Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Beobachten auch für jüngere?

  1. #1
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    8

    Beobachten auch für jüngere?

    Hallo Zusammen, ich bin neu in diesem Forum. Ich bin 59 Jahre alt. Seit Januar 2020 habe ich die Diagnose Prostatakarzinom Krebs. Mit dem Score 3+3=6. Mein PSA Wert ist 1,72 beim Urologe gemessen. Beim Hausarzt immer unter 1.
    Nach WHO 1 eingestuft.
    Der Urologe empfahl sofort, komplette Entfernung der Prostata in Göttingen.
    Vor 2 Tagen kam das CT Ergebnis, der Krebs hat nicht gestreut. Aber ich habe noch zusätzlich eine vergrößerte Prostata.
    Aktuell geht es mir sehr gut. Ich habe fast keine Einbußen. Lediglich muss ich öfter Urin wegbringen.
    Ich möchte meinen jetzigen Beruf noch 4 Jahre machen. In der Zeit möchte ich keine OP machen lassen.
    Könnt ihr mir sagen, ob für mich das Abwarten in Frage kommt?
    Gibt es Alternativen? Zb. Cannabis? Oder andere?
    Beste Grüße aus NRW

  2. #2
    Registriert seit
    08.06.2015
    Ort
    Ahrtal
    Beiträge
    40
    Hallo Paul123, hört sich nicht unbedingt nach OP an. Hast du mehr Details von der Biopsie ? Warum wurde mit dem Gleason Score und dem PSA ein CT gemacht?
    Nicht überstürzen und sachlich abwägen !
    https://myprostate.eu/?req=user&id=980&page=report

  3. #3
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    8
    Hallo Bernd,
    In meinem Schreiben steckt auch ein leicht kritisches Denken. Die komplette Auswertung der Biopsie wollte der Urologe mir nicht geben. Er hat sie mir nur am PC gezeigt.
    Ich habe aber Werte von Leuko mit 6,7,ERY mit 4.82 HB 14,2 u. A.
    Meinst du solche Werte?
    Als ich demDoc erzählte das ich noch warten möchte, lachte er. Mit dem Kommentar :Ach so einer sind Sie.
    Ich habe noch wenig Fachwissen. Von daher bleibe ich noch kritisch.
    Beste Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.492
    Die niedergelassenen Urologen sind oft für eine sofortige Operation. Manchmal habe ich den Verdacht, dass defizitäre Kreiskrankenhaus braucht dringend Operationen. Sinnvoll wäre jedenfalls eine Zweitmeinung bei einem zertifizierten Prostatakrebszentrum einzuholen:
    https://www.oncomap.de/centers?selec...hein-Westfalen

    Ich weise in diesem Zusammenhang immer auf die folgende Studie hin:
    https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...ProtecT-Studie
    Danach ergab sich nach 10 Jahren kein Unterschied im Überleben zwischen Operation, Bestrahlung und Abwarten. Du kannst das Abwarten ja jederzeit abbrechen und eine OP machen lassen, wenn Dich das nervös macht. Auf keinen Fall jedoch im nächstliegenden Krankenhaus operieren lassen, sondern an einem zertifizierten Zentrum. Die Gefahr von Nebenwirkungen ist sonst zu hoch.

    Dass man Dir den Biopsie-Befund nicht schriftlich gibt, finde ich sehr befremdlich. Das habe ich noch nie gehört.

    Georg

  5. #5
    Registriert seit
    08.06.2015
    Ort
    Ahrtal
    Beiträge
    40
    Hallo Paul, das ist aber sehr ungewöhnlich. Ich bekomme alle Blutwerte sowie den Biopsie Bericht vom Pathologen. Bei meiner 1. Biopsie waren 2 von 12 Stanzen positiv. z.B. 1. Probe Basis links 80%ige Turmorinfiltration Gleason 3+3 = 6 Grad 1, die 2. Probe Mitte rechts mit 40 %iger Tumorinfiltration Gleason 3(80%) + 4(20%) = 7a Grad 2. pTNM T1c, G2.
    Mit dem Ergebnis habe ich mich an das Zweitmeinungszentrum Uniklinik Köln Prof. Dr. Heidenreich gewendet. Im Dez. habe ich dann ein multiparmetrisches MRT (mpMRT) machen lassen und anschließend auf den Grund des Ergebnis eine MRT Fusionsbiopsie durchführen lassen . Von 24 Stanzen waren 9 Gleason 6. Zur Zeit warte ich noch auf den schriftlichen Bericht.
    Ich kann dir nur empfehlen die Unterlagen von deinem Urologen zu verlangen (oder über deinen Hausarzt) um damit eine Zweitmeinung einzuholen.
    Nicht überstürzen und sachlich abwägen !
    https://myprostate.eu/?req=user&id=980&page=report

  6. #6
    Registriert seit
    24.03.2018
    Beiträge
    118
    Lt. Leitlinie sollen Voraussetzung für die Wahl einer Strategie der Aktiven Überwachung folgende Parameter sein:
    • PSA-Wert ≤ 10 ng/ml;
    • Gleason-Score ≤ 6;
    • cT1 und cT2a;
    • Tumor in ≤ 2 Stanzen bei leitliniengerechter Entnahme von 10-12 Stanzen;
    • ≤ 50 % Tumor pro Stanze.

    Deswegen musst du den genauen Biopsiebefund kennen (Leukos und Erys spielen dabei keine Rolle), um darüber eine Entscheidung treffen zu können.
    Der Arzt muss dir eine Kopie vom vollständigen Biopsiebefund aushändigen.

  7. #7
    Registriert seit
    16.09.2017
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    170
    Zitat Zitat von Paul123 Beitrag anzeigen
    Die komplette Auswertung der Biopsie wollte der Urologe mir nicht geben. Er hat sie mir nur am PC gezeigt.
    es sind deine Werte, sie gehören dir und nicht dem Urologen!

    Für mich unverständlich.

    Ansonsten schließe ich mich den Aussagen von Georg grundsätzlich an.

    Wenn du Lust hast kannst du dir mein Profil oder die Daten unter myprostate durchlesen. Bin (noch) bei AS.

  8. #8
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von Paul123 Beitrag anzeigen
    Als ich demDoc erzählte das ich noch warten möchte, lachte er. Mit dem Kommentar :Ach so einer sind Sie.
    Als Krankenpfleger oder -schwester mit diesem Verhalten würde man vermutlich wegen mangelnder Empathie/schlechter Patientenbehandlung scheitern, ebenso in Berufen, die direkt mit Kunden zu tun haben (Vertrieb, Verkauf, Beratung, ...). Nur einige Ärzte können sich das noch erlauben. Bei einem Schnupfen oder einem Hypochonder kann ich das ja verstehen, nach einer Krebsdiagnose (und sei sie noch so leicht wie deine) ist es unangebracht.

    Als Patient wie auch als Bürger hast du Anspruch auf alle deine Daten. Dazu gibt es eine ausführliche Broschüre hier: https://www.bundesgesundheitsministe...tenrechte.html

    Was für ein CT wurde denn da gemacht? Bei einem Gleason 6 WHO Grad 1 bringt das überhaupt nichts, außer Strahlenbelastung. Das Risko für ossäre Metastasierung liegt unter 1%. Bist du Privatpatient?

  9. #9
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    8
    Hallo, nein ich bin kein Privatpatient.

  10. #10
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    8
    Hallo, einen Nachtrag habe ich noch. Bei 6 Stanzungen kam es zu 2 Treffer.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •