für einige.

    Wir werden sehen oder auch nicht mehr.... ;-)

    - Rudolf -


    -Die Furcht ist eine Folge der Hoffnung -
    Lucius Annaeus Seneca

    - Du wirst aufhören zu fürchten, wenn du aufhörst zu hoffen -
    Hekaton von Rhodos

  7. #17
    Registriert seit
    27.10.2018
    Beiträge
    15
    Hallo liebe Mitstreiter.
    Habe heute den Befund des PSMA PET-PET CT erhalten, weiß jemand was der SUVmax aussagt. Habe bei den Lymphknoten 21 und beim Skelett 17.
    Danke für eine Antwort

    Viele Grüße Hartmut

  8. #18
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    993
    Wer nichts weiss ist gezwungen zu glauben.

    PSA-Verlauf (grafisch)

  9. #19
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    810
    SUV ist der auf den jeweiligen Patienten und die jeweilige Dosis normierte Wert: gesundes Gewebe und welches, das den Tracer nicht akkumuliert (Blase, Niere, ...), sollte den Wert 1 haben (Praxis eher etwas mehr). SUVmax bezieht sich auf die maximale Aufnahme des Tracers innerhalb eines ROI (Region of Interest) - in der Regel eine auffällige Stelle, wo man keine Akkumulation des Tracers erwartet. Es ist im Befund vermutlich nicht der Maximalwert, sondern der gemittelte Wert für die Region gemeint ("mean SUVmax"). Die Lymphknoten nehmen das 21-fache der beim Gesunden erwarteten Menge auf, das Skelett das 17-fache. Das sieht wie ein eindeutig positiver Befund aus.

  10. #20
    Registriert seit
    27.10.2018
    Beiträge
    15
    Hallo liebe Mitstreiter,
    habe nochmal ein paar Fragen:
    Werde jetzt mit XGEVA (Spritze alle 4 Wochen) behandelt und nehme Xtandi, das ich relativ gut vertrage.Der PSA sinkt auch noch kontinuierlich wie lange ??
    Hat jemand Erfahrung mit XGEVA soll lt. meinem Urologen gut den Knochenmetastasen entgegenwirken?
    Da das Xtandi nur zeitlich begrenzt wirkt mache ich mir schon einmal Gedanken was mache ich danach. Ich glaube wenn ich das hier im Forum so lese
    werde ich mich dann dann um eine LU177 Therapie bemühen (vor einer möglichen Chemo). Zahlt das die GKV (TKK)?

    Danke für eure Antworten
    L.G. Hartmut

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •