Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Überprüfung kontrollwürdiger Hautareale

  1. #21
    Harald_1933 Gast
    Zitat Zitat von Rastaman
    Spekulier‘ nicht rum.
    Ich spekuliere nicht herum, obwohl Du so falsch nicht liegst. Und Deine Aufzählungen von allem ,was ich schon Böses gemacht habe, helfen keinem und sind eher lästige Wiederholungen Deiner bekannten Tiraden. Erspar es doch Dir selbst und schone Deine Energie für die liebenswürdige Briele, die sich sicher auch noch einmischen wird.


    Ich hatte unlängst schon daran gedacht, ähnlich egoistisch anstatt Ecke für Austherapierte eine Ecke für Frustrierte zu eröffnen.

    Ebenfalls vom Tumor arg geplagte Foristen wie Rudi oder Franz haben bislang mit Würde ihren PCa-Status hingenommen. Rudi hat eine Ecke für metastasierte Forumsuser eröffnet, die immerhin auch schon fast 3000 x angeklickt wurde.

    Wo bleibt eigentlich die Forumsmeinung, dass diese Auffassung von einem Forumsmssbrauches nur im Kopf eines eher frustrierten Menschen entsprungen sein kann.

    @LowRoad

    Viele Dank Andi für Deinen zu begrüßenden Beitrag zur vorsorglichen Kontrolle von Anus, Darm, Haut etc. auf mögliches Vorhandensein von Krebs.

    Harald

  2. #22
    Registriert seit
    21.06.2012
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von Harald_1933 Beitrag anzeigen
    Ich spekuliere nicht herum, obwohl Du so falsch nicht liegst. Und Deine Aufzählungen von allem ,was ich schon Böses gemacht habe, helfen keinem und sind eher lästige Wiederholungen Deiner bekannten Tiraden. Erspar es doch Dir selbst und schone Deine Energie für die liebenswürdige Briele, die sich sicher auch noch einmischen wird.

    Ich hatte unlängst schon daran gedacht, ähnlich egoistisch anstatt Ecke für Austherapierte eine Ecke für Frustrierte zu eröffnen.

    Ebenfalls vom Tumor arg geplagte Foristen wie Rudi oder Franz haben bislang mit Würde ihren PCa-Status hingenommen. Rudi hat eine Ecke für metastasierte Forumsuser eröffnet, die immerhin auch schon fast 3000 x angeklickt wurde.

    Wo bleibt eigentlich die Forumsmeinung, dass diese Auffassung von einem Forumsmssbrauches nur im Kopf eines eher frustrierten Menschen entsprungen sein kann.
    ....

    Muss das sein?


    Hallo Harald,

    dies ist wieder mal ein bitterböser Beitrag von dir, der für sich selbst spricht und keines weiteren Kommentars bedarf.

    Andere deiner Aktivitäten sehe ich und wahrscheinlich auch noch weitere Forumsmitglieder durchaus und immer wieder aufs Neue diskussionsbedürftig.

    In der Zwischenzeit könnte ich als Aussenstehender aufgrund deiner zahlreich eingestellten ärztlichen Befunde schon eine komplette Krankenakte zu deiner Person anlegen. Gleiches gilt für deine Reiseaktivitäten und den Kreis deiner Bekannten - auch hier wäre es relativ einfach ein Reisetagebuch bzw. Personenliste zu erstellen.

    Gehören solche Inhalte in ein Krebsforum? Ich meine - nein!

    Es ist vollkommen in Ordnung, sogar notwendig, wenn man auf andere Erkrankungen, insbesondere mögliche lebensbedrohliche gesundheitliche Störungen und die damit verbundenen diagnostischen/therapeutischen Möglichkeiten, hinweist oder über Begleiterkrankungen diskutiert.

    Ich frage mich nur, muss dies in dieser personalisierten Ausführlichkeit geschehen? Wenn jeder User seine gesammelten ärztlichen Befunde zu allen möglichen Krankheiten postet, wird's hier schnell ziemlich unübersichtlich und der eigentliche Zweck des Forums, nämlich der Austausch und die Information von PCa-Betroffenen/Angehörigen/Interessierten zum Thema Prostatakrebs, wird verwässert, was wiederum Auswirkungen auf die Wertschätzung und das Interesse am Forum haben dürfte.

    Wir sollten uns einfach darum bemühen, etwas enger am Thema zu bleiben!

    Ergänzende Anmerkung:
    Dies war kein Mobbing gegenüber Harald, sondern nur eine Reaktion auf den oben zitierten Beitrag. Wer solche Beiträge aus dem Hut zaubert, ist nicht in der Rolle eines gemobbten Opfers.
    Das ist meine persönliche Meinung - andere User haben offensichtlich eine gänzlich andere Auffassung zu Haralds Wirken, wie in manchen - teilweise gelöschten - Beiträgen zum Ausdruck kam.

    Wer sich etwas damit beschäftigt, wird feststellen, dass sich die immer wieder gleichen Streitthemen wie ein roter Faden durch Haralds Forumshistorie ziehen - zudem noch sehr abgemildert durch zahlreiche, meist von ihm selbst veranlasste Löschungen. Ich habe im Laufe der Zeit meine Beurteilung des freundlichen älteren Herrn, der von allen Seiten nur angegangen wird, doch kräftig revidieren müssen.

    Ich befürchte, das Schauspiel geht einfach immer so weiter - Mäßigung und Einsicht sind leider nicht in Sicht!
    Trotzdem hier der unendlich-erneute Appell zur einer vernünftigen Selbstbeschränkung der Themenauswahl und -gestaltung im Forum.

    Kommentare, die mir raten, ich müsse ja Haralds Beiträge nicht lesen, sind nicht zielführend.
    Da kann ich mich gleich aus dem Forum verabschieden, denn es gibt relativ wenige Threads, in denen er nicht präsent ist.

    Roland
    Lerne mit Deinen Beschwerden zu leben, versuche gelassen zu bleiben und gehe friedvoll mit Deinen Mitmenschen um - dann hast Du schöne Tage.

  3. #23
    Registriert seit
    14.04.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    229
    Ein todkranker Mensch schreibt im Forum über seine Situation, seine letzte Zeit, seine Ängste, seine Hoffnungslosigkeit. Klar, goutiert nicht jeder, ist eines der großen Tabus, ich finde das mutig. Er hofft auf Austausch mit anderen, wie die ihren Alltag bewältigen usw. Daß da wenig kommt, hat wahrscheinlich den banalen Grund, daß die meisten ziemlich ausgelastet sind mit der Bewältigung des Alltags. Ich kenne die Situation aus der Sicht dessen, der jemand auf seinem letzten Weg begleitet, und damals hätte ich nicht in einem Forum schreiben mögen. Ich sehe das heute anders, aber man darf da nicht zu viel erwarten.

    Dann macht der Betroffene (wir wissen, um wen es geht) den "Fehler", Harald aus seinem Thread heraushalten zu wollen, aus gutem Grund. Ihr kennt die History, heute nicht mehr nachlesbar.

    Und dann kommt sowas, erbarmungslos:

    "Ich hatte unlängst schon daran gedacht, ähnlich egoistisch anstatt Ecke für Austherapierte eine Ecke für Frustrierte zu eröffnen."
    "Ebenfalls vom Tumor arg geplagte Foristen wie Rudi oder Franz haben bislang mit Würde ihren PCa-Status hingenommen."

    S. ist also egoistisch, und er hat keine Würde.

    Das ist selbst für Haraldsche Verhätnisse ein Tiefpunkt. Das ist nicht einfach bösartig, das ist kalt kalkuliert, um jemand herabzusetzen.

    Die eigentliche Botschaft aber ist: Legt Euch nicht mit Harald an!
    Geändert von Rastaman (29.01.2019 um 14:55 Uhr) Grund: Ergänzung
    Gruß, Rastaman

  4. #24
    Harald_1933 Gast
    Lieber geschätzter Roland,

    es stimmt mich traurig, dass Du Deine wertvolle Zeit für mich geopfert hast. Ich danke Dir und werde versuchen, Deinem Beispiel zu folgen.

    Herzliche Grüße

    Harald

  5. #25
    Harald_1933 Gast
    Mag ja sein, dass er auch von Todesängsten geleitet wird, dennoch möchte ich mich nicht mit ihm vergleichen.
    Todesängste habe ich nie verlauten lassen, und auch ich möchte nicht mit ihm verglichen werden.

    Ich habe gerade erfahren, wie schwer es für die Partner sein muss, mit jemanden wie mir zusammen zu sein. Kein Sex mehr und auch viele anderen Dinge gehen auch nicht mehr. Da hat dann so eín "Wittwentröster" leiches Spiel.
    Hunderttausende auf der Welt sind dank verständnisvoller Frauen damit zurechtgekommen. Wer Witwentröster sein soll, erschließt sich mir nicht.

    Hier komme ich mich sonst schon vor wie ein Alien mit blauer Oberlippe.
    Diese leichte Anspielung auf meine Lippenbiopsie zeugt nicht gerade von Sachlichkeit und menschlichem Verständnis. Alle sollen für ihn mitempfinden resp. Mitleid haben, aber Bezeugungen von Mitgefühl erlaubt er nur der lieben Briele, und das ist ja auch gut so!

    Aber das: https://www.sueddeutsche.de/bayern/m...ttel-1.4134633

    liest sich doch hoffnungsvoll!

    Harald

    P.S.:
    Zitat Zitat von Rastaman
    S. ist also egoistisch, und er hat keine Würde.


    Die Würde galt Rudi und Franz.


    Zitat Zitat von Rastaman
    Das ist selbst für Haraldsche Verhätnisse ein Tiefpunkt.
    Zitat Zitat von Rastaman
    Das ist nicht einfach bösartig, das ist kalt kalkuliert, um jemand herabzusetzen.


    Das mit dem Herabsetzen und kalt kaluliert, ist Deine Wortwahl.

    Harald
    Geändert von Harald_1933 (29.01.2019 um 15:43 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. #26
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    993
    Als Harald nach der langen Sommerpause Mitte November hier wieder auftauchte, dachte ich, jetzt geht das Theater wieder los.
    Und es ging wieder los.

    Aber er hat ja schon vor 10 Jahren um Verständnis geworben.


    Pinguin
    Gast

    In eigener Sache

    Hallo Forum, auch einem schon in die Jahre gekommenen Mann sei es gnädig erlaubt, Fehler machen zu dürfen. Inzwischen habe ich noch Lebensweisheit dazu getankt und hoffe, damit ausgestattet zukünftig im Forum weniger anfällig zu sein, wenn es darum geht, unterschiedliche Auffassungen zu diesem oder jenem Thema abzuklären. Die Administration war so großzügig, mir meinen alten Benutzernamen Hutschi wieder zu aktivieren. Den THOROLF als enttarnten Hutschi gibt es nicht mehr. Ich danke allen Forumsbenutzern, die für meine Eskapaden Verständnis aufbringen können.


    Wer nichts weiß ist gezwungen zu glauben.

    PSA-Verlauf (grafisch)

  7. #27
    Harald_1933 Gast
    Danke, lieber Ludwig, Forums-Urgestein, dass auch Du Dich in diesen so wichtigen thread eingeschaltet hast.

    Herzliche Grüße nach Sachsen

    Harald

  8. #28
    Registriert seit
    19.04.2014
    Ort
    im Süden von B-W
    Beiträge
    87
    Seit einigen Jahren verfolge ich in diesem Forum u. a. auch das 'Wirken' von Harald.
    Und es ist in der Tat so, wie in einem inzwischen gelöschten Beitrag geschrieben wurde, dass er über kurz oder lang eine Spur der Verwüstung hinterlässt, wo immer er aktiv wird.

    Befremdlich für mich war eine Einlassung, in welchem von einem 'Verteidiger' der Haraldschen Beiträge irgendwelche Verschwörungstheorien artikuliert wurden in Bezug auf jene, die das Verhalten und insbesondere die schriftlichen Äußerungen von Harald immer wieder kritisieren. Was da z. B. an Herabwürdigung der Beiträge von Briele gekommen ist, kann nicht hingenommen werden.
    Auch mich stören seine Beiträge immer wieder, da bedarf es keines 'Mitverschwörers'.

    Inzwischen bin ich am zweifeln, ob das alles nur einem allgemein als 'Altersstarrsinn' bezeichneten Verhalten zuzuschreiben ist oder -wie Rastaman schreibt- kalkuliert ist.
    Auf jeden Fall ein Glücksfall für eine Vorlesung in Psychoanalyse.

  9. #29
    Registriert seit
    12.01.2017
    Ort
    Haßloch in der Pfalz
    Beiträge
    192
    Nun sollte es wirklich endgültig reichen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •