Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: 4 Monate nach Rpe

  1. #11
    Registriert seit
    23.02.2019
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    8
    Danke Achim für Deine Antwort.
    LG Rainer

  2. #12
    Registriert seit
    15.02.2019
    Beiträge
    45
    Zitat Zitat von Schildi Beitrag anzeigen
    Hallo Berema,
    darf ich fragen, wie alt Du bist ?
    lg Rainer
    Klar...ich bin 55

  3. #13
    Registriert seit
    12.12.2008
    Ort
    RLP
    Beiträge
    478
    Hallo Rainer,
    besorg dir den OP-Bericht , da müssten die Komplikationen während der OP genau beschrieben sein. Vielleicht ergibt sich daraus ein Hinweis auf dein Problem. 16 Tage KH nach Da Vinci sind schon sehr ungewöhnlich.Da muss einigen schief gelaufen sein.
    Ansonsten erscheint mir die Erklärung durch die große P. und den unzureichend trainierten Schließmuskel sinnig.
    Gruß Skipper

  4. #14
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    668
    Hallo Rainer,

    wurde Dir das Ergebnis der Pathelogie mitgeteilt?

    Viele Grüße und gute Besserung

    Lothar

  5. #15
    Registriert seit
    23.02.2019
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    8
    Hallo an alle,

    möchte fragen, ob jemand von Euch im Klinikum Worms von Prof. Hofmockel mit Da Vinci operiert wurde.

    LG Rainer

  6. #16
    Registriert seit
    23.02.2019
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    8
    Hallo Lothar,

    meine Diagnose nach der Op im November 18 : pT2c, N0, R0, G3 tertiär 5.
    habe immer noch Schmerzen im Bauchraum, aber Inkontinenz wird besser, auch bestimmt durch regelmäßiges Beckenbodentraining. Mir wurden lt. Arzt auch sehr starke Verwachsungen an der Blinddarmnarbe entfernt. Dieser wurde im Jugendalter bereits schon entfernt. Also wäre sehr große Wunde im Bauchraum gewesen lt. Arzt. Beim Aufwachen und noch 8 Tage nach OP hätte ich ein extrem großflächiges Hämathom an der linken Seite. Warum ? Konnte man mir nicht sagen.

    Bis dann.
    LG Rainer

  7. #17
    Registriert seit
    29.03.2011
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    25
    Zitat Zitat von Reinhold2 Beitrag anzeigen
    Diese Weisheit habe ich von Ärzten aus meiner Reha-Klinik. Das ist eine der größten Rehas in D. Die Ärzte führen Strichlisten. Und die zeigen immer: DaVinci-Operierte sind inkontinenter als Bauchschnitt-Operierte. Warum das so ist, können sie sich auch nicht erklären.
    Gruß
    R.
    Solche Strichlisten sind natürlich weit entfernt von einer repräsentativen und seriösen Statistik. Sie werden in einer AHB/Reha-Klinik geführt. Dahin begeben sich gerade Operierte oder/und andere zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sie erneut Probleme bekommen. Die große Schar derjenigen, die keine Probleme haben, kommen gar nicht erst dahin und sind daher in den Strichlisten auch nicht berücksichtigt.

    Während meines Aufenthalts in der Martiniklinik hatte ich regelmäßigen Kontakt mit einigen anderen Leidensgenossen, insbes. mit 5 von ihnen. Von uns 6 waren 4 da Vinci operiert und 2 mit großem Bauchschnitt. Die letztgenannten hatten während des Klinikaufenthalts schon größere Probleme. Beide haben auch die AHB gemacht. Wir anderen 4 (da Vinci) haben uns alle gegen die AHB entschieden, tauchen also in der Strichlisten-Statistik nicht auf. Diese wenigen Leute ergeben aber natürlich auch noch keine brauchbaren statistischen Erkenntnisse.

    Würde man alle Operierten in eine solche Statistik mit einbeziehen, könnte sich m.E. das Gegenteil von dem ergeben, was die Strichlistenstatistik vermeintlich aussagt. Ich möchte es jedenfalls glauben.

  8. #18
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.087
    Das Gegenteil dazu: Ich wurde mir Da Vinci operiert und war noch nach 2 Jahren komplett inkontinent. Ich glaub es sagt nichts aus wie man operiert wurde.

  9. #19
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von harry47 Beitrag anzeigen
    Die große Schar derjenigen, die keine Probleme haben, kommen gar nicht erst dahin und sind daher in den Strichlisten auch nicht berücksichtigt.

    Das wäre mir neu, dass eine "große Schar" nach einer RPE keine AHB machen.
    R.
    Caveat emptor!

  10. #20
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Landschaft Angeln
    Beiträge
    2.849
    Zitat Zitat von harry47 Beitrag anzeigen
    Würde man alle Operierten in eine solche Statistik mit einbeziehen, könnte sich m.E. das Gegenteil von dem ergeben, was die Strichlistenstatistik vermeintlich aussagt. Ich möchte es jedenfalls glauben.
    Das ist mal eine interessante Überlegung, eine entsprechende Untersuchung hat es aber meines Wissens noch nie gegeben: Wieviele Patienten verzichten nach einer da-Vinci-OP auf eine AHB und wieviele nach einem offenen Bauchschnitt? Die Sozialdienste der Kliniken müssten es feststellen können. Ich habe zum Beispiel nach meiner da-Vinci-OP (2010 in Gronau) auf eine AHB verzichtet. Ich war sofort kontinent.

    Ralf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •