Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: meine geschichte

  1. #1
    Registriert seit
    10.02.2019
    Beiträge
    6

    meine geschichte

    für den leser meine krebs-geschichte : so bin ich 55jahre alt , ledig und metaller ohne bild-zeitung . gesundheitlich eigentlich nie irgendwelche probleme . vor 2 jahren erstmalig errektile dysfunktion . hausarzt gab blaue tabletten und sagte was von ursachenforschung . irgendwann zum ersten urologen . der meinte ich soll das rauchen einstellen und fand nix trotz untersuchung . der arsch . denn das gab meinem krebs zeit zum weiterwachsen . später zweiter urologe . gleiche untersuchung (tast und ultraschall und psa) und ein verdacht . stanzbiopsie . 2 von 12 proben poaitiv . gleason 9 = verdammter mist ! mitte september letzten jahres da vinci prostata entfernung in ingolstadt . ebendort nur nudelsuppe und sehr schwach . bah . urinbeutel undso ... nach 5 tagen wieder nach haus . dort sehr schwach . blau-roter unterkörper . sitzen schwierig . aus dem liegen hochzukommen auch . bah . nach 3 wochen erste versuche rad zu fahren . ganz vorsichtig . nach 8 wochen wieder in den job ...
    krankenhaus und uro empfehlen zur nachsorge bestrahlung und hormontherapie . mit allen risiken (restpotenz u.a.) das hört sich für mich recht präventiv an . ein ander uro meint diesbzgl. : ` wieso ? ist doch alles draussen ` . ein krebsarzt meint ich kann ein zehnerl werfen ob noch was drin ist . der bestrahlungs-arzt meint wenn ich gut pokern kann geht `watch and wait` auch . alle reden von leitlinien und wollen mich mit statistiken und prozent-zahlen bombardieren . pfui teufel . ich meine : glaube nur einer statistik die du selber gefälscht hast ... wer beauftragt eine statistik für welches ergebniss ? zähle ich dann zu den 70% oder zu den 30% . bah . was passier mit meiner rest-potenz ? dazu noch folgendes : sexualität ist mir wichtig . sie mussten mir bei der op einen nerv entfernen . nun wird er nur noch halbsteif . ich hoffe auf besserung . und zur kontinenz : nach der op tgl. 3 windeln . jezt , 4 monate post-op sizt ich grad ohne hosi da . wenn ich aus dem haus geh zieh ich eine windel an . in job kann ich die gut trocken halten wenn ich im klo klopapier zu einer zusätzlichen einlage wickle . das sind liegende achten übereinander , ca 1 cm dick . das tausche ich dann 2mal aus . so reicht mir z. zt. eine windel . im alltag tgl. benutze die blauen tena . die lassen sich beim umziehn gut verstecken und von der kasse bekomme ich monatlich 2 packungen auf rezept ...
    achja . zum riesenglück hab ich eine freundin die mit der ganzen geschichte wunderbar umgeht . für die das kein problem ist wenn mal einwenig urin zwischen ihre beine läuft (im drogeriemarkt gibt es ca 1qm grosse matratzenschoner) . eine freundin die mit meiner halb-steife klarkommt ... zum riesenglück hab auch ich kein riesenproblem damit . mit windeln auch nicht . andern männern mag es anders damit ergehen . natürlich wars feiner früher ` allzeit bereit ` zu sein . nun brauchts halt wartezeit bis die tablette wirkt . und matratzenschoner und vorher bieseln und waschen und gleitgel ... aber es geht auch so . nochwas zum orgasmus : der ist nun trocken , eh . aber auch ganz , ganz anders : früher war da eine spannungskurve . finalisierend eine erruption . heute ist das ganz anders . ein ander erleben . und geht alleine auch mit kleinem schwanz ...
    finalisierend wünsch ich mir nun nix mehr als das der psa nicht steigt die kommenden jahre . das ich wieder ganz kontinent werde (uro meint das die chancen schlecht . meint er) . nunja . sollen die mal mit ihrem roboter wirklich alles böse aus mir rausgeschnitten haben . das wär klasse . wirklich grenzenlos fein ...
    so war das nun meine geschichte in kurzform . einiges hat sich sehr verändert . rückfragen , kommentare beantworte ich natürlich gerne . werde nicht tgl nachschauen aber wöchentlich schon . allzuviel konfrontation martert . das war nach der op zuhause massiv so . nur ob prostata am rechner . bah . nun ist da wieder auch ein anderes leben . auch wenn die sache immer da ist . aber anderes auch ...
    mfg mc

  2. #2
    Registriert seit
    12.08.2015
    Ort
    Vallendar
    Beiträge
    23
    Hallo mc(x3),
    verabschiede dich aus diesem Forum, hier brauchen wir keine Hypochonder a la Highlander oder "meine geschichte in kurzform"-Selbstdarsteller.
    Wenn man dich ernst nehmen soll, dann unternimm einen 2.Versuch. Es gibt genug Beispiele in den Profilen, die auch für dich eine Orientierung sein können!
    Dennoch: Mit freundlichen Grüßen
    Manni

  3. #3
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.033
    mcmcmc Wolltest du nur einmal hier schreiben weil dir keiner mehr zuhört ?

  4. #4
    Registriert seit
    22.02.2018
    Beiträge
    135
    Gibt es hier exclusives Schreibrecht? Wenn MC in seiner eigenen Sprache seine Erfahrungen mitteilt haben wir kein Recht ihn so zu empfangen. Auch er hat seine Probleme und daher auch seine Berechtigung hier.

    Thomas

  5. #5
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.033
    Besser wäre es aber dann wenn alles ein wenig übersichtlicher geschrieben würde.

  6. #6
    Registriert seit
    21.06.2012
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    730
    Hallo zusammen,

    das ist doch fast schon literarisch, wie 3mc sich hier ausdrückt. Man muss diesen Beitragsstil nicht mögen, aber immerhin aushalten können sollte man solche Postings in diesem Forum.

    Dem Schreiber einen Rückzug anzuraten, halte ich für überzogen. Eine angebrachte Überlegung wäre es allerdings sich zu fragen, wie man auf diese Art von Beitrag reagieren soll.
    Durch fehlende Resonanz löst sich das Problem häufig von selbst - entweder der User merkt selbst, dass er sich an einigen Stellen im Ton vergriffen hat und versucht anschließend etwas weniger despektierlich ins Gespräch zu kommen oder eben nicht - dann muss er in Kauf nehmen aussen vor zu bleiben.

    Die Themen, die 3mc in der Zusammenfassung seiner Krebsgeschichte schonungslos offen anspricht, sind den meisten von uns Betroffenen bekannt und viele seiner Fragen, Probleme, Wahrnehmungen und Wünsche haben uns alle schon beschäftigt.

    Eine sachliche Diskussion darüber ist allerdings nur möglich, wenn sprachliche Entgleisungen und Beleidigungen unterbleiben!

    Roland
    Lerne mit Deinen Beschwerden zu leben, versuche gelassen zu bleiben und gehe friedvoll mit Deinen Mitmenschen um - dann hast Du schöne Tage.

  7. #7
    Rudi61 Gast
    Zitat Zitat von mcmcmc Beitrag anzeigen
    und zur kontinenz : nach der op tgl. 3 windeln . jezt , 4 monate post-op sizt ich grad ohne hosi da . wenn ich aus dem haus geh zieh ich eine windel an . in job kann ich die gut trocken halten wenn ich im klo klopapier zu einer zusätzlichen einlage wickle . das sind liegende achten übereinander , ca 1 cm dick . das tausche ich dann 2mal aus . so reicht mir z. zt. eine windel . im alltag tgl. benutze die blauen tena . die lassen sich beim umziehn gut verstecken und von der kasse bekomme ich monatlich 2 packungen auf rezept ...

    Hallo mcmcmc willkommen im Forum,



    vielleicht hilft Dir das:

    Harninkontinenz
    https://www.prostata.de/wissen/krank...arninkontinenz

    Inkontinenz bei Prostatakrebs
    https://prostata-hilfe-deutschland.d...bs-behandlung/

    Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
    https://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/

    Männliche Sexualität und Krebs
    https://www.krebsinformationsdienst....exualitaet.pdf


    __________________________________________________ ______________________________

    Fragen zu Krebs? Kostenlose und fundierte Informationen bei einer (Prostata-) Krebserkrankung gibt es beim:


    Krebsinformationsdienst
    Telefon: 0800 / 420 30 40
    https://www.krebsinformationsdienst.de/kontakt.php

    Infonetz Krebs
    Telefon: 0800 / 80 70 88 77
    https://www.infonetz-krebs.de/

    Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe (BPS) e. V.

    Telefon: 0800 / 70 80 123
    https://forum.prostatakrebs-bps.de/

    Bei örtlichen Krebsselbsthilfegruppen finden man sehr oft auch kostenlose moralische Unterstützung

    __________________________________________________ ______________________________


    Falls Du Fragen ans Forum hast, ist es einfacher wenn Du die Fragen klar formulierst.

    Viele Grüße


    - Rudolf -


    PS. In seinen Thread kann mcmcmc natürlich seinen eigenen Schreibstill verwenden, warum nicht?

  8. #8
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Mannheim Maulbeerinsel östlich der Schafweide
    Beiträge
    159
    Willkommen im "Club", MacMacMac

    Dein Schreibstil ist mal was Anderes..

    Gruss
    WJ

  9. #9
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    951
    Ein Posting mit so einem Schreibstil lese ich gar nicht.
    R.
    Caveat emptor!

  10. #10
    Registriert seit
    27.06.2018
    Ort
    Githion/lakonia
    Beiträge
    76
    hallöchen,

    Wir sind beide im selben alter und bei mir ist es fast identisch abgelaufen und ich finde deinen Bericht einfach erfrischend !
    Es bekommen halt nicht nur Akademiker Probleme mit der Prostata !!!

    mfg
    manolis

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •