Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Herstellerunabhängige Infos zu Nahrungsergänzungsmitteln

  1. #1
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    1.015

    Herstellerunabhängige Infos zu Nahrungsergänzungsmitteln

    Wer sich mit Nahrungsergänzungsmitteln ausführlicher beschäftigen möchte, findet dazu jede Menge Informationen, Warnungen, Untersuchungen, Medienberichte und vieles mehr auf den laufend aktualisierten Seiten der Verbraucherzentralen.

    https://www.klartext-nahrungsergaenzung.de/
    Die Verbraucherzentralen liefern mit den Internetseiten "Klartext-Nahrungsergaenzung.de" Verbrauchern und Multiplikatoren eine unabhängige, interaktive Informationsplattform mit dem Ziel, mehr Transparenz sowie Risikobewusstsein für Nahrungsergänzungsmittel zu schaffen und die Marktsituation zu verbessern.“

    Anfangs kann die erste Seite etwas unübersichtlich erscheinen. Über die Kopfzeile mit „Produkte – Informationen - FAQ - Markt/Meinung“ lässt sich aber schnell ein Überblick über die zahlreichen Themen gewinnen.

    Franz

  2. #2
    Registriert seit
    24.07.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    205
    Ich habe mich gestern Abend noch ausführlich mit dieser Seite beschäftigt. Informativ ist diese Seite , bestimmt auch herstellerunabhängig. Allerdings wie mir schon länger bekannt sind die Verbraucherzentralen generell negativ zu NEM eingestellt.

    Was nicht ausführlich erforscht ist, kann einfach keinen Wert haben. Siehe zum Beispiel Granatapfel ,Kurkuma und so weiter . Wenn ich lese bei Kurkuma kann es zu Übelkeit oder Blähungen kommen , man muß vorsichtig sein, oder vor Einnahme den Arzt fragen , dann kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Unsere Medikamente welche wir verabreicht bekommen sind zwar in der Regel erforscht ( hier braucht man also nicht vorsichtig zu sein ) haben aber bekannterweise ganz andere Nebenwirkungen.

    Nur meine Meinung, aber NEM spielen hier eh keine so große Rolle

    Reiner

  3. #3
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.631
    Es ist schon so das NEM immer wieder in Verbindung mit Tabletten, die man einnehmen soll Schwierigkeiten machen können. Entweder heben sie die Wirkung auf oder verstärken sie. Man sollte schon den Arzt unterrichten, wenn man glaubt, dass sie etwas helfen könnten.

  4. #4
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    659
    Ich habe mir die Infos von der Verbraucherzentrale hinsichtlich Granatapfel und Kurkuma noch einmal durchgelesen. Bisher nehme ich Granatapfelelixier und Curcumakapseln zu mir. Jetzt bin ich aber schon wieder skeptisch, ob mir das überhaupt was nützt. Die Verbraucherzentrale sagt: Nein, es nützt nichts und es könnte sogar schädlich sein!
    Ich glaube, ich brauche noch den Rest auf und dann lass ich es sein 🤔
    Lutz

  5. #5
    Registriert seit
    24.07.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    205
    Soviel zu einem unabhängigen Informationsportal.

    Lutz, dieses Portal sagt eigentlich bei fast allem es nützt nichts, ist ja nicht erforscht und es geht auch alles durch Einnahme von normalen Lebensmitteln.
    Das ist mir zu einseitig. Lies Dir mal die einzelnen Profile durch , wer alles NEM nimmt. Da es im Regelfall keine aussagefähigen Studien gibt , müssen wir als Patienten, mündig wie wir ja sind einfach selbst entcheiden, was wir nehmen und was nicht.

    Reiner

  6. #6
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    659
    Reiner,
    ich sehe wohl in den Profilen, auch in myprostate, dass viele NEM nehmen. Du nimmst da auch sehr viel zu Dir, wobei ich jetzt grünen Tee, den ich auch schon seit Jahrzehnten konsumiere, nicht als NEM bezeichnen würde. Das ist für mich einfach eine Teesorte.
    Curcuma benutze ich sehr viel zum Kochen, auch als frische Wurzel, und Granatapfel für Salate.
    Ich glaube, ich verzichte in Zukunft auf das Granatapfelelixier und die Curcumakapseln. Das ist dann meine persönliche Studie
    Mal sehen, wie lange das gut geht.
    Viele Grüße
    Lutz

  7. #7
    Registriert seit
    24.07.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    205
    Hallo Lutz,

    alles gut. Auch grüner Tee hat Wirkung und Nebenwirkung. HIer zwei Links:

    https://www.zentrum-der-gesundheit.d...-krebs-ia.html

    https://www.google.com/search?q=gr%C...hrome&ie=UTF-8

    Dir und Deiner Familie ein gesundes Neues Jahr und alles Gute

    Reiner

  8. #8
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    1.015
    Zitat Zitat von Reiner mit E Beitrag anzeigen
    Wenn ich lese bei Kurkuma kann es zu Übelkeit oder Blähungen kommen , man muß vorsichtig sein, oder vor Einnahme den Arzt fragen , dann kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Unsere Medikamente welche wir verabreicht bekommen sind zwar in der Regel erforscht ( hier braucht man also nicht vorsichtig zu sein ) haben aber bekannterweise ganz andere Nebenwirkungen.
    Hallo Reiner,
    eins vorweg, ich nehme seit längerer Zeit u.a Kurkumapräparate ein, aber mit entsprechender Vorsicht und Hintergrundinformationen.

    - Curcuma und Co.
    Wenn du auf den Seiten der Verbraucherzentralen die tabellarische Übersicht zu ausgewählten NEM ansiehst, mit den Angaben zu
    "Gegenanzeigen - Nebenwirkungen - Wechselwirkungen" dann findest du unter "Curcuma" bei den "Wechselwirkungen" schon so einiges, das Blähungen bedeutungslos erscheinen lässt.
    https://www.klartext-nahrungsergaenz...ungen_2019.pdf

    Die Hersteller von NEM wollen ihre Produkte verkaufen und weisen selten auf Neben- oder Wechselwirkungen hin, sind ja keine Medikamente.
    Deswegen sollte man sich über verschiedene Quellen informieren, und auch die behandelnden Ärzte informieren. Habe damit keine schlechten Erfahrungen gemacht und einmal erhielt ich auch Hinweise auf aktuelle Studien zu einem meiner NEM.
    Ich finde es wichtig wenn von unabhängiger Seite, z. B. durch die Verbraucherzentralen auf diese Wechselwirkungen, auf Unterschiede beim Wirkstoffgehalt, oder auf Schwermetalle oder bakterielle Belastungen von NEM hingewiesen wird.

    - Vitamine, Mineralstoffe
    Bei einer geplanten Einnahme von Vitamin- oder Mineralstoffpräparaten kann der Arzt feststellen lassen ob ein Mangel vorliegt und wenn ja, ob dann NEM (z. B. Vit D) sinnvoll sind oder ob durch Ernährungsumstellung eine bessere Versorgung mit Vitaminen ...., möglich ist.

    Übrigens:
    zu Kurkuma und PK gibt es aktuelle klinische Studien. Werde an anderer Stelle bei Gelegenheit darüber berichten.

    Franz

  9. #9
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    659
    Hallo Reiner,
    Danke für die Links. Der erste gefällt mir besonders gut. Er gibt mir ein gutes Gefühl. Ich trinke ja gerne verschiedene Tees und Kaffeesorten. Morgens am liebsten grünen Tee, tagsüber andere Tees und so nachmittags gerne auch Kaffee und Esspresso gerne auch spät am Tage. So wie ich das alles am besten vertrage. Ich achte dabei auch sehr auf die Qualität und dass z.B. die Tees auch schadstoffarm sind (z.B. Darjeelings der Teekampagne Berlin u.ä.).
    Wenn ich dann lese, dass grüner Tee sogar gegen Krebs wirken kann, gefällt mir das sehr. Ich trinke ihn aber einfach gerne, weil er mir schmeckt.
    Danke für die lieben Grüße
    und auch für Dich und Deine Familie
    ein gutes neues Jahr!
    Lutz

  10. #10
    Registriert seit
    24.07.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    205
    Hallo Franz
    und danke für Deine Infos. Natürlich hast Du Recht, auch die Wechselwirkungen spielen eine große Rolle. Ich bin einfach davon ausgegangen, das sich jeder entspechend informiert, bevor er NEM zu sich nimmt.
    Als Beispiel, ich hatte erst eine größere Zahnsanierung, da heißt es bei Granatapfel vorsichtig sein , da Blutungsneigung erhöht wird.
    Vielleicht setze ich manchmal einfach zu viel Voraus bevor ich schreibe.

    Du schreibst es schon richtig, die Hersteller wollen ihre NEM verkaufen und hier gibt es viele schwarze Schafe. ( ist halt ein Milliardengeschäft )

    Einen Arzt zu finden, der bei NEM gut beraten kann ist mir noch nicht gelungen. Jeder weis ein bißchen was und den Rest versuche ich aus dem Internet zu holen.

    Franz , vielleicht möchtest Du mir ein paar Fragen zu Curcuma beantworten, da Du es ja selbst einnimmst ?

    Warum nimmst Du es ein , wie ist Deine Dosierung und was denkst Du über liposomales Curcuma ?

    Reiner

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •