Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Schmerzen nach der OP beim Sitzen

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    20.11.2018
    Ort
    An der Nordseeküste
    Beiträge
    38

    Schmerzen nach der OP beim Sitzen

    Hallo

    Eine Frage an die Operierten, die eine offene OP hinter sich haben.
    Wie ist der Schmerzverlauf nach der OP?
    Nach wie vielen Tagen kann man wieder beschwerdefrei sitzen und Autofahren?

    Müsste ca. 4-5 Tage nach der OP mit der Bahn (3 x Umsteigen) 4,5 Stunden nach Hausen reisen, ist das ohne große Schmerzen machbar?

  2. #2
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    286
    Hmm - Schmerzen hatte ich nach offener RPE nicht - von den damals gesparten Ibuprofen zehre ich heute noch! Problematischer erscheint mir die Belastung des einen verbliebenen Schließmuskels: Lt. Test vor Entlassung war ich zwar "dicht" (weniger als 3 Tropfen Urin in der Vorlage bei Treppensteigen, Husten, ...). Doch noch einem Spaziergang von 30min etwa 1 Woche nach Entlassung habe ich es nicht mehr bis nach Hause auf die Toilette geschafft. Und in der Bahn kannst Du nicht jederzeit auf eine Toilette hoffen!

    Viel Glück bei der OP, aber wenn Dich jemand mit dem Auto fahren kann, wäre das trotz meiner Präferenz für den ÖPNV die erste Wahl.

    Viel Glück!

  3. #3
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.187
    Sitzen konnte ich aber ich hätte Probleme mit der Kontinenz gehabt. Du sollst dir auf jeden Fall ein paar Einlagen von Krankenhaus mitgeben lassen. In der Bahn hast du ja die Möglichkeit zu wechseln. Ich musste leider alle Stunde in den ersten Tagen die Einlage wechseln.

  4. #4
    Registriert seit
    20.11.2018
    Ort
    An der Nordseeküste
    Beiträge
    38
    Moin Moin

    Habe wohl vergessen etwas zu erwähnen. Entlassen werde ich mit einem Katheder & Urinbeutel (wird an der Wade befestigt). Es geht quasi nur um das Sitzen, nach der OP und dann zu Hause. bez. auf dem Weg nach Hause mit der Bahn.

  5. #5
    Registriert seit
    21.06.2012
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    730
    Ok Michi,
    werde ab sofort auf deinen Gemütszustand Rücksicht nehmen und dich nicht mehr berichtigen.

    Dann darfst du allerdings auch nicht mehr erwarten, deine Fragen, wie unlängst zur Bildgebung (PSMA-PET/CT <--> Szintigraphie), beantwortet zu bekommen.
    Schließlich will ich dein Leben nicht mit zuviel Theorie belasten und dir gegenüber nicht klüger als ein Arzt erscheinen.

    Gruß
    Roland
    Lerne mit Deinen Beschwerden zu leben, versuche gelassen zu bleiben und gehe friedvoll mit Deinen Mitmenschen um - dann hast Du schöne Tage.

  6. #6
    Registriert seit
    20.11.2018
    Ort
    An der Nordseeküste
    Beiträge
    38
    Hallo
    Ich antworte mal der Reihe nach:
    Michi1: zu deiner Frage. Nein ich werde hier vor Ort bei meinem Urologen den Katheter ziehen lassen, so ist es mir im Vorgespräch in der Martini Klinik erklärt worden. Mir wäre die Rückreise mit gezogenem Katheter doch zu riskant :-)

    RalfDM: Das mit der eigens finanzierten Taxi-Rückreise habe ich auch schon im Betracht gezogen, wenn ich keinen Taxischein vom Arzt bekomme. Mit der Bahn würde ich 1. Klasse fahren, meine Frau kommt dann und trägt den Koffer :-D.

    Rolando: Das ich 4-5 Stunden Reisezeit habe ist der Klinik bekannt. Habe deshalb am 17.2. ein Zimmer im Hotel gebucht, da ich am 18.2. um 8:30Uhr vorstellig sein muss. Eine Zugverbindung gibt es leider so früh nicht. Mir wurde auch gesagt das es egal wäre ob ich aus München oder sonstwo anreise, um 8:30Uhr habe ich da zu sein.

  7. #7
    Registriert seit
    21.06.2012
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    730
    Zitat Zitat von Colombo Beitrag anzeigen
    Rolando: Das ich 4-5 Stunden Reisezeit habe ist der Klinik bekannt. Habe deshalb am 17.2. ein Zimmer im Hotel gebucht, da ich am 18.2. um 8:30Uhr vorstellig sein muss. Eine Zugverbindung gibt es leider so früh nicht. Mir wurde auch gesagt das es egal wäre ob ich aus München oder sonstwo anreise, um 8:30Uhr habe ich da zu sein.
    Anreise ist nicht gleich Abreise.
    Bin mir nicht wirklich sicher, ob mit der Klärung deiner Einweisung über das Klinik-Sekretariat automatisch die mögliche Problematik deiner langen Heimreise nach Entlassung schon erkannt bzw. berücksichtigt wurde.

    Roland
    Lerne mit Deinen Beschwerden zu leben, versuche gelassen zu bleiben und gehe friedvoll mit Deinen Mitmenschen um - dann hast Du schöne Tage.

  8. #8
    Registriert seit
    20.11.2018
    Ort
    An der Nordseeküste
    Beiträge
    38
    Hallo

    Meine Frage war ja folgende: Hat man schmerzen beim Sitzen, 4-5 Tage nach der offenen OP.

    Oder anders gefagt; nach wie vielen Tagen (Wochen) ist man beim längeren sitzen schmerzfrei :-D

  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Stadtgrenze Hamburg
    Beiträge
    1.065
    Moin Colombo,

    das kann Dir keiner seriös vorhersagen, da bei jedem anders. Bei mir ging es damals ganz gut, ich hatte allerdings nur 30 Minuten nach Hause. Dort konnte ich aber problemlos sitzen.
    Du musst ja auch während der Bahnfahrt nicht pausenlos sitzen sondern kannst zwischendurch aufstehen. Schwer tragen ist allerdings nicht erlaubt.......

    Gute Reise

    Uwe

  10. #10
    Registriert seit
    21.06.2012
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    730
    Hallo Colombo,

    ich bin glaube ich relativ gut im Nehmen, aber wenn ich mich daran erinnere wie ich 5 Tage nach der offenen OP noch rumgeeiert bin, finde ich eine 4,5-stündige Bahnfahrt mit 3x Umsteigen schon sehr ambitioniert. Ich war damals zu diesem Zeitpunkt froh, nach halbstündigem Aufstehen wieder liegen zu können. Dein Vorhaben mutet etwas abenteuerlich an und erhöht das Komplikationsrisiko nach der OP. Würde mir das noch mal überlegen. Selbst das Abholen und die Fahrt mit einem PKW sind wegen des langen Sitzens sehr anstrengend. Du solltest mindestens die Möglichkeit haben, dich auf der Rückbank auch einmal für eine Weile auszustrecken.

    Alles Gute für die anstehende OP
    Roland
    Lerne mit Deinen Beschwerden zu leben, versuche gelassen zu bleiben und gehe friedvoll mit Deinen Mitmenschen um - dann hast Du schöne Tage.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •