Zitat Zitat von tritus59 Beitrag anzeigen
Mir geht es einfach nur darum hinzuweisen, was wahrscheinlich auch LowRoads Intention war, dass solche auch erfolgreiche in-vitro Petrischalen Experimente eben keine Hoffnungsschimmer für uns sind, sondern allenfalls für unsere Kinder oder gar erst für unsere Enkel. Trotzdem finde ich richtig und interessant, dass wir "Alten" auch hier im Forum darüber berichten und diskutieren dürfen.Tritus
Genau darum geht es mir auch. Mit meinem Krebs komme ich gut zurecht, ich bin wohl einer der wenigen hier im Forum, bei dem ADT und frühe Docetaxel-Therapie gut angeschlagen haben. Ich blicke (meist) entspannt in die Zukunft.

Wie schon gesagt, mich interessiert die Forschung, die fängt halt im Reagenzglas an und meine Erwartungen und Hoffnungen richten sich auch auf unsere Nachfolger mit der künftigen Diagnose PK.

Aber vielleicht hat die nächste Generation keine Probleme mehr mit dem PK. Nach Jens Spahn und seinen bekannten Visionen für Deutschland, soll es nun dem Krebs auch auf Europaebene an den Kragen gehen!
https://www.welt.de/debatte/kommenta...gen-Krebs.html

Letzter Absatz:
" Gemeinsam haben wir es bereits geschafft, verheerende Krankheiten auszurotten. Warum sollten wir es nicht wieder schaffen und den Krebs besiegen? Wir Europäer, wir können uns gemeinsam und mit geballter Kraft auf die Suche nach einem Heilmittel begeben. Lasst es uns gemeinsam schaffen! Europa war immer dann stark, wenn die Europäer sich gemeinsam ehrgeizige Ziele gesetzt und an einem Strang gezogen haben."

Das erweckt Hoffnungen,
da können Hinweise auf Laborstudien, die u. U., oder auch nicht, irgendwann im Kampf gegen den Krebs hilfreich sein könnten, nicht mithalten!
Oder sollte das, um zum Thema zurückzukehren, eine weitere Fake News sein ?

Franz