Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Cannabis-Extrakt CBD erobert Berliner Läden

  1. #21
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    bei Köln/Bonn und rund ums Mittelmeer
    Beiträge
    1.330
    Hallo Harald, WJ & all,

    ich grüße dich herzlich und bin sicher, dass du aufgrund deiner Erfahrung den Anstieg gut kontrollieren kannst, ohne gleich die Keule zu schwingen. Kostet dir nur LQ.
    Also, wir werden es sehen können in myprostate.

    @WJ
    ja, bei CBD liegen umfangreiche Erfahrungen vor. Aber auch andere Schwerbetroffene haben da umfangreiches Wissen und praktische Erfahrung aufgebaut.
    Cannabidiole sind im Handel als ein Öl mit unterschiedlichen Anteilen z.B. 2,5, 5 oder 10% in Öl.
    Die Zusammensetzung des CBD ist natürlich entscheidend. Das Konglomerat der CBD's ist LEICHT schmerzlindernd, fördert das Immunsystem, berauscht NICHT, sorgt für einen guten Schlaf, stark appetitanregend u.a. positive Eigenschaften für das Wohlbefinden, z. B. die Stimmung. Bei 10% ige Lösung hast du eine gute Schmerzsedierung.
    Du kannst googlen, dann findest du sehr viele Anbieter. 10 ml 5% iges CBD kosten ca. 30 Euro.
    3 x 5 Tropfen unter der Zunge dort einwirken lassen und dann später den Rest langsam runter. Es sollte kaltgepresst und aus der Sativa Pflanze sein.

    Für eine sehr positive Wirkung bei Krebserkrankten berichtet die Literatur bei einer Mischung aus CBD und THC=Tetrahydrocannabidiol. Letzteres wirkt auch berauschend und wird deshalb hier bei uns nur über ein besonderes Rezept vom Arzt verschrieben. ( BTM )
    Du kannst es auch dir als Kraut besorgen aus den Nachbarländer und dann etwas Aufwändig rauchen.

    Bei der Mischung sollten 18% THC und 22% CBD vorhanden sein. Es gibt Handelsnamen hierfür die mit B anfangen und die ich hier nicht weiter aufführen sollte.
    Diese Mischung wird auch Schmerzpatienten verschrieben, die Mischung kann über die Apotheke bezogen werden über das besondere Rezept.
    Weiterhin sagt die Literatur aus, dass die PD 1 u. PD L1 Schiene angesprochen wird und eine krebshemmende Wirkung eintreten könnte.

    Ich hoffe, dir geholfen zu haben.
    Hans-J.

  2. #22
    Harald_1933 Gast
    Zitat Zitat von Hans-J.
    Hallo Harald,

    ich grüße dich herzlich und bin sicher, dass du aufgrund deiner Erfahrung den Anstieg gut kontrollieren kannst, ohne gleich die Keule zu schwingen. Kostet dir nur LQ. Also, wir werden es sehen können in myprostate.
    Danke Hans-Jürgen für Deine Einschätzung zu meiner aktuellen Vorgehensweise. Nachdem gestern die restlichen Blutwerte per Post vom Labor kamen, werde ich diese heute, soweit sie relevant bzw. aussagefähig sind, unter myprostate vermerken.

    Herzliche Grüße

    Harald

    @Wolfgang,

    es gibt in Mannheim bei F 1 Nr. 10 einen sehr auffälligen Laden, der Dir sicher behilflich wäre bzw. bei dem man wohl auch das kaufen könnte, was Du evtl. haben möchtest. Es liegen in einem Prospektständer 3 etwa 100 Seiten umfassende Zeitschriften zur kostenlosen Mitnahme aus. Eine davon, nämlich "thcene" habe ich vorhin mitgenommen. Viel Lesestoff für den, den es interessiert.

    Gruß Harald

  3. #23
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Mannheim, Maulbeerinsel östlich der Schafweide, zwischen Rhein und Heidellberger Schloss
    Beiträge
    173
    Danke @ Hans-J. und Harald,

    ich werde mich weiter schlaumachen, diese alte Heilpflanze scheint mir stark unterschätzt zu sein und die Pharmaindustrie wird sie hassen wie der Teufel das Weihwasser..)


    Beste Gruesse ins Forum
    WJ

  4. #24
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    688
    Zitat Zitat von Wolfjanz Beitrag anzeigen
    Danke @ Hans-J. und Harald,

    ich werde mich weiter schlaumachen, diese alte Heilpflanze scheint mir stark unterschätzt zu sein und die Pharmaindustrie wird sie hassen wie der Teufel das Weihwasser..)


    Beste Gruesse ins Forum
    WJ
    Glaub ich nicht.
    Wenn CBD so vielseitig wäre wie zuvor dargestellt, hätte es sich die Pharmaindustrie längst durch Patente gesichert und würde es kräftig bewerben und teuer verkaufen.

    Franz

  5. #25
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    bei Köln/Bonn und rund ums Mittelmeer
    Beiträge
    1.330
    Lieber Franz

    Zitat von WolfjanzDanke @ Hans-J. und Harald,

    ich werde mich weiter schlaumachen, diese alte Heilpflanze scheint mir stark unterschätzt zu sein und die Pharmaindustrie wird sie hassen wie der Teufel das Weihwasser..)


    Beste Gruesse ins Forum
    WJ



    Glaub ich nicht.
    Wenn CBD so vielseitig wäre wie zuvor dargestellt, hätte es sich die Pharmaindustrie längst durch Patente gesichert und würde es kräftig bewerben und teuer verkaufen.
    Die Pharma hat ja schon das Naturprodukt Cannabidiol kopiert. Ist im Handel unter den Namen Dronabinol zu kaufen für ca. 200 Euro für 30 ml.
    Leider konnte die Pharma das Cannabidiol aus der entsprechenden Pflanze nicht mehr patentieren lassen, da schon vorhanden.

    Das gleiche gilt auch für das sehr alte Artemisinin aus dem einjährigen Beifuß. In der TCM schon seit ca. 2000 Jahren im Einsatz.
    Das chemisch hergestellte Artesunate klappt nicht so richtig bei Malaria. Sodass in den Tropenregionen bei den Einheimischen weiter Artemisinin präferiert wird, zumal es hier wenig Resistenzen gibt.

    Die Mutter Natur scheint offenbar nicht so einfach im Labor nachzubauen zu sein.
    Unverkennbar ist jedoch der Trend der Pharma, sich zunehmend mehr mit den Wirkstoffen von Mutter Natur zu beschäftigen und nachzubauen. Bis hin zu den Medikamenten.
    Warum nur?

    Gruss
    Hans-J.

  6. #26
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    688
    Zitat Zitat von Hans-J. Beitrag anzeigen
    Die Pharma hat ja schon das Naturprodukt Cannabidiol kopiert. Ist im Handel unter den Namen Dronabinol zu kaufen für ca. 200 Euro für 30 ml.
    Leider konnte die Pharma das Cannabidiol aus der entsprechenden Pflanze nicht mehr patentieren lassen, da schon vorhanden.

    Das gleiche gilt auch für das sehr alte Artemisinin aus dem einjährigen Beifuß. In der TCM schon seit ca. 2000 Jahren im Einsatz.
    Das chemisch hergestellte Artesunate klappt nicht so richtig bei Malaria. Sodass in den Tropenregionen bei den Einheimischen weiter Artemisinin präferiert wird, zumal es hier wenig Resistenzen gibt.

    Die Mutter Natur scheint offenbar nicht so einfach im Labor nachzubauen zu sein.
    Unverkennbar ist jedoch der Trend der Pharma, sich zunehmend mehr mit den Wirkstoffen von Mutter Natur zu beschäftigen und nachzubauen. Bis hin zu den Medikamenten.
    Warum nur?

    Gruss
    Hans-J.
    Wieder etwas dazugelernt. Danke Hans-J. für die Erläuterungen zu Cannabidiol und Artemisinin.

    Franz

  7. #27
    Harald_1933 Gast
    Info für interessierte Forumsuser

    Die erwähnte Zeitschrift ist unter https://www.thcene.com/ aufrufbar.

    Als nicht Interessierter werde ich morgen das mitgenommene Exemplar im beschriebenen Shop wieder abgeben.

    Das ist der Laden: https://hanfseite.de/shops-deutschla...-asia-headshop

    Harald

  8. #28
    Harald_1933 Gast
    Unterstützung für Hanf-Laden

    Cannabidiol (I) Fachmann Christoph Lehner und die Mannheimer Grünen springen Betreiber Marek Dörzenbach zur Seite

    Leider wieder mal nur der Anfang kostenlos lesbar:

    https://www.morgenweb.de/mannheimer-...d,1389983.html

    Aber mittlerweile geht es auch anders:

    http://fudder.de/ein-hanfladen-eroef...151720794.html

    Harald

  9. #29
    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von Hans-J. Beitrag anzeigen
    Hallo Harald, WJ & all,

    ich grüße dich herzlich und bin sicher, dass du aufgrund deiner Erfahrung den Anstieg gut kontrollieren kannst, ohne gleich die Keule zu schwingen. Kostet dir nur LQ.
    Also, wir werden es sehen können in myprostate.

    @WJ
    ja, bei CBD liegen umfangreiche Erfahrungen vor. Aber auch andere Schwerbetroffene haben da umfangreiches Wissen und praktische Erfahrung aufgebaut.
    Cannabidiole sind im Handel als ein Öl mit unterschiedlichen Anteilen z.B. 2,5, 5 oder 10% in Öl.
    Die Zusammensetzung des CBD ist natürlich entscheidend. Das Konglomerat der CBD's ist LEICHT schmerzlindernd, fördert das Immunsystem, berauscht NICHT, sorgt für einen guten Schlaf, stark appetitanregend u.a. positive Eigenschaften für das Wohlbefinden, z. B. die Stimmung. Bei 10% ige Lösung hast du eine gute Schmerzsedierung.
    Du kannst googlen, dann findest du sehr viele Anbieter. 10 ml 5% iges CBD kosten ca. 30 Euro.
    3 x 5 Tropfen unter der Zunge dort einwirken lassen und dann später den Rest langsam runter. Es sollte kaltgepresst und aus der Sativa Pflanze sein.

    Für eine sehr positive Wirkung bei Krebserkrankten berichtet die Literatur bei einer Mischung aus CBD und THC=Tetrahydrocannabidiol. Letzteres wirkt auch berauschend und wird deshalb hier bei uns nur über ein besonderes Rezept vom Arzt verschrieben. ( BTM )
    Du kannst es auch dir als Kraut besorgen aus den Nachbarländer und dann etwas Aufwändig rauchen.

    Bei der Mischung sollten 18% THC und 22% CBD vorhanden sein. Es gibt Handelsnamen hierfür die mit B anfangen und die ich hier nicht weiter aufführen sollte.
    Diese Mischung wird auch Schmerzpatienten verschrieben, die Mischung kann über die Apotheke bezogen werden über das besondere Rezept.
    Weiterhin sagt die Literatur aus, dass die PD 1 u. PD L1 Schiene angesprochen wird und eine krebshemmende Wirkung eintreten könnte.

    Ich hoffe, dir geholfen zu haben.
    Hans-J.

    Wieso 18% THC? THC ist doch hallogen und ist ab einer bestimmten Menge illegal.

  10. #30
    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    2
    Ich habe aber ein paar interessante Studien bezüglich der Verwendung von CBD Öl in der Prostata-Krebsforschung gefunden:
    Wenn ich es richtig gelesen habe, konnten die Forscher positive Ergebnisse feststellen.

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12746841
    https://de.wikipedia.org/wiki/Cannabidiol
    https://www.natur-kompendium.com/cbd-oel/

    Mit anderen Worten bin ich auch am überlegen CBD-Öl zu erwerben. Ich bin allerdings auf der Suche nach praktischen Erfahrungsberichte. Kann mir da eventuell weiterhelfen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •